Jahresrückblick: Der FC Bayern im August 2009

+
Ribéry und Robben, das macht einfach Robbéry  - und ganz viel Spaß beim Zusehen.

München - Die Saison beginnt holprig. Den Bayern steht der schlechteste Saisonstart seit 43 Jahren bevor. Doch dann kommt das Duo, das verzaubert und versöhnt: Robbéry ist geboren.

Die Sasion startet äußerst schlecht - Fans fühlen sich an die vergangene Saison erinnert und gehen auf die Barrikaden. Dem Trainer ist das alles relativ wurst - er zementiert seinen Ruf als autoritäre Machtperson. Doch dann kommt der Anfang, dem ein Zauber inne wohnt: Robbéry ist geboren.

Jahresrückblick: Der FC Bayern im August 2009

FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Die Saison beginnt äußerst holprig. Das Spiel gegen die SpVgg Neckarelz ist das erste Pflichtspiel unter Louis van Gaal in der ersten Runde des Pokals. Und der FC Bayern kann nur mit Mühe eine Blamage vermeiden: über 50 Minuten lang steht es 0:0. Gegen einen Sechstligisten! Zudem kassieren die Bayern in Überzahl sogar einen Gegentreffer. Endstand: 1:3. © ap
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Vor dem Spiel ist die entscheidende Frage: Wen macht van Gaal zu seiner Nummer Eins? Die Antwort: Michael Rensing! Mit seiner starken Leistung im Finale des Audi-Cups gegen ManU (zwei gehaltene Elfer) hat er den favorisierten Jörg Butt tatsächlich überholt. Dann aber kassiert er ein haltbares Gegentor. Rensing meint jedoch: „Ich glaube nicht, dass ich einen Fehler gemacht habe.“ © ap
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Im Kader hat van Gaal für das Pokal-Spiel einige Überraschungen parat: So lässt der Trainer den Vorbereitungs-Aufsteiger Holger Badstuber doch draußen, für ihn startet Martin Demichelis neben Daniel van Buyten. Und: Anatoliy Timoschtschuk muss auf die Bank, als Sechser spielt Kapitän Mark van Bommel. Schon im Wintertrainingslager hatte van Bommel in Richtung seines Kontrahenten gesagt: "Der kann gerne kommen - und dann sitzt er schön auf der Ersatzbank." Sieben Monate später ist die Prognose eingetroffen. Der Neuzugang von Zenit St. Petersburg schmort auf der Bank, van Bommel spielt im defensiven Mittelfeld - und das sogar als frisch im Amt bestätigter Kapitän beim deutschen Rekordmeister. © getty
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Franz Beckenbauer bleibt trotz der ersten Blamage zuversichtlich: “Wir haben vor der Runde in die Kasse gegriffen wie noch nie. In meinen Augen haben wir jetzt die beste Mannschaft aller Zeiten.“ Nach Ansicht des 63-Jährigen hat der aktuelle Kader um Rekordeinkauf Mario Gomez auch genügend Qualität, um in der Champions League zu den Titelanwärtern zu gehören. “Wir wollen deutscher Meister werden und wir wollen in der Champions League ins Viertel- oder besser noch ins Halbfinale kommen. Dann haben wir sogar eine Chance, Champions-League-Sieger zu werden. Kein Gegner ist unschlagbar“, sagt Beckenbauer. © getty
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Und auch die Diskussion um den Wechsel von Franck Ribéry ist durch. Reals Generaldirektor Jorge Valdano hat zugegeben, dass ein Wunsch der Königlichen unerfüllt blieb: Die Verpflichtung von Franck Ribéry, der in Spanien als der beste Bundesliga-Profi gilt, scheiterte. “Der FC Bayern München hat sich stur gestellt. Daher hat Real entschieden, eine andere Gelegenheit abzuwarten“, sagt Valdano. Drei Tage vor dem Start des FC Bayern in die neue Bundesliga-Saison hat sich Franck Ribéry wieder voll im Mannschaftstraining zurückgemeldet. © getty
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Doch Ottmar Hitzfeld gibt sich als Wahrsager und sagt schon das nächste Problem vorher: Luca Toni. “Probleme könnte es mit Luca Toni geben, wenn er nicht spielt. Er ist ein Weltmeister der Unzufriedenheit.“ Toni konnte wegen Achillessehnenproblemen bislang noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Trotzdem  erwartet Ottmar Hitzfeld einen klaren Titelgewinn seines Ex-Clubs Bayern München - und er schätzt die Bayern stärker als im Vorjahr ein. © getty
