Nach Spekulationen um FC-Bayern-Wechsel

Ilkay Gündogan in München entdeckt - Das sollen die Hintergründe sein

+
Ilkay Gündogan auf einem Archivfoto am Rande eins DFB-Termins im März 2019.

Der FC Bayern soll ernsthaftes Interesse an Ilkay Gündogan zeigen. Der Nationalspieler wurde an seinem freien Tag in München gesehen. 

Update vom 2. Mai 2019: Ilkay Gündogan wurde an seinem freien Tag in München gesichtet und fotografiert. Die Bild (für Plus-User) berichtet, dass der Mittelfeld-Star von Manchester City zusammen mit Freunden in einem Edel-Restaurant in der Maximilianstraße entdeckt wurde. Und zeigt mehrere Fotos. Erst kürzlich wurde über einen Wechsel zum FC Bayern spekuliert. Sein Vertrag bei ManCity läuft noch bis 2020. Der Klub will auch mit ihm verlängern, aber der Nationalspieler soll die Verhandlungen gestoppt haben. 

Ein Wechsel zu den Münchner soll nach Informationen derBild aber kein Thema sein. Er war lediglich mit Freunden essen. Er selbst sagte zu einer möglichen Vertragsverlängerung: „Es ist mittlerweile zur Regel geworden, dass es bei einem Spieler, der noch ein Jahr Vertragslaufzeit hat, eine Entscheidung geben muss: Trennung oder Verlängerung. Ich bin da etwas altmodischer. Bei mir ist es auch möglich, dass ich in das letzte Vertragsjahr gehe und dann verlängere.“

Italienischer Top-Klub macht bei Gündogan Ernst - wie reagiert der FC Bayern?

Update vom 18. April 2019: Inter Mailand macht Ernst bei Nationalspieler Ilkay Gündogan. Um wieder zurück an die Weltspitze zu kommen, suchen die Italiener nach einem Top-Spieler für das zentrale Mittelfeld. Pikanterweise soll Ilkay Gündogan dabei allerdings nur dritte Wahl sein. Laut Tuttosport sieht man den Deutschtürken lediglich als optimale Notlösung. Im Tranfersommer 2018 scheiterte der offensive Flirt mit Real Madrids Luka Modric und erst neulich handelte sich Inter einen Korb von Barcelonas Ivan Rakitic ein. 

Dass die Nerrazzurri jetzt den deutschen Mittelfeldregisseur ins Auge fassen, ist demnach schon fast logisch. Sie wünschen sich einen Lenker und Denker, der Kreativmann Gündogan allemal sein kann. Dazu läuft sein Vertrag im kommenden Sommer aus, was eine mögliche Ablöse erheblich drückt. 

Für eine Summe von kolportierten 25 bis 30 Millionen Euro wäre der City-Star vergleichsweise sogar ein Schnäppchen und sein Gehaltsniveau sollte ebenfalls keine Hürde darstellen. Bei den Skyblues streicht Gündogan etwa acht Millionen Euro pro Jahr ein -  weniger als die aktuellen Top-Spieler bei Inter Mailand. 

Im Vergleich zum FC Bayern sucht Inter einen Führungsspieler. Die Aussicht auf eine Rolle als absoluter Top-Star im Verein könnte bei einem potenziellen Tauziehen am Ende das Zünglein an der Waage sein. 

FC Bayern: Gündogan will bei City nicht verlängern

Update vom 14. April 2019: Ilkay Gündogan scheint mit Manchester City abgeschlossen zu haben. Eine Aussage von City-Coach Pep Guardiola lässt aufhorchen: „Ilkay Gündogan will seinen Vertrag nicht verlängern. Aber er spielt. Wenn es um Verträge gehen würde, würde Gündogan nicht spielen.“

Das klingt schon sehr eindeutig, zuletzt hatte Guardiola noch beteuert, dass er auf eine Verlängerung hoffe. Schnappt der FC Bayern zu, wenn der Nationalspieler seine Zelte in Manchester abbricht? Gündogans Vertrag in England läuft bis 2020.

Im Februar noch hatte Gündogan zur Bild gesagt: „Es ist mittlerweile zur Regel geworden, dass es bei einem Spieler, der noch ein Jahr Vertragslaufzeit hat, eine Entscheidung geben muss: Trennung oder Verlängerung. Ich bin da etwas altmodischer. Bei mir ist es auch möglich, dass ich in das letzte Vertragsjahr gehe und dann verlängere.“

Update vom 11. April 2019: Der FC Bayern bekommt bei Ilkay Gündogan Konkurrenz. Wie Tuttosport berichtet, hat Inter Mailand erneut Interesse am deutschen Nationalspieler in Diensten von Manchester City bekundet. Bereits im Sommer 2018 zeigten sich die Lombarden interessiert.

Dabei soll der FC Internazionale schon einen Schritt weiter als der FC Bayern sein. Sportdirektor Piero Ausilio soll den Berater von Ilkay Gündogan schon kontaktiert haben. Außerdem soll er schon nach England gereist sein, um den Deal auf den Weg zu bringen.

