Bayern-Star bezieht klar Stellung

Kommentar zum Auftreten des Bayern-Stars im ZDF-Sportstudio: Respekt, Herr Kimmich

tz-Sportredakteur Daniel Müksch

Zugegeben: Er ist nicht eloquent wie ein Thomas Müller. Oder platziert Zoten spielerisch wie Jürgen Klopp. Dennoch war der Auftritt von Joshua Kimmich im ZDF Sportstudio am Samstagabend bemerkenswert.

Der Bayern-Star versteckte sich nicht hinter üblichen Profi-Phrasen. Er bezog klar Stellung. Besonders zum Aufregerthema der vergangenen Woche – dem Streit um die Nummer 1 im DFB-Tor. Kimmich stellte sich hinter Marc-André ter Stegen, ohne Manuel Neuer in den Rücken zu fallen. Neuer sieht er als klare Nummer 1. Aber als Moderator Jochen Breyer mehrfach nachhakte, ob er Verständnis für den Keeper vom FC Barcelona hat, knickte der 44-malige Nationalspieler nicht ein. „Ich kann ihn verstehen, ja“, lautete sein unmissverständliches Fazit zu der Diskussion, die Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge bewusst befeuert haben.

So redet und handelt ein zukünftiger Bayern-Kapitän. Und ein zukünftiger Spielführer der deutschen Nationalmannschaft. Im Gegensatz zu Hoeneß und Rummenigge blickt der gebürtige Rottweiler nicht nur mit der Bayern-Brille auf das Fußballgeschehen. Er machte deutlich: Manu ist mein Mitspieler, Marc aber auch – bei der Nationalmannschaft.

In beiden Mannschaften wird Kimmich so schon bald zu einer Führungspersönlichkeit aufsteigen. Die sportliche Qualifikation vorausgesetzt. Welches Ansehen er schon jetzt genießt, zeigten zwei Einspieler im Sportstudio. Bayern-Kollege Niklas Süle und Julian Brandt von Borussia Dortmund lobten vor allem Kimmichs Unbekümmertheit und seinen Willen. Allerdings müsse man manchmal die Ohren auf Durchzug stellen, merkte Brandt an, da der Mittelfeldspieler gerne ohne Punkt und Komma quasselt.

Oft beklagen Fans und Experten das Fehlen von Typen im heutigen Profigeschäft. Teilweise auch zu Recht. Joshua Kimmich kann man das nicht vorwerfen.

Daniel Müksch

Manuel Neuer: Verlängerung beim FC Bayern? Das ist der Millionen-Plan seines Beraters 

Bluthochdruck in der Nacht: Im ZDF-Sportstudio ging es spannender zu als in jedem TV-Thriller! Am Ende entschied der allerletzte Ball an der Torwand über einen Rekord für die Ewigkeit.

Auch interessant

Meistgelesen

Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt: Die Noten der Bayern-Stars - drei verdienen sich die Bestnote
FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt: Die Noten der Bayern-Stars - drei verdienen sich die Bestnote
Kaiser sieht FCB-Sieg in Arena und bemerkt bei Geisterspiel „keinen Unterschied“
Kaiser sieht FCB-Sieg in Arena und bemerkt bei Geisterspiel „keinen Unterschied“

Kommentare