Pressetalk am Donnerstag

PK im Ticker: Kovac spricht über Kimmich und den Streit der Bosse - Bayern-Trainer mit klarer Ansage

+
Niko Kovac.

Der FC Bayern trifft am Samstag auf Mainz 05. Trainer Niko Kovac spricht am Donnerstag auf der Spieltags-PK - auch über Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge?

  • Niko Kovac sprach am Donnerstag auf einer Pressekonferenz zu den Journalisten.
  • Das Thema war eigentlich der dritte Bundesliga-Spieltag. Der FC Bayern empfängt am Samstag den FSV Mainz.
  • Niko Kovac wurde in erster Linie zu anderen Themen befragt.
  • Der Trainer des FC Bayern äußerte sich zu Uli Hoeneß, Joshua Kimmich, Robert Lewandowski und Philippe Coutinho.
  • +++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der FC-Bayern-Pressekonferenz. Trainer Niko Kovac beantwortet am Donnerstag (ab 13.30 Uhr) alle Fragen zum Heimspiel der Bayern gegen Mainz. Wir berichten im Live-Ticker! +++

    13.54 Uhr: Das war‘s! Kovac verabschiedet sich von der Medienrunde. Erwartungsgemäß ging es bei der Pressekonferenz weniger um das kommende Bundesliga-Spiel gegen Mainz. Kovac äußerte sich zur Rolle von Joshua Kimmich, seine Beziehung zu Uli Hoeneß, Philippe Coutinho, Robert Lewandowski und die Champions-League-Auslosung. Hier gibt es die PK im Live-Ticker zum Nachlesen.

    Pressekonferenz mit Niko Kovac: Bayern-Trainer spricht vor der Partie gegen Mainz

    13.52 Uhr: Kovac über Mainz: „Ich freue mich, dass es jetzt die zweite Frage zu Mainz gab. Sie haben noch nichts gewonnen. Aber das Ergebnis spiegelt nicht die Leistung von Mainz wider. Sie hätten nicht verlieren müssen. Die Gegentreffer kamen spät. Es ist eine Mannschaft, die gut arbeitet, intensiv Fußball spielt und über die Physis kommt. Es wird nur leicht, wenn wir das Spiel ernst angehen, konzentriert sind und den Gegner zu keiner Sekunde unterschätzen.“

    13.50 Uhr: Kovac über Kimmich: „Er hat ein gutes Spiel auf der Sechs gemacht. Er selbst ist sehr anspruchsvoll. Wir denken beide, dass er es noch besser kann. Auf der rechten Seite hat er offensiv unglaubliches Potenzial. Er war dort in den letzten beiden Jahren der beste Scorer. Wenn man ihn dort wegnimmt, verliert man den besten Scorer. Deswegen muss man ein gutes Mittel finden. Er wird diese Position nicht endgültig verlassen, dafür ist er zu gut. Er ist für mich einer der weltbesten Außenverteidiger. Wir können froh sein, ihn zu haben. Er bringt verdammt viel mit.“

    13.48 Uhr: Kovac über die Bundesliga-Konkurrenz: „Die Schere wird weiter auseinander gehen. Es gibt wahrscheinlich sechs Mannschaften, die oben mitspielen werden. Die anderen werden im Mittelfeld oder am Tabellenende sein. Wir haben zwei Punkte verloren. Aber wir sind am Anfang der Saison. Jede Mannschaft braucht Zeit. Ich bin also nicht ängstlich, dass es in die falsche Richtung läuft.“

    Kovac spricht über mögliche Gegner in der Champions League: Hat er einen Favoriten?

