Vertragspoker droht zu eskalieren

FC-Bayern-Flügelflitzer Kingsley Coman kurz vor dem Absprung - ist ein DFB-Star schuld daran?

Kingsley Coman ist offenbar enttäuscht vom Angebot des FC Bayern und will den Verein laut Medienberichten verlassen. Auch Leroy Sané könnte eine Rolle spielen.

München - Momentan liegen die Verhandlungen zwischen Kingsley Coman und dem FC Bayern auf Eis. Die Münchner boten dem Franzosen offenbar „nur“ 13 Millionen - wovon er enttäuscht ist, wie Sky berichtet. Aktuell steht es wohl nicht besonders gut um den Verbleib des 24-Jährigen.

Zuletzt hatte der Rekordmeister die Verhandlungen abgebrochen, nun scheint klar: Coman will München verlassen. Laut des Sky-Berichts fühle er sich nicht genug wertgeschätzt und beklage fehlende Anerkennung. Das Argument des Flügelstürmers: Er steht seinem Pendant Leroy Sané sportlich um nichts nach, verdient aber weniger als der deutsche Nationalspieler.

FC Bayern: Kingsley Coman will offenbar gehen - auch Sané ein Grund?

Auch die Nummer zehn spielt wohl eine Rolle, die Coman nach dem Abschied von Arjen Robben gerne übernommen hätte. Bekommen hat sie aber erst Leihspieler Coutinho und danach „Königstransfer“ Sané.

Seit neuestem wird Coman neben seiner Familie auch von Pini Zahavi vertreten, der den Abschied von David Alaba mit hohen Gehaltsforderungen forcierte. Konkrete Angebote von anderen Vereinen gab es vermutlich noch nicht, ein Wechsel nach England scheint aber realistisch zu sein. Zuletzt gab es Gerüchte, Coman sei für Manchester United der „Plan B“, wenn der Transfer von Jadon Sancho nicht gelingt.

FC Bayern: Spuckt Coman den DFB-Stars aus München in die Suppe?

Natürlich ist das letzte Wörtchen noch nicht gesprochen. Am Dienstag trifft der Franzose mit der „Equipe Tricolore“ auf einige seiner Bayern-Kollegen in der DFB-Elf. Mit starken Leistungen bei der EM könnte er die FCB-Bosse vielleicht nochmal zu einem besseren Angebot bewegen - oder Interesse von anderen Klubs wecken.

Obwohl der „King“ erst 24 Jahre alt ist, hat er bereits eine beeindruckende Karriere beim FC Bayern vorzuweisen: In 200 Pflichtspielen erzielte er 41 Treffer und gab 50 Assists. Im Trophäenschrank steht der Champions-League-Titel, sechs Deutsche Meistertitel und drei Pokalsiege. Seine größten Schwächen sind die Verletzungsanfälligkeit und die fehlende Konstanz. Lassen die Münchner ihn letztlich deswegen gehen? Klar ist: Nach der EM wird es nochmal Gespräche geben. (epp)

Mit unserem brandneuen, kostenlosen FCB-Newsletter sind Sie stets top informiert.

Rubriklistenbild: © Moritz Müller / Pool via Peter Schatz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Achtung, ekelig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
FC Bayern
Achtung, ekelig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
Achtung, ekelig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
Bayern-Star trainiert im Urlaub pausenlos - und macht sogar Spielplatz unsicher
FC Bayern
Bayern-Star trainiert im Urlaub pausenlos - und macht sogar Spielplatz unsicher
Bayern-Star trainiert im Urlaub pausenlos - und macht sogar Spielplatz unsicher
Was für ein Körper! Ex-Bayern-Talent lässt sogar Lewy und Goretzka alt aussehen
FC Bayern
Was für ein Körper! Ex-Bayern-Talent lässt sogar Lewy und Goretzka alt aussehen
Was für ein Körper! Ex-Bayern-Talent lässt sogar Lewy und Goretzka alt aussehen
Schock für Bayern-Star Lewandowski: Mehrere Polizeistreifen rasen mit Blaulicht zu seiner Villa in München
FC Bayern
Schock für Bayern-Star Lewandowski: Mehrere Polizeistreifen rasen mit Blaulicht zu seiner Villa in München
Schock für Bayern-Star Lewandowski: Mehrere Polizeistreifen rasen mit Blaulicht zu seiner Villa in München

Kommentare