Im August 2018 soll Inter schon einmal konkret bei Manchester City angeklopft haben. Nachdem die Italiener bei Arturo Vidal und Luka Modric abgeblitzt waren, sollen sie 40 Millionen Euro für Gündogan geboten haben. Damals lehnten die Skyblues ab.

FC Bayern angeblich an Ilkay Gündogan dran

Update vom 9. April 2019: Der FC Bayern hat für den Sommer eine Transferoffensive angekündigt. Die Defensive wurde schon mit Benjamin Pavard und Lucas Hernandez verstärkt. Doch weiter vorne soll noch etwas geschehen. Da die Rückkehr von James zu Real Madrid nicht mehr unwahrscheinlich scheint, wäre ein Platz im Mittelfeld frei. 

Laut dem Mirror sind die Bayern an dem deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan dran. Sein Vertrag bei Manchester City läuft 2020 aus. Wenn die Sky Blues noch eine Ablöse für ihn wollen, müssen sie ihn in diesem Sommer verkaufen.

Der FC Bayern München ist bereit für Sommer-Transfers viel Geld auszugeben. Ob Gündogan zum Objekt der Begierde gehört, ist bisher nicht bekannt. Die Medien spekulierten in der Vergangenheit eher über jüngere Spieler wie Julian Brandt, Kai Havertz oder Timo Werner. 

Transfer-Hammer vor WM-Start? Barça baggert an DFB-Star

Watutinki - Das wäre ein absoluter Hammer! Angeblich baggert der FC Barcelona an einem DFB-Mittelfeldstar. Laut Informationen von Bild strecken die Katalanen ihre Fühler nach Manchester Citys Ilkay Gündogan (27) aus. 

Gündogan soll bei Barça Andrés Iniesta (34) ersetzen, der nach 22 Jahren in Barcelona nach Japan gewechselt ist. Der ehemalige Dortmunder und Nürnberger Gündogan bringt ähnliche Fähigkeiten wie Iniesta mit, ist extrem pass- und ballsicher.

Ilkay Gündogan: Sein Kindheitstraum heißt Barça

Bereits 2016 wäre Gündogan nach eigener Aussage fast nach Barcelona gewechselt (“Ich stand sehr kurz davor, zu unterschreiben“), doch Pep Guardiola lotste ihn für 27 Millionen Euro nach Manchester. Es soll Gündogans Kindheitstraum sein, irgendwann das rot-blaue Trikot Barcelonas zu tragen. 

Einen ersten Kontakt soll es bereits gegeben haben. Es dürfte aber unwahrscheinlich sein, dass Gündogan so kurz vor dem WM-Start etwas Offizielles verlauten lässt. Schon die Affäre um Fotos mit Türkei-Präsident Erdogan hatte im WM-Vorfeld für viel Wirbel um den Mittelfeldspieler gesorgt. Gündogans Kontrakt in Manchester, wo er auf Anhieb englischer Meister wurde, gilt noch bis 2020. Guardiola setzte sehr auf ihn und soll mit ihm verlängern wollen. In seiner zweiten - seiner ersten verletzungsfreien - Saison in England erzielte Gündogan sechs Tore und legte sieben Treffer auf.

Aktuell bereitet sich Ilkay Gündogan mit der deutschen Nationalmannschaft auf das erste Gruppenspiel bei der WM 2018 am Sonntag (17. Juni) gegen Mexiko vor. Schafft es der 27-Jährige gegen die Mittelamerikaner in die Startelf? Und was passiert sonst noch bei der Weltmeisterschaft in Russland? Alle News im Ticker.

Fußball-WM 2018 in Russland: Spielplan, Stadien und Themenseite

Sie wollen eine Übersicht über alle Ergebnisse und Gruppenkonstellationen während der WM 2018 in Russland? In unserem Übersichtsartikel auf tz.de* finden Sie alle Informationenzu Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Der Spielplan steht dort auch zum Download zur Verfügung. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos über die Stadien der WM 2018 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen den Überblick über alle Sendetermine während der WM und sagen Ihnen, wo welche Partie übertragen wird. Welche Spieler in Russland für das DFB-Team im Einsatz ist, erfahren Sie hier. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-WM 2018 in Russland bei tz.de*.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rückendeckung von der Mannschaft:

Auch interessant

Meistgelesen

Mit dieser ganz besonderen Bitte wurde Robben bei Rummenigge vorstellig
Mit dieser ganz besonderen Bitte wurde Robben bei Rummenigge vorstellig
Neue Chance für den FC Bayern? Bale mit rotzfrecher Ansage an Real Madrid
Neue Chance für den FC Bayern? Bale mit rotzfrecher Ansage an Real Madrid
DFL-Präsident Rauball wird Bayern nicht die Meisterschale überreichen - Das ist der Grund
DFL-Präsident Rauball wird Bayern nicht die Meisterschale überreichen - Das ist der Grund
FC-Bayern-Meisterfeier: Ein Profi knutschte wild - Youngster ging als letztes
FC-Bayern-Meisterfeier: Ein Profi knutschte wild - Youngster ging als letztes

Kommentare