Er spricht auch über Coman und Benatia

Rummenigge verrät: Darum kam es nicht zum Dybala-Transfer

+
Karl-Heinz Rummenigge spricht über die Zukunft von Kingsley Coman und Medhi Benatia.

München - Karl-Heinz Rummenigge verrät, wie es um die Zukunft von Kingsley Coman steht, was mit Medhi Benatia passieren wird und wieso der FCB bei Paulo Dybala nicht zugeschlagen hat.

Den FC Bayern München und Juventus Turin verbindet Vieles. In den letzten Jahren trafen sich die beiden Vereine in der Champions League, vor allem die Partie in der letzten Saison dürfte Bayern-Fans noch geläufig sein: Nach einem späten Ausgleich durch Thomas Müller setzte sich der FCB am Ende mit 4:2 nach Verlängerung durch. 

Kein Wunder also, dass Karl-Heinz Rummenigge die „Alte Dame“ lieber umgehen möchte, wie er nun in einem Interview mit Tuttosport verrät: „Die großen Klubs wollen sich immer so spät wie möglich in diesem Wettbewerb treffen, also werden wir Juventus hoffentlich noch eine Weile umgehen können.“

Rummenigge: „Dybala ist talentiert“

Bei Juventus macht derweil besonders ein junger Mann von sich reden: Paulo Dybala. Der flinke Angreifer erzielte in 19 Serie-A-Spielen bereits sieben Treffer und bereitete fünf weitere vor. Mittlerweile jagt ihn halb Europa - doch ein Transfer des 23-Jährigen dürfte teuer werden. Als der Turiner Klub ihn damals von US Palermo holte, floss die stolze Summe von 32 Millionen Euro. Manch ein FCB-Fan fragt sich ob der klasse Leistungen des Halb-Italieners: Wäre der nicht auch einer für den FC Bayern gewesen?

Das stand offenbar nicht zur Debatte: „Wir haben nicht versucht Paulo Dybala zu verpflichten, als er bei Palermo war. Aber nur, weil wir eine andere Strategie auf dem Markt verfolgen. Dybala ist talentiert, aber wir hatten schon so viele Spieler in diesem Bereich“, stellt der FCB-Vorstandsvorsitzende klar. Dennoch tauchten zuletzt wieder Gerüchte auf, der FC Bayern beschäftige sich mit dem jungen Stürmer.

Coman? Werden Kaufoption wahrscheinlich aktivieren

Der deutsche und der italienische Rekordmeister sind auch noch durch weitere Personalien verbunden. Kingsley Coman ist von Juventus Turin ausgeliehen, die Bayern haben eine Kaufoption: „Bei Coman haben wir eine Option die bis zum 30. April gültig ist. Er hatte ein paar Schwierigkeiten nach der Europameisterschaft, ist aber zuletzt wieder auf seinem eigentlichen Level angekommen. Wir werden die Kaufoption wahrscheinlich aktivieren“, so Rummenigge.

Auch die Zukunft von Bayern-Leihgabe Medhi Benatia scheint bereits geklärt: „Benatias Talent steht außer Frage, aber leider hatte er einige physische Probleme. Ich denke, dass er auf jeden Fall in Turin bleiben wird. Wir haben da eine recht eindeutige Abmachung mit Juventus.“

„Wir wollten Vidal schon jahrelang“

Als wäre das alles nicht schon genug, gibt es noch einen weiteren Spieler, der die beiden Klubs verbindet: Arturo Vidal. Der Mittelfeld-Kämpfer stand schon lange auf der Liste der Roten, bevor es im Sommer 2015 endlich zum Transfer kam. Die Bayern überwiesen damals 37 Millionen Ablöse an „Juve“. 

„Wir wollten Vidal schon jahrelang, aber Bayer Leverkusen hat es vorgezogen, ihn an Juve zu verkaufen“, verrät Rummenigge. Doch nun weilt „King Arturo“ ja an der Säbener Straße: „Er ist eine der Verpflichtungen, auf die ich am stolzesten bin“, gibt der Vorstandsvorsitzende zu. 

Bevor es für den FC Bayern dann in der Champions League zum Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Arsenal kommt, steht am Samstag die Auswärtspartie beim 1. FC Köln auf dem Plan. Die Partie der Roten können Sie wie gewohnt in unserem Live-Ticker verfolgen.

Bilder vom Bayern-Training: Boateng mischt munter mit

FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke
FC Bayern München, Training, Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Deshalb wird beim FC Bayern am Tag nach dem lockeren 3:0 über Schalke 04 nur dosiert trainiert. Jerome Boateng spielt wieder mit. Mats Hummels arbeitet dagegen individuell. © sampics / Stefan Matzke

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Verletzungs-Schock für den FC Bayern: Fehler in der medizinischen Abteilung?
Neuer Verletzungs-Schock für den FC Bayern: Fehler in der medizinischen Abteilung?
Jerome Boateng stellt sich komplett um - Jogi Löw reagiert sofort
Jerome Boateng stellt sich komplett um - Jogi Löw reagiert sofort
JHV des FC Bayern im Ticker: Emotionaler Hoeneß-Abschied unter Tränen - polarisierende Wortmeldungen
JHV des FC Bayern im Ticker: Emotionaler Hoeneß-Abschied unter Tränen - polarisierende Wortmeldungen
Uli Hoeneß erzählt von emotionalen Gesprächen mit Sebastian Deisler: „Das war der Wahnsinn“
Uli Hoeneß erzählt von emotionalen Gesprächen mit Sebastian Deisler: „Das war der Wahnsinn“

Kommentare