Tika-Taka-Sklaven?

Barca-Star Piqué kritisiert Guardiolas System

+
So und nicht anders! Guardiola erteilt Piqué Anweisungen, wie er sich zu verhalten hat. Einverstanden war der Verteidiger damit aber nicht immer.

München - Barça-Verteidiger Gerard Piqué hat die Philosophie des schnellen Passspiels und Ballbesitzes, die Pep Guardiola zu seiner Zeit in Barcelona einführte und Nachfolger Tito Vilanova verfeinerte, aufs Schärfste kritisiert.

Tiki-Taka, das Maß aller Dinge? Von wegen! Man habe es mit dem Tiki-Taka stark übertrieben, so Piqué in einem Interview mit der Gazzetta dello Sport.

„Wir haben ein paar Jahre mit Trainern aus den eigenen Reihen gearbeitet, erst mit Pep Guardiola und dann Tito Vilanova“, so der spanische Nationalverteidiger. „Mit unserem Spielstil haben wir es so weit übertrieben, dass wir irgendwann an einem Punkt waren, fast Sklaven unserer Spielweise zu sein.“

Vor allem das steife Verharren auf dem eigenen System, ohne sich an die Gegebenheiten eines Gegners oder Spiels anzupassen, störte Piqué. „Wenn wir mal unter Bedrängnis sind, dann ist nichts Schlimmes dabei, mal ein, zwei lange Bälle zu schlagen. Das wäre mal ein kleiner Spielwechsel, der uns auch erlaubt hätte, etwas Luft zu holen“, so Piqué. „Im Fußball muss man sich stetig verbessern und weiterentwickeln, sonst ist man am Ende sehr leicht auszurechnen.“

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Mit Gerardo Martino sei jetzt ein Trainer gekommen, der die Spieler von den klaren Anforderungen des Tiki-Takas befreit habe und den Spielern mehrere Varianten biete, wie man sich in einem Spiel verhalten könne. „Jetzt ist Tata da, der die gleiche Vision des Fußballs hat, den Ball zu halten. Er hat aber auch andere Optionen. Es ist sehr positiv, dass wir endlich andere Varianten haben“, erklärte Barcelonas Verteidiger weiter.

Bastian Schweinsteiger, der Dienstag nach seinen Knöchelproblemen erstmals wieder am Mannschatstraining teilnahm, und der Rest der Bayern sind bereits in den Genuss Guardiolas fester Verhaltensmuster gekommen. Lange Bälle zum Beispiel werden – auch unter harter Bedrängnis – nicht geduldet. Ob Pep mit seinem Konzept recht behält, wird die Saison noch zeigen…

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FCB-Fan-Traum: Die Arena mit roten Sitzen
FC Bayern
FCB-Fan-Traum: Die Arena mit roten Sitzen
FCB-Fan-Traum: Die Arena mit roten Sitzen
Allianz Arena leuchtet blau – ausgerechnet am Spieltag des TSV 1860 München
FC Bayern
Allianz Arena leuchtet blau – ausgerechnet am Spieltag des TSV 1860 München
Allianz Arena leuchtet blau – ausgerechnet am Spieltag des TSV 1860 München
Greif zum Hörer, Brazzo! Superstars auf Ablösefrei-Liste - Ab 1. Januar wird verhandelt
FC Bayern
Greif zum Hörer, Brazzo! Superstars auf Ablösefrei-Liste - Ab 1. Januar wird verhandelt
Greif zum Hörer, Brazzo! Superstars auf Ablösefrei-Liste - Ab 1. Januar wird verhandelt
FC Bayern bezahlte ein Vermögen: Für Matthäus ist er nur ein „Mitläufer“
FC Bayern
FC Bayern bezahlte ein Vermögen: Für Matthäus ist er nur ein „Mitläufer“
FC Bayern bezahlte ein Vermögen: Für Matthäus ist er nur ein „Mitläufer“

Kommentare