Heynckes wird laut! Klare Ansage ans Team

München - Jupp Heynckes hat die Profis des FC Bayern nach dem verpatzten Rückrundenstart in ungewöhnlich emotionaler Weise in die Pflicht genommen. Zudem kündigte er an, dass Breno im Kader stehen wird.

Jupp Heynckes ist ein Freund der ruhigen Worte. Sachlich, analytisch, unaufgeregt. So tritt er seinen Menschen gegenüber, sogar den Journalisten, die gerne mal kritisch hinterfragen. Auch am Freitag berichtete er gelassen von den jüngsten Entwicklungen beim FC Bayern und von der Vorbereitung auf das Wolfsburgspiel. Die böse Erinnerung an die Gladbach-Pleite war ihm nicht weiter anzumerken. Nur am Schluss seiner Ausführungen wurde er noch mal deutlich. Sehr deutlich.

Auf die Frage eines Kollegen, ob ein Sieg gegen den VfL nun mehr denn je ein Muss ist, sagte er eindringlich: „Ich denke, dass wir immer gewinnen wollen.“ Aber: „Wenn man verliert, und wenn man so verliert wie wir bei Mönchengladbach, dann muss man sich auch Kritik gefallen lassen, das ist einfach so. Und deswegen sind wir gefordert, das Spiel zu gewinnen!“

Dann wurde er für seine Verhältnisse noch richtig laut. „Und nicht nur morgen, das ist in den nächsten Wochen genauso! Und ich habe meiner Mannschaft gesagt, bis Ende Mai möchte ich sie in einem anderen Gewand sehen – von der ersten bis zur letzten Minute! Rauf und runter, kämpfen, rennen, aber auch Fußball spielen. 90 Minuten, und da muss sich die Mannschaft dran messen lassen, Und sonst an nichts.“

Ende, aus.

Die wichtigsten Personalgeschichten für Samstag Nachmittag waren da schon längst abgehandelt. Nummer eins: Franck Ribéry. Auf ihn ruhen die ganz großen Hoffnungen. „Er hat in der Vorbereitung sehr gut gearbeitet, aber das war nach seinem Lapsus vom Köln-Spiel auch notwendig. Er hat sich geschadet, der Mannschaft geschadet“, meinte Heynckes. Nun soll er den Unterschied ausmachen.

Genau wie auch Bastian Schweinsteiger, der allerdings noch immer mit Problemen kämpft. „Er hat in der gesamten Vorbereitung immer wieder Beschwerden gehabt, hat mit dem Training aussetzen müssen. Das ist natürlich alles nicht sehr positiv nach so einer Verletzungspause“, erklärte der Trainer und verglich seinen „Taktgeber“ sogar mit dem Wolfsburg-Coach zu dessen aktiven Zeit. „Das, was Felix Magath war, ist Bastian in der heutigen Zeit für den FC Bayern.“ Und weiter: „Er hat große taktische Disziplin und er setzt sich mit Fußball auseinander. Das ist ein Spieler, der später vielleicht auch ein mal Trainer werden kann.“

Von ganz vorn über die Mitte ging es dann zu Personalie Nummer drei in die Abwehr – und zu Breno! Heynckes verriet: „Ich habe Breno schon signalisiert, dass ich ihn mit in den Kader nehme. Daran sehen Sie schon, dass das, was der Junge an Bockmist gebaut hat, vergessen ist. Es ist für ihn eine ganz große Chance.“

Michael Knippenkötter

Wütende Sport-Stars: Die 12 lustigsten Pressekonferenzen und Interviews

Sportreporter haben es nicht leicht - sie interviewen die Stars in deren emotionalsten Momenten. Und sollte es dann zu Ausrastern kommen, halten auch noch die Kameras voll drauf. Unsere Redaktion hat die Top 12 der besten Wut-Szenen aus Pressekonferenzen und Interviews zusammengestellt - natürlich samt YouTube-Link. © Getty
12. "Musst du hierher? Seuchenvogel!": Jürgen Klopp in http://www.youtube.com/watch?v=FDOdcHvOVaQ © Getty
11. "Da lach ich mir doch den Arsch ab": Thomas Doll in http://www.youtube.com/watch?v=NJc1-nywLbE © Getty
10. "Sie haben negative Fragen gestellt": Louis van Gaal in http://www.youtube.com/watch?v=mDxlFJTcURs © Getty
9. "Waren Sie jetzt höflich? Waren Sie jetzt höflich?": Peter Pacult in http://www.youtube.com/watch?v=lep4aZrS-HM © Getty
8. "Sans net so zwida": Fritz von Thurn und Taxis und Hans Zach in http://www.youtube.com/watch?v=2bVANzFna64 © Getty
7. "Es gibt vier Fragen, vier Antworten. Die Fragen stelle ich, und die Antworten gebe ich auch": Klaus Augenthaler in http://www.youtube.com/watch?v=xE6viGvXtts © Getty
6. "Du sitzt locker bequem hier auf Deinem Stuhl, hast drei Weizenbier getrunken und bist schön locker": Rudi Völler in http://www.youtube.com/watch?v=V0xIECkaMVA © Getty
5. "Die nächste depperte Frage": Gunther Neukirchner in http://www.youtube.com/watch?v=Uze19CQVttc © Getty
4. "Der pfeift doch alles gegen uns": Lothar Matthäus in http://www.youtube.com/watch?v=rACxbbUNtHo © Getty
3. "Ich hau Ihnen in die Fresse, mehr sind Sie nicht wert": Willi Konrad in http://www.youtube.com/watch?v=UpKHLojUPS8 © Getty
2. "Fucking absolutely": Greg Holst in http://www.youtube.com/watch?v=RyWEAw4nbqc © AP
1. "Ich habe fertig": Giovanni Trapattoni in http://www.youtube.com/watch?v=qzfq2HxAkrk © Getty

Rubriklistenbild: © M.I.S.

Auch interessant

Meistgelesen

„Haben alle ein Problem“: Kovac-Krise geht einem Bundesliga-Coach sehr nahe
„Haben alle ein Problem“: Kovac-Krise geht einem Bundesliga-Coach sehr nahe
Bilder vom Geheimtraining: Nationalspieler zurück beim FC Bayern, prominenter Gast schaut zu
Bilder vom Geheimtraining: Nationalspieler zurück beim FC Bayern, prominenter Gast schaut zu
Revolte beim FC Bayern? Eine Kovac-Methode soll den Stars gar nicht passen
Revolte beim FC Bayern? Eine Kovac-Methode soll den Stars gar nicht passen
Wunderheilung oder Kalkül? Boateng gibt bei Bayern zwei Tage nach DFB-Aus Vollgas
Wunderheilung oder Kalkül? Boateng gibt bei Bayern zwei Tage nach DFB-Aus Vollgas

Kommentare