FC Bayern gibt Youngster an Konkurrenz ab

Millionen-Ablöse: Wooyeong Jeong wechselt in die 1. Liga

+
Wooyeong Jeong versucht sein Glück beim SC Freiburg. 

Laut eines Berichts verlässt Flügelflitzer Wooyeong Jeong den FC Bayern und wechselt in die 1. Bundesliga. Der Rekordmeister hat sich offenbar eine Rückkauf-Option gesichert. 

Es hat sich bereits angebahnt, jetzt ist der Transfer von Wooyeong Jeong zum SC Freiburg in trockenen Tüchern sein. Der deutsche Rekordmeister und die Breisgauer haben sich geeinigt und der Südkoreaner wechselt laut Bild für eine geschätzte Ablösesumme von zwei Millionen Euro in den Südschwarzwald. 

Über die Laufzeit des neuen Vertrags machten beide Vereine keine Angaben. Der FC Bayern hat sich eine Rückkaufoption für den Außenbahnspieler gesichert.

„Woo kam mit dem Wunsch auf uns zu, beim SC Freiburg den nächsten Schritt in seiner Karriere machen zu wollen. Er hat sich in den 18 Monaten bei uns sportlich und auch persönlich hervorragend entwickelt. Wir wünschen ihm alles Gute und werden seine Entwicklung weiterhin genauestens beobachten“, so Campus-Leiter Jochen Sauer.

„Ich hatte eine tolle Zeit beim FC Bayern und möchte mich bei allen Mitarbeitern am FC Bayern Campus bedanken, die mich die vergangenen eineinhalb Jahre begleitet und mir meine Eingewöhnung in Deutschland so einfach gemacht haben. Nun freue ich mich auf die neue Herausforderung in der Bundesliga beim SC Freiburg“, kommentierte Jeong seinen Wechsel.

13 Treffer in der Regionalliga Bayern

Der 19-Jährige kam im Januar 2018 aus der Jugenabteilung von Incheon United an die Säbener Straße. Nachdem Jeong im ersten halben Jahr wegen eines Syndesmosebandrisses in der U19 nur auf vier Einsätze kam (ein Tor), startete der U19-Nationalspieler Südkoreas in der vergangenen Saison durch und zählte zu den Leistungsträgern der Amateure. Für den Drittliga-Aufsteiger markierte er in 29 Spielen 13 Treffer und bereite weitere sechs Tore seiner Kollegen vor. 

Auch bei den Profis der 1. Mannschaft kam Jeong bereits zu ersten Einsatzminuten. Beim 5:1-Kantersieg in der Vorrunde der Königsklasse feierte er gegen Benfica Lissabon sein Debüt im Starensemble. Am 24. Spieltag der Bundesliga Anfang März kamen noch sechs weitere Minuten beim 5:1-Sieg in Mönchengladbach dazu.

Wooyeong Jeong hat hohe Ziele

NLZ-Leiter Jochen Sauer bescheinigte dem Flügelflitzer schon nach seiner Premiere im Oberhaus, dass er „alle Anlagen“ habe, „die notwendig sind, künftig in der Bundesliga zu spielen“. Jeong selbst ließ ebenfalls keinen Zweifel daran, wohin seine Reise führen soll: „Ich will irgendwann in einem Weltklub spielen“, sagte er im Herbst des vergangenen Jahres. Der SC Freiburg soll in naher Zukunft das Sprungbrett sein, um möglicherweise irgendwann als feste Größe an die Isar zurückzukehren. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der Shoppingkalender des FC Bayern - Warten die Bosse deshalb noch auf Transfers? 
Der Shoppingkalender des FC Bayern - Warten die Bosse deshalb noch auf Transfers? 
Lewandowski macht FC Bayern Druck: Vertragsverlängerung auch von Neuzugängen abhängig
Lewandowski macht FC Bayern Druck: Vertragsverlängerung auch von Neuzugängen abhängig
USA-Tour des FC Bayern: FCB-Abordnung trifft Schwarzenegger - aber einer outet sich als Bond-Fan
USA-Tour des FC Bayern: FCB-Abordnung trifft Schwarzenegger - aber einer outet sich als Bond-Fan
FC Bayern erfüllt Kovac-Wunsch: Er bekommt das, was Guardiola immer wollte und nie hatte
FC Bayern erfüllt Kovac-Wunsch: Er bekommt das, was Guardiola immer wollte und nie hatte

Kommentare