Keine Blitzkäufe bei Bayern II: Kein Zillner, kein Manga

+
David Manga vom TSV 1860 wurde den Bayern noch gestern Mittag angeboten.

München - Der FC Bayern II beendet Transferzeit ohne Blitzkäufe. Die Personalie Robert Zillner hatte sich im Lauf des Wochenendes erledigt. Ein Löwe, der bei Bayern gehandelt wurde, war dagegen nie ein Thema.

Am Samstagabend hat sich Werner Kern trotz einer Grippe mit einem, wie er sagt „wohligen Gefühl“ ins Bett gelegt. Der Leiter der Juniorensparte des FC Bayern wollte sich auskurieren mit dem sicheren Gefühl im Hinterkopf, noch einen fünften Neuzugang für die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters an Land gezogen zu haben. Einen Tag später war das wohlige Gefühl schon wieder dahin – die mündlich erfolgte Zusage des Spielers aus dem Ausland hatte über Nacht keinen Bestand. Dafür aber die Grippe. Noch gestern schniefte Kern. „Es gibt manche Spieler, die denken, wenn sie den Namen FC Bayern hören, es regnet Geld nur so vom Himmel – aber wir sind so erfolgreich, weil wir mit Geld umgehen können“, erläuterte er.

Auch die Personalie Robert Zillner hatte sich im Lauf des Wochenendes erledigt. „Wir waren uns mit der SpVgg Unterhaching einig – aber der Spieler wollte nicht zu uns“, berichtet Kern, „leider ist das gescheitert.“ Beim Nachbarverein atmete Trainer Klaus Augenthaler unterdessen auf. „Wirtschaftlich hätte ich es verstanden, weil es dem Klub geholfen hätte – aber sportlich hätte uns sein Abschied sehr wehgetan. Ich freue mich, dass er bei uns bleibt.“

Löwe Manga war nie ein Thema 

So lief gestern die Transferzeit ab, ohne dass der FC Bayern II noch einmal aktiv wurde. Maximilian Haas hat sich endgültig zum FC Middlesbrough verabschiedet, der 25-jährige Innenverteidiger wurde gestern auf der Insel vorgestellt. „Maximilian wollte unbedingt zu uns und die Herausforderung im englischen Fußball annehmen“, sagte Tony Mowbray, Trainer des britischen Zweitligisten.

Haas ist der vierte Abgang, außer ihm sagten Christoph Knasmüllner (Inter Mailand), David Alaba (nach Hoffenheim ausgeliehen) und Marcel Holzmann (FC Lustenau) Servus. In Steffen Wohlfarth, Antonio Pangallo, Marcos Alavarez und Bastian Müller stehen vier Zugänge gegenüber. David Manga vom TSV 1860 wurde den Bayern noch gestern Mittag angeboten, „er ist bei uns aber nie ein Thema gewesen“, sagt Kern über den Offensivmann. „Sonst hätten wir uns schon früher mit ihm beschäftigt.“ Das Spiel morgen gegen Babelsberg wurde gestern witterungsbedingt abgesagt. Für Kern bedeutet das: Etwas mehr Zeit, endlich die Grippe auszukurieren.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Leroy Sané: Neue Aufregung um Transfer - Trainer-Legende kritisiert FC Bayern
Leroy Sané: Neue Aufregung um Transfer - Trainer-Legende kritisiert FC Bayern
Timo Werner: Transfer zum FC Bayern bereits fix? Neuer Wirbel im Wechsel-Poker
Timo Werner: Transfer zum FC Bayern bereits fix? Neuer Wirbel im Wechsel-Poker
Philippe Coutinho: Wie plant der FC Bayern mit ihm? Rummenigge mit klarer Meinung
Philippe Coutinho: Wie plant der FC Bayern mit ihm? Rummenigge mit klarer Meinung
Franck Ribéry: Transfer ist perfekt - Neue Details zur angeblichen Verlängerung beim FC Bayern
Franck Ribéry: Transfer ist perfekt - Neue Details zur angeblichen Verlängerung beim FC Bayern

Kommentare