1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

"Bester Außenverteidiger der Bundesliga-Historie"

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jörg Bullinger

Kommentare

null
Für Jupp Heynckes (r.) ist Philipp Lahm der beste Außenverteidiger der Bundesliga-Geschichte © dpa

München - Gegen Österreich wird Philipp Lahm sein 100. Länderspiel absolvieren. Sein ehemaliger Coach Jupp Heynckes und Bundestrainer Joachim Löw feiern den Außenverteidiger mit außergewöhnlichen Worten.

Philipp Lahm wird gegen Österreich in den "Hunderter-Klub" des DFB aufgenommen. Der Kapitän des FC Bayern und der Nationalmannschaft absolviert gegen den Erzrivalen sein 100. Länderspiel. Im kicker verneigt sich Ex-Bayern-Trainer Jupp Heynckes vor seinem ehemaligen Spieler. "Philipp Lahm ist der beste Außenverteidiger in der Historie der Bundesliga. Er hat besonders in den letzten Jahren unter Beweis gestellt, dass er ein absoluter Weltklassespieler ist", lobt der 68-Jährige.

"Es war eine wunderbare Zusammenarbeit mit ihm", erinnert er sich. Der Stellenwert des 29-Jährigen ist auch im Ausland riesig, wie Heynckes weiß: "Wenn ich mit meinen Freunden in Spanien spreche, merke ich immer wieder aufs Neue, dass Philipp international einen ungeheuren Ruf und Respekt genießt.

Das sieht auch der Bundestrainer so. Vor allem die Tatsache, dass er in jedem seiner DFB-Einsätze in der Startelf stand, nötigt Joachim Löw höchsten Respekt ab. "In seinen 99 Lnderspielen stand Philipp immer von Beginn an auf dem Platz. Das sagt alles." Außer Lahm können das im "Hunderter-Klub" nur Bayern-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer und "Fußballgott" Jürgen Kohler von sich behaupten.

"Er hat eine natürliche Autorität, übernimmt Verantwortung, ist kommunikativ und trotz flacher Hierarchie, die wir in der Nationalmannschaft leben, ein absoluter Anführer", hebt Löw die weiteren Vorzüge seines Kapitäns hervor. Dass sein Jubliäum in seiner Heimatstadt stattfindet, freut den 53-Jährigen besonders. "Für ihn ist es etwas Besonderes, sein 100. Länderspiel ausgerechnet in München zu absolvieren."

Löws Lobeshymne will gar nicht enden. "Philipp Lahm steht seit nunmehr fast zehn Jahren für Konstanz, Verlässlichkeit und höchstes Niveau in der Nationalmannschaft", adelt er den "Teamplayer", der am 18. Februar 2004 im Alter von 20 Jahren in Kroatien in Split unter Rudi Völler debütierte.

Lahm und die ehrenwerten Herren: Alle deutschen WM-Kapitäne

jb

Auch interessant

Kommentare