Nach Fanclub-Besuch

„Katastrophe!“ Rummenigge rasiert die Bundesliga

+
Karl-Heinz Rummenigge gab beim Fanclub-Besuch fleißig Autogramme - und teilte danach aus.

Beim Fanclub-Besuch hat Karl-Heinz Rummenigge Klartext gesprochen und das internationale Abschneiden der Bundesliga-Klubs kritisiert. Doch der FCB-Boss hat eine Idee, wie die Bundesliga künftig wieder mit Spanien und Co. mithalten kann.

Mühldorf - Feuer frei! Beim Fanclub-Besuch von Karl-Heinz Rummenigge in Mühldorf hat es am Sonntag ordentlich gekracht! Erst empfing die Königlich Privilegierte Feuerschützengesellschaft den Bayern-Boss mit Böllerschüssen – und nach der Weihnachtsfeier knallte Rummenigge selbst so richtig los!

Der Vorstandsvorsitzende auf tz-Nachfrage zum schlechten Abschneiden der deutschen Klubs in Europa und den Leistungsschwankungen der Verfolger in der Liga: „Man muss unterscheiden zwischen der Bundesliga und den internationalen Wettbewerben. Aber grundsätzlich erleben wir bisher ein Katastrophen-Jahr aus Sicht der Bundesliga!“ Kalle im Klartext-Modus!

Rummenigge: „Das ist für das Image nicht gut“

Rummenigge warnt die Liga: „Alle drei Europa-League-Teilnehmer sind draußen, die Bundesliga ist auch in der Champions League nur noch durch uns vertreten. Das ist für das Image nicht gut. Ich hatte kürzlich mit DFL-Geschäftsführer Christian Seifert ein Gespräch. Der hat jetzt die extrem unangenehme Aufgabe die Bundesliga zu vermarkten – national wie international. Und im Moment performen wir als Bundesliga-Klubs einfach zu wenig.“

Der 62-Jährige hat bereits eine Idee, wie die Bundesliga künftig wieder mit Spaniern oder Engländern mithalten kann: „Wir müssen uns da mehr unterstützen und ein Stück weit mehr Gas geben. Es hat immer geheißen: Wir sind die beste Liga der Welt. Aber vielleicht haben wir uns da auch ein bisschen zu lange ausgeruht.“ Gleichzeitig betont Rummenigge, dass internationaler Erfolg der deutschen Liga nicht nur eine Frage des Geldes sei: „Es ist wichtig, dass jeder Klub eine Philosophie entwickelt und gemäß dieser Philosophie dann versucht, in Europa Erfolg zu haben. Ein Beispiel: Hoffenheim spielt am letzten Spieltag in der Europa League. Klar, waren die draußen. Aber man muss trotzdem nicht mit einer B-Mannschaft auflaufen. Es gibt zwei Punkte, es gibt Geld dafür und zwar aus national wie internationalen Töpfen. Ich würde mir ganz einfach mehr Ehrgeiz erhoffen.“

Glocke für James, Torte für Vidal: Die Fotos der FCB-Fanklub-Besuche

Niklas Süle durfte nach Rheingau. © Twitter/fkn
Juan Bernat posierte in Lippach.
Juan Bernat posierte in Lippach. © Twitter/fkn
Kuhglocke mit Namensgravur – wer hat so was schon? James seit Sonntag schon.
Kuhglocke mit Namensgravur – wer hat so was schon? James seit Sonntag schon. © Carlos Menzel Lopez
Kuhglocke mit Namensgravur – wer hat so was schon? James seit Sonntag schon.
Kuhglocke mit Namensgravur – wer hat so was schon? James seit Sonntag schon. © Carlos Menzel Lopez
Kuhglocke mit Namensgravur – wer hat so was schon? James seit Sonntag schon.
Kuhglocke mit Namensgravur – wer hat so was schon? James seit Sonntag schon. © Carlos Menzel Lopez
Kuhglocke mit Namensgravur – wer hat so was schon? James seit Sonntag schon.
Kuhglocke mit Namensgravur – wer hat so was schon? James seit Sonntag schon. © Carlos Menzel Lopez
Feuriger Fanklub-Besuch: Karl-Heinz Rummenigge in Mühldorf. 
Feuriger Fanklub-Besuch: Karl-Heinz Rummenigge in Mühldorf. © Manuel Bonke
Feuriger Fanklub-Besuch: Karl-Heinz Rummenigge in Mühldorf. 
Feuriger Fanklub-Besuch: Karl-Heinz Rummenigge in Mühldorf.  © Manuel Bonke
Feuriger Fanklub-Besuch: Karl-Heinz Rummenigge in Mühldorf. 
Feuriger Fanklub-Besuch: Karl-Heinz Rummenigge in Mühldorf. © Manuel Bonke
Feuriger Fanklub-Besuch: Karl-Heinz Rummenigge in Mühldorf. © Manuel Bonke
Feuriger Fanklub-Besuch: Karl-Heinz Rummenigge in Mühldorf. 
Feuriger Fanklub-Besuch: Karl-Heinz Rummenigge in Mühldorf. © Manuel Bonke

Während der FC Bayern am Montag der Auslosung der Achtelfinal-Gegner der Champions League entgegenfiebert, bleibt Dortmund und RB Leipzig nur die Europa League. Wegen der Geldvergabe aus dem Marktpool kassieren die Roten ordentlich ab. Mehr-Einnahmen schön und gut, doch der Bayern-Boss denkt weiter: „Wenn wir so weitermachen, haben wir demnächst statt vier Teilnehmer in der Bundesliga nur noch zwei. Und das kann nicht im Interesse der Bundesliga sein.“

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Manuel Bonke

Auch interessant

Meistgelesen

Julian Brandt über FCB-Interesse: „Wenn der FC Bayern anruft, ist es ...“
Julian Brandt über FCB-Interesse: „Wenn der FC Bayern anruft, ist es ...“
Vidal: Münchner Gericht verhängt Mega-Geldstrafe gegen Ex-Bayern-Star
Vidal: Münchner Gericht verhängt Mega-Geldstrafe gegen Ex-Bayern-Star
Revolte beim FC Bayern? Eine Kovac-Methode soll den Stars gar nicht passen
Revolte beim FC Bayern? Eine Kovac-Methode soll den Stars gar nicht passen
Wunderheilung oder Kalkül? Boateng gibt bei Bayern zwei Tage nach DFB-Aus Vollgas
Wunderheilung oder Kalkül? Boateng gibt bei Bayern zwei Tage nach DFB-Aus Vollgas

Kommentare