Transfer-Hammer bei Bayern: Weißrusse kommt von Arsenal

Klinsi holt Hleb!

+
Schaut her, hier bin ich! Bei Arsenal London gewann Aliaksandr Hleb (27) mit jedem Spiel mehr Fan-Herzen. Wenn er seine Leistung bringt, wird er das auch beim FC Bayern schaffen.

München - Das ist der Hammer: Der FC Bayern verpflichtet Aliaksandr Hleb (27) von Arsenal London. Nach tz-Informationen ist der Deal unter Dach und Fach.

Hleb wechselt zur neuen Saison von der Themse an die Isar und wird so zum ersten Toptransfer der Ära Jürgen Klinsmann.

Sein Berater Uli Ferber (der auch Mario Gomez vertritt) mauert noch: „Wir haben in der Vergangenheit nichts kommentiert und wir werden das auch in Zukunft nicht tun.“ Doch ein Dementi sieht anders aus…

Aliaksandr Hleb in Aktion

Aliaksandr Hleb in Aktion © 
01_hleb
Hier bindet sich Aliaksandr Hleb für die weißrussische Nationalelf die Fußballschuhe - nächste Saison schnürt er sie für den FC Bayern. © dpa
02_hleb
Beim Freundschaftsspiel gegen Deutschland wirft sich Aliaksandr Hleb (links in der Mauer) in Piotr Trochowskis Freistoß. Hleb führt Weißrussland als Kapitän an und hat bereits 37 Länderspiele auf dem Konto. © dpa
03_hleb
Aliaksandr Hleb wechselte 2005 vom VfB Stuttgart zu Arsenal London in die Premier League. Für den englischen Hauptstadt-Club bestritt er 89 Liga-Spiele. Hier läuft der Noch-Arsenal-Dribbler seinem Gegenspieler Ivar Ingimarsson von Reading davon. © dpa
04_hleb
Aliaksandr Hleb ist nicht zu stoppen - auch nicht von Liverpools Dirk Kuyt. © dpa
05_hleb
Michael Ballack vom FC Chelsea machte auch schon Bekanntschaft mit Hleb. © dpa
06_hleb
Auch in der Champions League brachte Hleb starke Leistungen für Arsenal London. Hier stellt er sich dem Zweikampf mit David Kalivoda von Slavia Prag. © dpa
07_hleb
Aliaksandr Hleb ist nicht nur ein Dribbelkünstler, sondern hat auch eine überragende Schusstechnik. © dpa
08_hleb
08_hleb.jpg © 
09_hleb
Der damals noch kurzhaarige Fernando Meira (o.) herzt Hleb. Der Weißrusse schwang sich beim VfB Stuttgart immer mehr zum Leistungsträger auf - das Angebot von Arsenal London war die logische Folge. Nächste Saison dürfen sich die Bayern-Fans auf ihn freuen. © dpa
10_hleb
Bei Arsenal London war Aliaksandr Hleb der Mannschaftskollege von Jens Lehmann (l.). In der nächsten Saison sehen sich beide in der Bundesliga wieder. Jens Lehmann wechselt zu Hlebs Ex-Club VfB Stuttgart, Hleb zum FC Bayern. © dpa
11_hleb
Beim VfB Stuttgart lernte Aliaksandr Hleb das Kicken. 2000 wechselte er aus seiner Heimat zu den Schwaben und bestritt für den VfB in fünf Jahren 137 Bundesligaspiele. © dpa
12_hleb
Ein Foto aus der Bundesligapartie gegen den FC Bayern im Jahr 2001. Pablo Thiam (l.) hat das Nachsehen, rechts wird Aliaksandr Hleb von seinem Lehrmeister Krassimir Balakov flankiert. © dpa

Ferber sind zu diesem Zeitpunkt auch die Hände gebunden. Schließlich besitzt der Star aus Weißrussland bei Arsenal noch einen Vertrag bis 30. Juni 2010. Trotzdem haben es Klinsmann und die Bayern geschafft, den wechselwilligen Filigrantechniker an sich zu binden.

Der 1,85 Meter große, beidfüßige Offensiv-Allrounder ist das perfekte Pendant zu Franck Ribéry. Einer links, einer rechts – ein Bayern-Mittelfeld zum Zungeschnalzen. Und vor allem eines, mit dem man zum Angriff auf Europas Spitze blasen kann.

Klinsmann will das Bayern-Spiel schneller machen. Mit Hleb hat er den perfekten Mann dafür. Hleb ist in England nach seinem Wechsel von Stuttgart zu Arsenal zum Spitzenfußballer gereift. Unter Arsène Wenger hat er den „One-touch-Fußball“ verinnerlicht, den Klinsmann & Co. auch den Bayern-Spielern einimpfen möchten.

Hlebs Marktwert wird auf 18 Millionen Euro taxiert (transfermarkt.de). Eine Summe die halb Europa bereit war zu zahlen. Bernd Schuster von Real Madrid verkündete sein Interesse am Ex-Stuttgarter. Der FC Barcelona sowie Inter Mailand wollten Hleb ebenso an sich binden. Zu spät. Hleb kommt zum FC Bayern und die Allianz Arena ist um eine Attraktion reicher.

Lesen Sie auch:

…und Gomez hat auch schon unterschrieben

Henke wird Klinsis Co

Hleb steht für Tempofußball, Traumdribblings, ein perfektes Auge und eine Spielübersicht die ihresgleichen sucht. Allerdings gilt er auch als Heißsporn. Wegen einer Ohrfeige gegen Readings Kapitän Murty wurde Hleb vom englischen Verband für die drei letzten Punktspiele gegen Derby, Everton und Sunderland gesperrt. Allerdings könnte das auch Kalkül gewesen sein. Die tz erfuhr, dass die Aktion geplant war, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Quelle: tz

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern dicht vor Transfer - mit Bundesliga-Star „weitgehend einig“?
FC Bayern dicht vor Transfer - mit Bundesliga-Star „weitgehend einig“?
Nach Bayern-Remis in Augsburg: Bild von wütendem Uli Hoeneß geht viral
Nach Bayern-Remis in Augsburg: Bild von wütendem Uli Hoeneß geht viral
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
Bayerns Hernandez schwer verletzt: Diagnose ist da - Abwehrsorgen immer dramatischer
Bayerns Hernandez schwer verletzt: Diagnose ist da - Abwehrsorgen immer dramatischer

Kommentare