    13.45 Uhr: Kovac über die CL-Auslosung: „In Topf eins und zwei sind nur Top-Top-Mannschaften. In Topf drei sind auch welche dabei, die man nicht unbedingt haben möchte. Es kommt, wie es kommt. Ich würde mir wünschen, dass wir eine Gruppe bekommen, die wir dann auch schaffen. Es gibt keinen Wunschgegner. Wir nehmen jeden, der kommt. Ich habe die Pokal-Auslosungen in den letzten Jahren fast nie verfolgt. Heute Abend wahrscheinlich auch nur mit einem Auge - irgendwann bekomme ich dann einen Anruf und werde dann etwas dazu sagen. Wir müssen sowieso alle besiegen, weil wir mehr erreichen wollen als letztes Jahr.“

    13.44 Uhr: Kovac nochmal über Hoeneß: „Wir haben ein gutes Verhältnis. Ich bin froh, dass ich als Spieler mit ihm zusammen arbeite durfte. Da habe ich schon viele Einblicke - auch in den Menschen - Uli Hoeneß gewonnen.“

    13.43 Uhr: Kovac über Coutinho: „Wir wollen ihn fit bekommen. Jetzt ist er dann bei der Nationalmannschaft, vielleicht sammelt er dort Minuten und wird noch fitter. Ob er gegen Mainz spielt? Da möchte ich nichts verraten. Er ist sehr sympathisch, aber auch zurückhaltend. Das gefällt mir an so einem Weltstar. Er kann alles.“

    13.42 Uhr: Kovac über Hoeneß: „Es ist so, dass er noch gar nichts ausgesprochen hat. Ich möchte mich da außen vor lassen. Wenn es dann ausgesprochen wurde, werde ich etwas sagen. Wir sollten ihm die Möglichkeit geben, sich zu artikulieren. Wir sollten nicht den zweiten Schritt vor dem ersten machen.“

    13.41 Uhr: Kovac über den angeblichen Streit zwischen Hoeneß und Rummenigge: „Das habe ich nicht mitbekommen. Ich hatte so viel zu tun, hatte so einen Ballon auf.“

    13.40 Uhr: Kovac über sein Verhältnis zu Uli Hoeneß: „Wir sehen uns viel, wir telefonieren immer wieder. Das Verhältnis ist positiv. Ich möchte sagen: Freundschaftlich. Wie es sich zwischen mir und dem FC Bayern entwickelt hat - die Geschichte kennen wir schon. Die müssen wir nicht aufwärmen.“

    13.39 Uhr: Kovac über den Kader: „Die Mannschaft ist stark genug, um die Ziele zu erreichen. Man darf die Mannschaften der letzten Jahre aber nicht klein machen. In der Vergangenheit waren auch gute Spieler hier. Wir haben dieses Jahr einen genau so guten Kader wie im vorigen Jahr. Die Chefs haben sich bemüht und ihre Versprechen eingehalten. Wir haben einen guten Kader.“

    13.38 Uhr: Kovac über das Personal: „Thiago hat wieder trainiert. Es wird wohl noch ein bisschen dauern. Leon hat auch wieder trainiert, er kann auch ohne Zweifel zur Nationalmannschaft gehen. Die Qualität des Trainings dort wird sich lohnen. Er kann dort Minuten sammeln, die er zuletzt in der Bundesliga nicht hatte. Philippe macht Fortschritte, das ist auch zu erwarten. Er trainiert täglich. Wir sind sehr zufrieden.“

    Niko Kovac spricht über Regeländerungen in der Bundesliga

    13.37 Uhr: Kovac über die Handregel: „Sie wird uns beschäftigen. Generell zu den Regeln: Mittlerweile wissen Spieler, Schiedsrichter und Trainer vielleicht gar nicht mehr, welche neuen Regeln es gibt.“

    13.36 Uhr: Kovac über den Videobeweis: „Ich bleibe dabei, dass er gut ist. Er nimmt uns aber die Spontanität. Man freut sich über ein Tor und wird zurückgepfiffen. Aber ich glaube, dass der Sport gerechter wird. Gerade, was Abseits oder Hand angeht.“

    13.35 Uhr: Kovac über die Einführung der Gelben Karten für Trainer: „Ein schwieriges Thema. Ich weiß nicht ganz, was es bewirken soll. Ich verstehe, dass wir eine Vorbild-Funktion haben. Aber Fußball ist Leidenschaft, Fußball ist Emotion. Das gehört dazu. Man muss die Aggression, die sich irgendwo aufstaut, auch loswerden. Ich glaube, man wird uns nicht gerecht, wenn man uns in Ketten legt. Wir nehmen es so hin.“

    13.34 Uhr: Kovac über einen Lewandowski-Ersatz: „Wenn er eine Auszeit braucht, müssen wir Spieler haben, die ihn ersetzen können. Serge kann das. Das hat er in der Nationalmannschaft und in Hoffenheim gezeigt. Thomas kann das in einer anderen Weise, aber er kann es. Fiete ist noch jung. Er ist aber ein Spieler, der dort reinwachsen soll. Er braucht noch Zeit.

