1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

Autounfall! Ex-Bayern-Star Ribéry bei Crash in Italien verletzt

Erstellt:

Von: Antonio José Riether, Christoph Klaucke

Kommentare

Franck Ribery wurde bei einem Autounfall in Italien verletzt.
Franck Ribery wurde bei einem Autounfall in Italien verletzt. © IMAGO / Jan Huebner

Franck Ribéry, der ehemalige Star des FC Bayern, ist offenbar in einen Unfall verwickelt worden, wie sein Verein am Montag bekannt gab.

Salerno - Seit vergangenem Sommer spielt der ehemalige Bayern-Profi Franck Ribéry in Italien, genauer gesagt beim Erstligisten US Salernitana. Am Montag teilte der Tabellenletzte der Serie A* mit, dass der 38-Jährige bei einem Autounfall in seiner neuen Heimat eine leichte Gehirnerschütterung erlitten habe.

Franck Ribéry: Ehemaliger FC-Bayern-Star erleidet Gehirnerschütterung bei Autounfall

Der Verkehrsunfall ereignete sich demnach in der Nacht auf Montag in Paestum, nahe der süditalienischen Stadt Salerno. Der ehemalige Münchner Ribéry saß während des Unglücks jedoch nicht am Steuer. Wie sein Verein in einem Statement bekannt gab, wird der Franzose nun einige Ruhetage verbringen müssen.

„Bei einem Autounfall erlitt der Spieler Franck Ribéry, der nicht am Steuer saß, eine leichte Kopfverletzung. Der Spieler wird vorsichtshalber ein paar Tage pausieren“, teilte US Salernitana mit. Ribéry prallte offenbar knapp 40 Kilometer von Salerno entfernt als Beifahrer in einen Ampelmasten, wie die italienische Zeitung Gazzetta dello Sport berichtet. Der Offensivspieler wurde demnach ins Krankenhaus transportiert, wo er dann „mit einer leichten Kopfverletzung“ entlassen wurde.

Franck Ribéry: Ex-Bayern-Star sendet versteckte Botschaft auf Instagram

Ribéry selbst hat sich zu dem Autounfall noch nicht geäußert. Am Sonntag teilte der Franzose auf Instagram ein Foto von sich auf einer Terrasse am Meer. Allerdings wurde sein letzter Post nach dem Unfall am Montagmorgen bearbeitet. Neben dem Foto steht nun: „Okay. Ein Sonntag in Salerno.“ Dazu sendet Ribéry mehrere Emojis, unter anderem gebetsförmige Handflächen und ein Herz. Der Ex-Profi des FC Bayern hatte wohl Glück im Unglück.

Ribéry kämpft mit Salernitana als Tabellenletzter der Serie A gegen den Abstieg, der Rückstand aufs rettende Ufer beträgt bei zwei Spielen in der Hinterhand zehn Punkte. Ein langfristiger Ausfall des Franzosen würde den Aufsteiger aus der Hafenstadt südöstlich von Neapel schwer treffen. Ribéry wartet nach 16 Partien zwar noch auf sein erstes Tor, allerdings verbuchte er bereits zwei Vorlagen und führt die Kampanier als Kapitän an. Am Freitag gastiert Salernitana in Mailand bei Meister Inter.

Ribéry hat für den FC Bayern zwischen 2007 und 2019 in 425 Spielen 124 Tore erzielt. Der Dribbelkünstler wurde in über einem Jahrzehnt in München zum Publikumsliebling und feierte 23 Titel mit den Bayern. (ajr/ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare