Auszeichnung für U19-Nationalspieler

Nicht Tolisso gegen Piräus, sondern ein FCB-Youngster erzielte den Treffer des Monats Oktober

Leon Dajaku hat sich im Oktober in die Herzen der FC-Bayern-Fans gespielt. Er erzielte das von den Anhängern gewählte Tor des Monats Oktober.

  • Leon Dajakus Traumtor aus der Partie gegen Eintracht Braunschweig ist das Tor des Monats Oktober der FC-Bayern-Fans
  • Der 18-Jährige hat für das Drittliga-Team schon drei Treffer erzielt und kommt immer besser in Fahrt
  • Dajaku stand schon zweimal im Kader der FCB-Profis

Große Ehre für Leon Dajaku aus der Drittliga-Mannschaft des FC Bayern. Der Junioren-Nationalspieler wird von den Fans des Rekordmeisters ausgezeichnet. Er darf sich über das „FC Bayern Tor des Monats“ im Oktober 2019 freuen. 

Dajaku, vor der Saison für geschätzte 1,5 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zum FC Bayern gewechselt, erzielte das Traumtor beim 2:0-Heimsieg am 6. Oktober gegen Entracht Braunschweig. Der Treffer erinnert an Klaus Augenthalers Tor aus dem Jahre 1989. Dem ehemaligen Kapitän gelang damals nicht nur das Tor des Monats August der ARD, sondern auch das Tor des Jahres 1989 und des Jahrzehnts. 

Leon Dajaku: Stammspieler beim FC Bayern 2

Der Stürmer der kleinen Bayern erhielt von den Fans des FCB 36 Prozent aller Stimmen und schüttelte Weltmeister Corentin Tolisso (30%) und Carloin Simon (20%) ab. Für den aktuellen U19-Nationalspieler ist es der nächste Schritt nach oben. Der 18-Jährige setzte sich unter Trainer Sebastian Hoeneß schnell durch und zählt zu den Stammkräften der Reserve. Er kam in der laufenden Saison auf 14 von 15 möglichen Einsätzen und traf dreimal. 

Bei seinem alten Verein VfB Stuttgart durfte Dajaku letztes Jahr bereits Bundesliga-Luft schnuppern. Für die Schwaben kam er in der Abstiegssaison am 14. Spieltag bei der 0:3-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach und am 16. Spieltag bei der 0:2-Pleite beim VfL Wolfsburg für 17 bzw. elf Minuten zum Einsatz.

Ex-Trainer Niko Kovac holte ihn vor seiner Entlassung zweimal in den Kader der ersten Mannschaft. Bei der 1:5-Klatsche in Frankfurt war der Offensiv-Allrounder ebenso auf der Bank wie wenige Tage zuvor beim 2:1-Erfolg gegen den VfL Bochum im DFB-Pokal. Zum Einsatz kam der Deutsch-Kosovare aber nicht unter dem Kroaten.

Rubriklistenbild: © mis

Auch interessant

Meistgelesen

Kurioser Moment live im TV: Oliver Kahn bekommt Frage gestellt - doch dann lachen alle
Kurioser Moment live im TV: Oliver Kahn bekommt Frage gestellt - doch dann lachen alle
Überraschungs-Comeback gegen Berlin? Bayern-Star nach Verletzung wieder im Kader
Überraschungs-Comeback gegen Berlin? Bayern-Star nach Verletzung wieder im Kader
Transfer zu Bundesliga-Konkurrent geplatzt: Hat der FC Bayern doch noch die Chance auf einen DFB-Jungstar?
Transfer zu Bundesliga-Konkurrent geplatzt: Hat der FC Bayern doch noch die Chance auf einen DFB-Jungstar?
Keine Transfers: Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat schon zu viel Zeit verschwendet
Keine Transfers: Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat schon zu viel Zeit verschwendet

Kommentare