    13.32 Uhr: Kovac über Lewandowski und seine Vertragsverlängerung: „Ist es so, dass er verlängert? Wir gehen davon aus, dass es klappt. Er hat sich hier in Deutschland sehr gut entwickelt. Er ist sehr gut in der Spur, hat fünf Tore in zwei Spielen. Er hat hier große Verantwortung zu tragen. Dieser wird er gerecht. Wir hoffen, dass er gesund bleibt. Das würde bedeuten, dass wir viele weitere schöne Tore von ihm sehen. Er hätte vor ein, zwei Jahren gehen können. Er ist geblieben. Mit 31 ist jetzt vielleicht die Zeit, um in München endgültig den Anker zu werfen und auch künftig mit der Familie hier zu leben.“

    13.31 Uhr: Los geht‘s! Kovac ist da.

    13.27 Uhr: Gleich geht es hier los! Niko Kovac spricht auf der Pressekonferenz über das anstehende Bundesliga-Spiel gegen Mainz 05 - und womöglich auch noch über viele andere Themen. Kommt es vielleicht sogar noch zu einem Hammer-Transfer kurz vor Schluss?

    FC Bayern München empfängt FSV Mainz: Wen lässt Trainer Niko Kovac ran?

    Erstmeldung vom 28. August: München - Die Bundesliga nimmt langsam Fahrt auf, am Wochenende steht der dritte Spieltag an. Der FC Bayern München hat dabei ein Heimspiel: Am Samstag (Anstoß um 15.30 Uhr) ist der 1. FSV Mainz 05 zu Gast in der Allianz Arena.

    Bayern-Trainer Niko Kovac wird den Journalisten auf der Spieltags-Pressekonferenz wie gewohnt am Donnerstagnachmittag Rede und Antwort stehen. Mit Sicherheit wird dabei die Personalie Uli Hoeneß ein Thema sein. Am Mittwoch wurde seine Zukunft auf der Double-Ehrung heiß diskutiert. Der ehemalige Ministerpräsident Edmund Stoiber äußerte sich in seiner Funktion als FCB-Aufsichtsratsmitglied zu den Plänen.

    Pressekonferenz im Live-Ticker: Niko Kovac spricht vor Bayern-Heimspiel gegen Mainz

    Dabei wurden alte „Zwistigkeiten“ zwischen Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge thematisiert - Auslöser soll Kovac gewesen sein. Während Rummenigge den Trainer in der Vergangenheit immer wieder kritisiert hatte, stärkte Hoeneß ihm den Rücken.

    Wie und ob Kovac zu diesen Aussagen Stellung bezieht, erfahren Sie am Donnerstag ab 13.30 Uhr auf der PK. Wir berichten im Live-Ticker von der Fragerunde. Äußert sich der Trainer möglicherweise auch zu den Gerüchten rund um Ante Rebic, Marc Roca und Robert Lewandowski?

    akl

    Auch interessant

    Meistgelesen

    Korb für den FC Bayern? Begehrter Bundesliga-Star denkt an Wechsel ins Ausland
    Korb für den FC Bayern? Begehrter Bundesliga-Star denkt an Wechsel ins Ausland
    FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
    FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
    Abschied von Javi Martinez im Winter? Der FC Bayern hat einen klaren Plan
    Abschied von Javi Martinez im Winter? Der FC Bayern hat einen klaren Plan
    Dank spektakulärer Kooperation: Bundesliga-Spiel des FC Bayern live im Free TV zu sehen
    Dank spektakulärer Kooperation: Bundesliga-Spiel des FC Bayern live im Free TV zu sehen

    Kommentare