Bayern-Stars überraschen

Weiser entschuldigt sich für Tanga-Foto mit Alaba

+
Witzbolde: David Alaba (l.) und Mitchell Weiser.

München - Mitchell Weiser hat am Montagabend mit einem Foto bei Instagram für Diskussionen in den sozialen Medien gesorgt. Mittlerweile ist er wieder zurückgerudert. Was war der Anlass?

Ein neuer Social-Media-Trend lässt beim FC Bayern die Hüllen fallen! Mitchell Weiser überraschte gemeinsam mit David Alaba mit einem Foto bei Instagram: Der 20-Jährige und sein Teamkollege haben blank gezogen, waren nur mit einem String-Tanga bekleidet. Hier können Sie das Foto sehen.

Noch am Montagabend amüsierte sich die Twitter-Welt über diese Aufnahme, schrieb unter anderem von einem "Tangagate". Weiser ruderte mittlerweile zurück und hat das Foto von seinem Profil gelöscht. Doch das Internet vergisst nicht: Zahlreiche User teilten es bei Twitter und Co., so dass es dort immer noch herumschwirrt. Mittlerweile hat sich Weiser auch via Twitter entschuldigt. "Ich bin jung und mache Fehler. Ich werde daraus lernen", schrieb er.

Was war der Grund dieses Fotos? Eine neuer Trend in den sozialen Medien namens "#photoiwouldneverpost" ("Fotos, die ich niemals posten wurde"). Weiser war zuvor von seinem Teamkollegen Alaba nominiert worden, der im Vergleich dazu ein harmloses Bild postete: Es zeigt den österreichischen Nationalspieler schlafend im Flugzeug mit einer Flasche Bier unter der Nase. Weiser rächte sich aber prompt an seinem Kumpel. "Danke @da_27 für die Nominierung... mitgehangen, mitgefangen bro. Sorry guys, but I had to do it“, schrieb er unter seinem Eintrag. Der Österreicher hat seinen Post dagegen übrigens nicht entfernt, wie man hier sehen kann ...

Mal schauen, ob der Trend weiter geht. Alaba nominierte neben Weiser seinen Bayern-Kollegen Mario Götze und Ski-Star Marcel Hirscher, Weiser den Kölner Yannick Gerhardt.

Zehn Gründe, den FCB zu lieben - und ihn zu hassen

Zehn Gründe, den FCB zu lieben - und ihn zu hassen

"111 Gründe, den FC Bayern zu lieben" (ISBN 978-3-86265-261-7, Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, Berlin 2013) und "111 Gründe, Bayern München zu hassen" (ISBN 978-3-86265-375-1, Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, Berlin 2014) - das hat der Schwarzkopf & Schwarzkopf  Verlag in zwei Büchern gesammelt. Wir zeigen je zehn der Gründe aus den Büchern. © Schwarzkopf & Schwarzkopf
GRÜNDE, DEN FC BAYERN ZU LIEBEN: Weil der FC Bayern einen Flughafen bauen könnte, und Griechenland retten. © dpa
Weil München das neue Barcelona ist. © AFP
Weil man Uli Hoeneß einfach lieben muss. © MIS
Weil die Allianz Arena das schönste Stadion der Welt ist. © MIS
Weil die Biene Maja eine Eintagsfliege ist und weil kleine Kinder Angst vor Jürgen Klopp haben. © dpa
Weil Müller-Wohlfahrt der schnellste und schönste Arzt der Welt ist. © M.I.S.
Weil Katsche Schwarzenbeck das geilste Tor aller Zeiten geschossen hat. © dpa
Weil beim FC Bayern auch der folgende Eckball etwas einbringt. © picture alliance / dpa
Weil Franz Beckenbauer lustiger ist als Mario Barth. © dpa
Weil die Bayern-Spielerfrauen die schönsten sind. © dpa
UND NUN DIE ZEHN GRÜNDE, DEN FC BAYERN ZU HASSEN: Weil es Bayern München ist. © M.I.S.
Weil der FC Bayern (mindestens) einmal im Jahr den Marienplatz verunstaltet. © M.I.S.
Weil die Bayern die Weltherrschaft erringen wollen. © dpa/NASA
Weil der FC Bayern keinen Anstand hat. © M.I.S.
Weil die Bayern noch nicht mal wissen, wie man sich schämt. © dpa
Weil der FC Bayern nie verliert. © AFP
Weil die Bayern unverschämte Spielerdiebe sind. © AFP
Weil der FC Bayern das Bildungsniveau versaut. © M.I.S.
Weil Lukas Podolski in München den Spaß am Fußballspielen verlor. © M.I.S.
Weil in München die teuersten Bratwürste der Liga serviert werden. © M.I.S.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lahm: Ich war Cowboy und Indianer
FC Bayern
Lahm: Ich war Cowboy und Indianer
Lahm: Ich war Cowboy und Indianer
Bayern hat angeblich DFB-Jungstar auf dem Zettel – sein Onkel spielte einst beim TSV 1860
FC Bayern
Bayern hat angeblich DFB-Jungstar auf dem Zettel – sein Onkel spielte einst beim TSV 1860
Bayern hat angeblich DFB-Jungstar auf dem Zettel – sein Onkel spielte einst beim TSV 1860
Bayern-Aufstellung gegen Hertha BSC: Plötzliches Luxusproblem? Neue Kimmich-Rolle denkbar
FC Bayern
Bayern-Aufstellung gegen Hertha BSC: Plötzliches Luxusproblem? Neue Kimmich-Rolle denkbar
Bayern-Aufstellung gegen Hertha BSC: Plötzliches Luxusproblem? Neue Kimmich-Rolle denkbar
Sportfoto des Jahres gekürt: Sagenhaftes Lewandowski-Bild gewinnt
FC Bayern
Sportfoto des Jahres gekürt: Sagenhaftes Lewandowski-Bild gewinnt
Sportfoto des Jahres gekürt: Sagenhaftes Lewandowski-Bild gewinnt

Kommentare