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Der ertse Spieltag rückt an - und mit ihm das Highlight-Spiel gegen Hoffenheim. Doch am 58. Geburtstag des Trainers kommen die Bayern nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Innenverteidiger Holger Badstuber macht bei seinem Debüt keine Fehler und zeigt ein solide Leistung. Auch in dieser Szene (Foto) stoppt er Carlos Eduardo fair, auch wenn es nicht gerade so aussieht. © dpa
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Vor 30 150 Zuschauern in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena bringt Neuzugang Ivica Olic die Bayern in Führung (25. Minute), Chinedu Obasi gelingt noch vor der Pause der verdiente Ausgleich für die Kraichgauer (41.). © dpa
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Und Bayern muss nun auf den nächsten Spieler verzichten: Mark van Bommel hat sich im Spiel gegen Hoffenheim verletzt. Sein rechter großer Zeh ist gebrochen, dazu die Fußsehne gerissen. Für den Kapitän geht es in die Schweiz. Der Holländer wird erfolgreich operiert, nach drei bis vier Wochen soll er wieder einsatzfähig sein. © getty
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Derweil kochen wieder einmal die Gerüchte um Franck Ribéry hoch. Weil der Franzose im Nationalteam einen 20-minütigen Einsatz hatte, reden die Sportzeitungen in Madrid wieder von einem Wechsel Ribérys: Der Kurzeinsatz des Franzosen im National-Team sei eine Watschn für den FC Bayern. Doch Bayern-Manager Uli Hoeneß hatte zuvor erklärt, dass man “kein Problem“ mit einem Kurzeinsatz Ribérys hätte, “weil wir auf der anderen Seite auch hoffen, dass Franck dann einen großen Schub psychologisch mitbringt“. Alles in Butter also. © dpa
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Van Gaal hat in der Zwischenzeit eine neue Methode eingeführt, um seine Spiueler besser kennenzulernen: Die Spieler füllen nun online Fragebögen zum persönlichen Wohlbefinden aus, wie: „Kannst du gut schlafen? Wie fühlst du dich nach dem Aufwachen?“ Van Gaal und sein Trainerstab wollen das Wohlbefinden der Kicker erforschen, zudem soll die Regeneration optimiert werden. Ein Großteil der Antworten wird im Multiple-Choice-Verfahren auf einer Skala von eins bis zehn angegeben. Bisher wurde der Fragebogen von den Stars einmal ausgefüllt, „aber wir sollen das in Zukunft regelmäßig machen“, bestätigt Torwart Michael Rensing. © getty
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Zudem betoniert van Gaal seinen Ruf als autoritärer und unnahbarer Typ: Er lässt sich nicht nur von seinen Spielern siezen, sondern auch von seinen Töchtern. "Ich finde es gut, wenn ein Abstand da ist. Ich bin der Freund meiner Kinder und sie lieben mich. Aber ich bin eine andere Generation, das müssen sie wissen. Meine jüngere Töchter (31) hatte mit dem Siezen nie ein Problem, meine ältere schon. Jetzt ist sie 33 - und sie versucht selbst das Siezen! Ich denke, dass ist gut", sagt der Niederländer. © dpa
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
2. Spieltag - und der FC Bayern wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Er kann lediglich einen Punkt beim 1:1 gegen Werder Bremen mitnehmen. © getty
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Die Bayern liegen hinten, als in der 62. Minute Ribéry als Joker eingesetzt wird – er bringt neuen Schwung ins Spiel. © getty
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Der Franzosen-Fummler reißt seine Mannen mit – und so schießt Gomez den Ausgleich – 1:1. Gomez schwört seine Teamkollegen auf die nächsten Wochen ein: "Wir sind enttäuscht", so der Torschütze, "denn wir wollten sechs Punkte nach zwei Spielen. Jetzt haben wir die nächsten Wochen etwas aufzuholen." Doch der Graben zwischen Spielern und Trainer klafft weiter auf - denn van Gaal meint nach dem Spiel: „Mit dem Resultat bin ich nicht zufrieden, mit dem Spiel meiner Mannschaft schon. Wir haben 30 Minuten hervorragend gespielt, es aber verpasst, ein Tor zu machen.“ Und: „Ich bin ein sehr guter Trainer.“ Irgendwie wird im Bayern-Lager nicht dies selbe Sprache gesprochen. © getty
