Erkenntnisse nach harter Arbeit

FC Bayern zwischen Tegernsee und Supercup: Das sind die Lehren aus dem Trainingslager

+
09.08.2018, Fussball 1.Bundesliga: Training in Rottach-Egern

Nach dem Trainingscamp des FC Bayern gibt es einige Dinge, die besonders aufgefallen sind. Darunter: Niko Kovac ist der härteste Schleifer seit Felix Magath und in der Abwehr verändert sich die Setzliste.

Update vom 11. August 2018: Bayern-Trainer Robert Kovac kann im Vorbereitungsturnier gegen seinen ehemaligen Verein den ersten Titel der Saison holen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie den Supercup 2018 zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt live im TV und im Live-Stream sehen können.

Die Hitzeschlacht ist rum! Nach einer Woche und vielen schweißtreibenden Einheiten bat Niko Kovac seinen FC Bayern am Donnerstag zum letzten Mal am Tegernsee auf den Rasen. Am Sonntag steht mit dem Supercup bei Eintracht Frankfurt das erste Pflichtspiel der Saison an. Was verrät das Trainingslager in Rottach-Egern? Wie macht sich der neue Coach? Das sind unsere Lehren vom Tegernsee:

Video - Arjen Robben: „Kovac wird Akzente setzen“

Knallhart-Kovac kommt gut an: Der Kroate ist erst rund zwei Monate beim FCB, aber schon jetzt ist klar: Er ist der härteste Schleifer seit Felix Magath. Auffällig: ­Kovacs knallhartes Training mit Einheiten über zwei Stunden kommt bei den Stars extrem gut an. Fitness-König Arjen Robben meint: „Das Training ist immer wieder anders, jeder Trainer macht es auf seine Art. Natürlich haben wir gut trainiert – und im Vergleich zu den letzten Jahren vielleicht auch etwas länger und intensiver.“ Kovac hat es offenbar schnell geschafft, die Spieler auf seine Seite zu ziehen. Auch weil er zwischen den langen Einheiten mal einen freien Tag einstreut, den seine Kicker für ein Bad im Tegernsee nutzten. Sie alle wissen aber, dass die Titelausbeute nur stimmt, wenn alle fit sind. Die Ziele sind klar! Robben erklärt: „Wir wollen einen Titel mehr holen als letzte Saison.“

Niko Kovac bewies beim Donnerstags-Training seine immer noch vorhandenen Ball-Qualitäten.

Niklas Süle dürfte intern zur Nummer zwei aufsteigen

Es geht auch ohne Boateng: Der Flirt zwischen Jerome Boateng und Paris Saint-Germain wird heißer. Sollten sich Bayern-Bosse und Franzosen in Sachen Ablösesumme einig werden, müssen sich die Roten allerdings keine Riesen-Sorgen machen. Schon im Test gegen Manchester United (1:0) liefen in der Innenverteidigung Niklas Süle und Mats Hummels gemeinsam auf. Das Duo zeigte: Die Null steht auch ohne den wechselwilligen Kollegen. Nachdem Süle in der vergangenen Saison bereits die meisten Einsätze aller Abwehrspieler hatte, dürfte er in der neuen Spielzeit auch intern zur Nummer zwei hinter Hummels aufrücken. Von Kovac wurde Süle im Training immer wieder lautstark gefordert – und gelobt.

Niklas Süle dürfte in der Hierarchie der FCB-Verteidigung an die zweite Position rücken.

Die Schnäppchen-Transfers sind voll da: Leon Goretzka und Serge Gnabry heißen die beiden neuen Gesichter beim FCB. Gnabry kam nach einjähriger Hoffenheim-Leihe nach München, kostete zuvor rund acht Millionen Euro. Goretzka kam ablösefrei von Schalke. Beim Rekordmeister mischen die beiden Schnäppchen aber gleich voll mit. Gnabry spielte unter Kovac schon Rechtsaußen, Rechtsverteidiger und Mittelstürmer. Gegen ManUnited zockte der 23-Jährige erfrischend auf, zeigte sein Tempo in vorderster Front. Auch bei Goretzka wird schon in den ersten Tagen klar: Das ist ein ganz feiner Kicker, der sich vor großer Konkurrenz nicht versteckt. Der Vidal-Abgang zum FC Barcelona spielt dem zentralen Mittelfeldmann zudem in die Karten. 

Wenn es um den ersten Titel der Saison geht, wird sich zeigen, wer sich im Kader vorerst durchsetzt. Hier finden Sie die voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern im Supercup 2018. Wie das Spiel verläuft, können Sie auch im Live-Ticker zu FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt erfahren.

Jonas Austermann, Manuel Bonke

Auch interessant

Meistgelesen

TSG-Star nach Bayern-Korb verstimmt? Jetzt äußert er sich zu den Gerüchten
TSG-Star nach Bayern-Korb verstimmt? Jetzt äußert er sich zu den Gerüchten
Lewandowski lässt Transfergerüchte hinter sich: „Die perfekte Antwort“
Lewandowski lässt Transfergerüchte hinter sich: „Die perfekte Antwort“
Kovac-PK im Ticker: „Rebic-Wechsel hätte keinen Sinn gemacht“ - James fraglich für Supercup
Kovac-PK im Ticker: „Rebic-Wechsel hätte keinen Sinn gemacht“ - James fraglich für Supercup
Ticker zum Nachlesen: FC Bayern II gewinnt in Pipinsried und erobert Spitze
Ticker zum Nachlesen: FC Bayern II gewinnt in Pipinsried und erobert Spitze

Kommentare