Stimmung nach Allianz Arena besser

FCB-Meisterfeier: Kein Sieg, kaum Bierduschen – erst am Nockherberg ging die Party los

+
FC Bayern München feiert die Meisterschaft.

Keine Anastacia in der Halbzeitpause! Und keine Actionkameras an den Biergläsern! Nach der umstrittenen Meisterfeier 2017 hat der FC Bayern abgerüstet und seinen sechsten Titel in Folge deutlich bodenständiger gefeiert.

München - Viel zu filmen hätten die Bierglas-Kameras auch gar nicht gehabt. Denn die Bierduschen fielen so schaumgebremst aus wie noch nie. Der Sponsor kriegt zwar immer noch sein Spektakel, aber vielen Spielern geht es offenbar wie Jupp Heynckes: „Ich denke, dass die Aktion Bierdusche überholt ist.“

Im Gegensatz zu seinen Vorgängern Pep Guardiola und Carlo Ancelotti blieb „Jupp Jupp Jupp“ trocken – dank (alters)weiser Planung: „Ich hatte mir das schon vor dem Spiel überlegt, dass ich möglichst schnell wieder in die Kabine gehe. Denn in meinem Alter ist das nicht unbedingt notwendig, dass man mit Bier beschüttet wird.“ Fast ein bisserl genervt wirkte der Meistertrainer da. Seine Spieler zogen das Ritual nach dem 1:4 routiniert durch. Aber wirklich Lust aufs Pritscheln hatten eigentlich nur Manuel Neuer, der das weiße Hemd von Sportdirektor Brazzo Salihamidzic mit einem Volltreffer ruinierte, und Thomas Müller. Er machte zusammen mit Sandro Wagner Jagd auf Co-Trainer-Legende Hermann Gerland – der sich auf der Flucht eine Zerrung holte. Müller zufrieden: „Er hat Haken geschlagen wie ein Hase, aber halt wie ein älterer Hase.“

Tolle Geste von Thomas Müller

Zweiter Erfolg für Müller: Er durfte die Schale um 17.39 Uhr gemeinsam mit Manuel Neuer als Erster in die Luft hieven. Liga-Präsident Reinhard Rauball überreichte die Salatschüssel zwar an Neuer, aber weil der Kapitän in dieser Saison mit nur drei Spielen wenig zum Titel beitragen konnte, hielt er die Schale gemeinsam mit Vertreter Müller hoch. Tolle Geste!

Meisterfeier auf dem Nockherberg: So bejubelt der FC Bayern die Schale

FC Bayern München VFB Stuttgart
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke
FC Bayern München VFB Stuttgart
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke
FC Bayern München VFB Stuttgart
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke
FC Bayern feiert mit Paulaner die Meisterschaft auf dem Nockherberg
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © Christina Pahnke / sampics / sampics
FC Bayern München VFB Stuttgart
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke
FC Bayern München VFB Stuttgart
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke
FC Bayern München VFB Stuttgart
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © sampics / Stefan Matzke / Stefan Mat zke
FC Bayern München VFB Stuttgart
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke
FC Bayern München VFB Stuttgart
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke
FC Bayern feiert mit Paulaner die Meisterschaft auf dem Nockherberg
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © Christina Pahnke / sampics / sampics
FC Bayern München VFB Stuttgart
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke
FC Bayern München VFB Stuttgart
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern München VFB Stuttgart
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke
FC Bayern feiert mit Paulaner die Meisterschaft auf dem Nockherberg
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © Christina Pahnke / sampics / sampics
FC Bayern feiert mit Paulaner die Meisterschaft auf dem Nockherberg
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © Christina Pahnke / sampics / sampics
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 
FC Bayern feiert die Meisterschaft auf dem Nockherberg © 

Von der Allianz Arena aus zogen die Party-Bayern weiter zu ihrer internen Meisterfeier – erstmals im renovierten Bier-Tempel von Paulaner auf dem Nockherberg. Dort konnte der Meister schon mal für die Feier auf dem Rathausbalkon am nächsten Sonntag trainieren. Denn auch der Nockherberg hat einen Balkon, auf dem sich die Mannschaft von den gut 1000 Fans bejubeln ließ, die Karten für das Fest im Biergarten ergattert hatten.

