Zukunft der beiden Youngster scheint geklärt

So plant Ancelotti mit Kimmich und Coman

+
Trainer Carlo Ancelotti hat die Spekulationen um Joshua Kimmich (l.) und Kingsley Coman beendet.

München - Nach Ansicht von Bayern-Trainer Carlo Ancelotti können sich europäische Topclubs das Werben um den begehrten Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich sparen.

„Es ist keine Möglichkeit, dass Kimmich diesen Club verlässt. Keine Möglichkeit“, sagte der Italiener am Freitag in München. Vier Spitzenvereine, darunter angeblich Manchester City mit Pep Guardiola, Manchester United und der FC Barcelona, sollen an der Verpflichtung des 22-Jährigen interessiert sein.

Kimmichs kometenhafter Aufstieg ist in dieser Saison in München ins Stocken geraten. Nur ein 90-Minuten-Einsatz steht in den 13 Pflichtspielen nach der Winterpause für den Jungprofi zu Buche.

Erneut erklärten die Münchner, dass ein längerer Verbleib des Franzosen Kingsley Coman beim deutschen Rekordmeister geplant ist. „Coman ist wichtig für uns, jetzt und in der Zukunft. Er bleibt nächste Saison hier“, sagte Ancelotti. Für die zwei Jahre lange Ausleihe sollen die Münchner geschätzte sieben Millionen Euro Leihgebühr an Juventus Turin überwiesen haben. Bei einer festen Verpflichtung sollen angeblich 21 Millionen Euro für den 20-Jährigen fällig werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Manuel Neuer: Verlängerung beim FC Bayern? Das ist der Millionen-Plan seines Beraters
Manuel Neuer: Verlängerung beim FC Bayern? Das ist der Millionen-Plan seines Beraters
Lewandowski erklärt Elfmeter-Geschenk an Coutinho: „Für Philippe war es ...“
Lewandowski erklärt Elfmeter-Geschenk an Coutinho: „Für Philippe war es ...“
Niko Kovac überrascht gegen Belgrad - Eine Änderung geht völlig daneben: Noten der FCB-Stars
Niko Kovac überrascht gegen Belgrad - Eine Änderung geht völlig daneben: Noten der FCB-Stars
Panne bei neuem Mannschaftsfoto des FC Bayern - Fans meckern im Netz
Panne bei neuem Mannschaftsfoto des FC Bayern - Fans meckern im Netz

Kommentare