Arp erzielte am Freitag sein erstes Pflichtspieltor

Fiete Arp erzielt erstes Tor - startet er jetzt beim FC Bayern durch?

+
Fiete Arp zeigt in den letzten Wochen aufsteigende Form und wurde in Unterhaching zum Matchwinner für den FC Bayern 2.

Fiete Arp war am Freitagabend der Matchwinner gegen die SpVgg Unterhaching. Der Siegtreffer war gleichzeitig sein erstes Pflichtspieltor für den FC Bayern.

  • Fiete Arp erzielte am Freitag sein erstes Pflichtspieltor für den FC Bayern.
  • Der 20-Jährige profitierte von der Rot-Sperre Wriedts.
  • Es könnte für den Stürmer der Wendepunkt nach seinem Wechsel aus Hamburg sein.

„Endlich“, wird sich Fiete Arp am vergangenen Freitagabend gedacht haben. Der Stürmer des FC Bayern hat nach einigen Rückschlägen bei seinem neuen Klub den ersten Treffer im Trikot der Roten markiert. 

FC Bayern: Fiete Arp erzielt sein erstes Tor

Arp erzielte beim 1:0-Derbysieg gegen die SpVgg Unterhaching am Freitagabend das goldene Tor. Dieses war nicht nur wichtig für die kleinen Bayern, die ihren Vorsprung auf die Abstiegsplätze weiter ausbauen konnten, sondern auch für ihn persönlich. Es war der erste Pflichtspieltreffer, den Arp in einem Bayern-Dress erzielen konnte. 

Bisher lief es für den jungen Stürmer bei seinem neuen Arbeitgeber noch nicht so richtig rund. Mit der Profi-Mannschaft absolvierte Arp die Vorbereitung im Sommer und flog im Winter auch mit ins Trainingslager nach Doha. Für einen Bundesliga-Einsatz reichte es jedoch bislang noch nicht. Bei den Amateuren tat er sich ebenfalls schwer. Lediglich fünf Einsätze hatte er bis zu diesem Freitag vorzuweisen, davon vier Kurzeinsätze nach Einwechslung. 

Verletzungen bremsen Arp aus

Allerdings hatte der 20-Jährige Pech mit Verletzungen. Im Herbst 2019 setzten diese Arp für längere Zeit außer Gefecht. Im September zog er sich einen Kahnbeinbruch zu. Kaum zur Mannschaft zurückgekehrt, hielt ihn eine knöcherne Absprengung der Speiche im linken Unterarm auf. Nach der Winterpause wurde er nun über Kurzeinsätze langsam an die Mannschaft herangeführt. „Ich denke es hatte jetzt erstmal Priorität, dass ich nicht wieder einen Rückfall bekomme“, sagte der strahlende Stürmer nach seiner Tor-Premiere am Freitag.

Einsatzchance durch Ausfälle anderer Spieler

Durch die Rot-Sperre für Kwasi Okyere Wriedt, die Verletzung von Robert Lewandowski und dem damit verbundenen Aufstieg von Joshua Zirkzee in den Profikader, erhielt Arp nun im Derby gegen Unterhaching die Chance von Beginn an. Nach dem Spiel zeigte er sich froh über den Startelf-Einsatz: „Ich freue mich natürlich. Über die letzten Wochen wurden die Einsatzzeiten länger und ich habe natürlich auch von der roten Karte profitiert. Ich bin froh, dass ich mein erstes Saisontor schießen konnte.“

Derby-Siegtor als Wendepunkt in dieser Saison?

War dieses Tor nun der lang ersehnte Wendepunkt für den 20-Jährigen in dieser Saison? Das bleibt abzuwarten. Wriedt, mit seinen 25 Jahren einer der Leader der jungen Bayern-Truppe, kehrt am Samstag gegen die SG Sonnenhof Großaspach aller Voraussicht nach in die Startelf zurück. Man wird sehen, ob Coach Sebastian Hoeneß dann mit einer Doppelspitze spielen lässt, oder ob Arp wieder auf der Bank Platz nehmen muss. 

Von einem Bundesliga-Einsatz für die Profis der Bayern, wie es ihm sein Sturm-Kollege Zirkzee aktuell vormacht, scheint er allerdings noch ein gutes Stück entfernt zu sein. Der Gewinner der Fritz-Walter-Medaille in Gold von 2017 lässt sich von den Spekulationen um seine Person jedoch nicht aus der Ruhe bringen: „Ich denke, man hat die letzten Wochen gesehen, dass ich versuche, mich langsam wieder ein bisschen hochzuarbeiten. Wann und wie schnell das jetzt gehen wird, das ist mir für den Moment egal. Ich bin hier sehr froh und fühle mich auch in dieser Mannschaft richtig wohl.“

Video: Fiete Arps erstes Tor für den FC Bayern

Text: Patrick Huljina

Auch interessant

Meistgelesen

Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
„Kalter Kaffee“ und „Neiddebatte“: Rummenigge widerspricht DFB-Chef deutlich
„Kalter Kaffee“ und „Neiddebatte“: Rummenigge widerspricht DFB-Chef deutlich
FC-Bayern-Wende bei Transfer-Hickhack um Coutinho? Berater schaltet sich ein und sorgt für Überraschung
FC-Bayern-Wende bei Transfer-Hickhack um Coutinho? Berater schaltet sich ein und sorgt für Überraschung

Kommentare