Zum Thema: Nicht nur die Pleite stank ihm: Das gefiel Robben an der Meisterfeier überhaupt nicht

Danach ging’s rein in den Festsaal, in dem „Mama Bavaria“ Luise Kinseher Ende Februar ihren Rücktritt verkündet hatte. Die Mama war nicht da – dafür aber Markus Söder, der neue „Papa Bavaria“, der Sohn Simon im Schlepptau hatte. Der Söder-Bub ist zum Verdruss des Ministerpräsidenten nicht Club-Fan wie der Papa, sondern hält zum FC Bayern. Söder senior verriet, warum er hofft, dass die Bayern auch in Zukunft immer Meister werden: „Dortmund ist achtmal Deutscher Meister, der 1. FC Nürnberg neunmal – und diesen Vorsprung wollen wir halten.“

Jupp Heynckes: „Die Spieler haben sich im Datum geirrt“

Jupp Heynckes war nach vermiedener Bierdusche wieder bester Laune und erklärte den Grund für das peinliche 1:4 am Nachmittag gegen den VfB: „Ich habe für Sonntag einen freien Tag angesetzt, aber die Spieler haben sich im Datum geirrt.“ Er lobte trotzdem seine Mannschaft, diese „coole und dufte Truppe“, die er nun an Nachfolger Niko Kovac übergibt. Und Jupp hatte noch ein ganz besonderes Anliegen: Er hob in seiner Ansprache Franz Beckenbauer hervor, „unseren Besten, der Arbeiter und Bankdirektoren immer alle gleich behandelt hat“. Da erhob sich der Kaiser sichtlich gerührt.

Beckenbauer, der einen fitten Eindruck machte, war eine der zahllosen Klub-Legenden, die in der Halbzeitpause und später am Nockherberg den Titel feierten. Bixente Lizarazu, Giovane Elber, Luca Toni, Martin Demichelis, Ze Roberto, Klaus Augenthaler, Miro Klose, Michael Ballack und viele mehr – sie alle ließen sich das bayerische Brotzeitbrettl, hausgemachte Garnelen-Mezzalune mit Limetten-Hummer und Filet vom Rind mit Trüffel-Mousseline und Schrobenhausener Spargel schmecken.

In Sachen Musik war’s mit der Feier-Abrüstung beim FC Bayern auf dem Nockherberg dann aber vorbei. Denn kurz vor Mitternacht stand doch noch ein Superstar auf der Bühne. Wyclef Jean (48), Hip-Hop-Legende von den Fugees, brachte mit Hits wie Shakiras Hips don’t lie oder Santanas Maria Maria, die er alle geschrieben hat, die Nockherberg-Disco zum Kochen. Sein Party-Outfit: ein Bayern-Trikot mit der Hummels-Nummer 5. 

Lesen Sie auch: Boateng-Bruder verrät: So wurde Jerome zum Weltklasse-Verteidiger

Den Live-Ticker zum Nachlesen finden Sie hier

Manuel Bonke, Florian Fussek

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Manuel Neuer und Nina: Ehering ist weg! Nun soll klar sein, wer von beiden die Trennung will
Manuel Neuer und Nina: Ehering ist weg! Nun soll klar sein, wer von beiden die Trennung will
Nübel-Wechsel zum FC Bayern: Schalke-Boss spricht klare Worte
Nübel-Wechsel zum FC Bayern: Schalke-Boss spricht klare Worte
Kurioser Moment live im TV: Oliver Kahn bekommt Frage gestellt - doch dann lachen alle
Kurioser Moment live im TV: Oliver Kahn bekommt Frage gestellt - doch dann lachen alle
Überraschungs-Comeback gegen Berlin? Bayern-Star nach Verletzung wieder im Kader
Überraschungs-Comeback gegen Berlin? Bayern-Star nach Verletzung wieder im Kader

Kommentare