1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern ohne Salihamidzic in Dortmund - Münchner Boss ist erkrankt

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Sportvorstand des FC Bayern: Hasan Salihamidzic.
Sportvorstand des FC Bayern: Hasan Salihamidzic. © IMAGO/Frank Hoermann/SVEN SIMON

Ohne seinen Sportvorstand Hasan Salihamidzic muss der FC Bayern zum Bundesliga-Klassiker bei Borussia Dortmund antreten. Der Bosnier bleibt krank in München.

München/Dortmund - In der bayerischen Landeshauptstadt grassiert dieser Tage heftig die sogenannte „Wiesn-Grippe“. Denn: In München ist es üblich, dass in der Woche nach Ende des Oktoberfestes die halbe Stadt mit ihren immerhin rund 1,6 Millionen Einwohnern krank im Bett oder auf dem Sofa liegt. Schließlich wurde 17 Tage lang in voll gepackten Bierhallen (3700 bis 10.000 Plätze) und kleineren Festzelten miteinander eng an eng geschunkelt und gefeiert.

Nach dem Oktoberfest: Corona-Explosion und „Wiesn-Grippe“ in München

Das war vor Corona so, und das hat sich dem Comeback des größten Volksfestes der Welt (17. September bis 3. Oktober) nicht geändert. Schließlich kamen 5,7 Millionen Besucher, davon warnen rund 60 Prozent aus München selbst.

Viele Arbeitgeber haben ihren Mitarbeitern in der Isarmetropole deshalb in der Woche nach Wiesn-Ende eine Home-Office-Pflicht erteilt. Der Sportvorstand des FC Bayern, Hasan Salihamidzic, bekräftigte zuletzt, dass der Klub mit seinen Spielern nur ein einziges Mal auf dem Oktoberfest gewesen sei.

Im Video: Stimmen des FC Bayern vor dem deutschen Klassiker beim BVB

Und das war schon am 18. September zum Start der Wiesn, als es für die Fußball-Millionäre traditionell in die edle Käfer-Schänke ging. Doch: Hinterher hatten zuerst Manuel Neuer und Leon Goretzka, dann Joshua Kimmich und Thomas Müller einen positiven Corona-Test. Letzterer konnte sich zwar freitesten, wurde für den Bundesliga-Klassiker der Bayern bei Borussia Dortmund an diesem Samstag (18.30 Uhr, hier im Live-Ticker) aber nicht rechtzeitig fit.

Hasan Salihamidzic: Sportvorstand des FC Bayern verpasst Dortmund-Kracher wegen grippalen Infekts

Und: Wie erst wenige Stunden vor Spielbeginn bekannt wurde, wird auch Salihamidzic das Kräftemessen der beiden deutschen Fußball-Giganten live vor Ort verpassen. Denn: Wie der deutsche Bundesliga-Rekordmeister am Samstagnachmittag mitteilte, ist der 45-jährige Bosnier wegen eines grippalen Infekts nicht mit nach Westfalen gereist. Wie schwer es den ehemaligen Münchner Spieler erwischt hat, ging nicht aus der Mitteilung hervor.

Bekannt ist: In der Halbzeitpause ist der Sportchef üblich in der Kabine bei Mannschaft und Trainer Julian Nagelsmann dabei. Das wäre unter diesen Umständen im Bundesliga-Topspiel zwischen dem BVB und dem FC Bayern natürlich nicht möglich gewesen. Bleibt ihm nur gute Besserung zu wünschen. (pm)

Auch interessant

Kommentare