„Könnte sehr gut passen“

Heynckes-Nachfolge: Schweini legt sich auf einen Favoriten fest

+
Bastian Schweinsteiger und Jupp Heynckes nach dem Gewinn der Champions League 2013.

Die Frage, die viele Bayern-Fans momentan wohl mit am meisten bewegt: Wer folgt auf Jupp Heynckes? Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat für das Traineramt beim FCB einen Favoriten. 

München - Der FC Bayern braucht im Sommer einen neuen Trainer. Das steht nun schon seit längere Zeit fest, da Jupp Heynckes nach der Saison auf jeden Fall die Trainerbank räumen wird. Die Liste der potenziellen Nachfolger für „Don Jupp“ ist nahezu endlos: Nagelsmann, Kovac, Tuchel, Hasenhüttl und noch viele weitere Trainer stehen im Mittelpunkt von Gerüchten.

FCB-Legenden geben Tipps zur Trainersuche

Erst kürzlich äußerte sich FCB-Titan Oliver Kahn zum Thema Heynckes-Nachfolge und brachte dabei noch weitere Kandidaten ins Gespräch. Jetzt hat eine weitere „Bayern-Legende“ ihren Favoriten für das Amt des Cheftrainers beim FC Bayern genannt. Ein Ex-Spieler, der vor allem bei den Fans noch größte Beliebtheit genießt: Bastian Schweinsteiger. 

Allen voran hat der 33-Jährige großen Respekt vor seinem ehemaligen Trainer Heynckes, mit dem er gemeinsam die Champions League gewinnen konnte: „Es ist super, dass Jupp Heynckes das übernommen hat. Ich glaube, wenn Jupp Heynckes es nicht mehr weitermachen möchte, ist es schwierig zu sagen, wer in Frage kommen kann“, sagte der 33-Jährige am Rande von Dreharbeiten.

Eine Idee, für den Nachfolger von Jupp Heynckes hat Schweinsteiger dann aber doch. Der ehemalige Mittelfeld-Motor der Bayern findet, auf der Trainerbank bei den Münchnern sollte niemand anderes Platz nehmen als Ex-BVB-Coach Thomas Tuchel.

Schweinsteiger über seinen Favoriten: „Ich denke, das könnte passen“

„Ich persönlich mag die Arbeit von Thomas Tuchel sehr gern. Er hat auch schon in der Champions League bewiesen, dass er es schaffen kann, die Mannschaft dort weit zu bringen. Mir hat er immer sehr gut gefallen“, so der 33-Jährige. „Ich denke, das könnte passen. Sehr gut sogar.“

Lesen sie auch: 

Ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: Kickt Schweinsteiger bald in Sachsen-Anhalt?

Auch interessant

Meistgelesen

Heftiger Arroganz-Vorwurf: CSU-Stadtrat schießt gegen Lustlos-Bayern
Heftiger Arroganz-Vorwurf: CSU-Stadtrat schießt gegen Lustlos-Bayern
Die Bayern-Meisterfeier und die offene Frage: Wo war eigentlich Mats Hummels?
Die Bayern-Meisterfeier und die offene Frage: Wo war eigentlich Mats Hummels?
Konkurrenz für Lewy: Holen die Bayern jetzt Thiagos Cousin nach München?
Konkurrenz für Lewy: Holen die Bayern jetzt Thiagos Cousin nach München?
Alaba doch zu Real? Dieses Interview lässt aufhorchen
Alaba doch zu Real? Dieses Interview lässt aufhorchen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.