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Im Testspiel ist dann wieder alles okay: Bayern gewinnt beim sächsischen Landesligisten NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 mit 10:0 (6:0). Bei den Bayern treffen Ivica Olic (18./29./57.) und Thomas Müller (34./37./68.) jeweils dreifach, während Nationalstürmer Miroslav Klose (36./67.) zwei Treffer beisteuert. Die anderen Treffer markieren die Ersatzspieler Christian Lell (42.) und Andreas Görlitz (85.). © dpa
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Dritter Spieltag: Mainz schießt Bayern in die Krise. 2:1 für Mainz 05. “Das war sehr enttäuschend. Ich frage mich, was wir in der Vorbereitung falsch gemacht haben“, sagt Bayern-Coach Louis van Gaal. „Wir wurden vorgeführt“, sagt Mario Gomez am Tag nach der Blamage. Die Mainzer freuen sich: Sie drucken extra T-Shirts zu dem denkwürdigen Ereignis: „Ein Stück Mainzer Geschichte“ steht darauf geschrieben. © dpa
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Und die Diskussion um Ribéry geht weiter – nun muss er doch verletzt zu Hause leiben. Van Gaal gesteht ein: „Es war ein Fehler, ihn gegen Bremen spielen zu lassen.“ © getty
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Der Trainer ist ratlos, der Chef beunruhigt und die Mannschaft ein Torso: Der schlechteste Saisonstart seit 43 Jahren hat beim FC Bayern München schon am dritten Spieltag eine Krise ausgelöst und die Bosse in Alarmstimmung versetzt. © dpa
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Die Fans reagieren und schreiben im Internet einen offenen Brief an die Bayern-Führung – das Problemkind Abwehr, die Torbesetzung und fehlende Kreativität werden dabei laut angeprangert. Und das erste Mal kommen Zweifel am Trainer auf: Kapieren die Bayern das System von van Gaal nicht? © getty
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Doch dann kommt ein Lichtstrahl am Horizont: Kurz vor Ende der Transferphase wird der absolute Knüller bekannt. Arjen Robben wechselt von Real Madrid zum FC Bayern. “Vielleicht, wenn alles klappt, wird Arjen Robben schon am Samstag für uns spielen, zusammen mit Franck Ribéry, der auch wahrscheinlich wieder einsatzfähig ist. Das wäre eine ziemlich große Motivation fürs Team“, sagt Bayern-Manager Uli Hoeneß. Gleichzeitig bekommt der Rekordmeister machbare Gegner in der Champions-League: Bayern trifft in der Gruppe A auf Juventus Turin, Girondins Bordeaux und Maccabi Haifa. © ap
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Alle freuen sich über den Neuzugang Robben - doch Bayern steht immer noch auf Platz 14 der Tabelle. Und so spricht der Trainer vor dem Spitzenspiel gegen den Meister Wolfsburg das erste Mal von Abschied: „Es ist abhängig vom Vertrauen des Vorstands, der Spieler, der Medien und Spieler. Ich weiß, was ich kann. Nicht viele Trainer können es besser als ich. Und wenn sie kein Vertrauen haben, dann ist Schluss, dann gehe ich.“ © ap
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Muss er aber nicht - denn Arjen Robben schlägt ein wie eine Bombe. Der Niederländer schießt zwei Tore im Spiel gegen Wolfsburg - Bayern siegt 3:0. Und Butt ist wieder die Nummer Eins im Tor. © ap
FC Bayern Jahresrückblick August 2009
Das Duo Robbéry verzaubert die Massen. Der neue holländische Star ist eine Verpflichtung ganz nach dem Geschmack des Franzosen. Und auch wenn die Turbo-Dribbler in den Katakomben nicht viele Worte wechseln: Auf dem Platz versteht sich das Duo Robbery schon jetzt blind. Angriffe in atemberaubendem Tempo – kein Wunder bei den Sprintfähigkeiten der Außenstürmer. Die Welt erwartet Großes von den beiden. © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deal ist fix! FCB-Coach Nagelsmann holt nächsten Leipziger nach München
FC Bayern
Deal ist fix! FCB-Coach Nagelsmann holt nächsten Leipziger nach München
Deal ist fix! FCB-Coach Nagelsmann holt nächsten Leipziger nach München
Wie bitte? Rummenigge verrät Details zum Bayern-Drama - Aussage über Flick wirft sofort neue Fragen auf
FC Bayern
Wie bitte? Rummenigge verrät Details zum Bayern-Drama - Aussage über Flick wirft sofort neue Fragen auf
Wie bitte? Rummenigge verrät Details zum Bayern-Drama - Aussage über Flick wirft sofort neue Fragen auf
Der FC Bayern ist sexy! Heiße Bilder rund um die Roten
FC Bayern
Der FC Bayern ist sexy! Heiße Bilder rund um die Roten
Der FC Bayern ist sexy! Heiße Bilder rund um die Roten

Kommentare