ManCity-Star will nach München

Kommt Leroy Sané schon im Winter zum FC Bayern nach München?

  • Hanna Raif
    VonHanna Raif
    schließen

Leroy Sané ist nach seinem Kreuzbandriss endlich wieder zurück auf dem Rasen. Jetzt gibt es neue Transfergerüchte: Kommt Saé vielleicht schon im Winter zum FC Bayenr München?

  • Leroy Sané postet ein Bild auf Instagram: Seine Füße in weißen Fußballschuhen. 
  • Die Nachricht ist klar: Der Profi ist nach seinem Kreuzbandanriss endlich zurück auf dem Rasen. 
  • Just häufen sich wieder die Transfergerüchte: Kommt Sané bereits im Winter zum FC Bayern?

München - Das Instagram-Foto scheint auf den ersten Blick nicht besonders zu sein. Zwei Beine in langen Trainingshosen, dazu das passende Paar Füße in weißen Fußballschuhen. Alltag eines Profis. Für Aufsehen hat es am Montag allerdings trotzdem gesorgt: Denn es wurde zum einen von Leroy Sané gepostet, dessen Reichweite bei knapp fünf Millionen Menschen liegt. Und es sendete dem Rest der Fußball-Welt die Nachricht, auf die sie nun mehr als vier Monate gewartet hat: Leroy Sané ist zurück auf dem Rasen. Wie sein Kumpel Niklas Süle, der bereits beim FC Bayern spielt, litt Sané an einem Kreuzbandriss.

Es war also kein Wunder, dass die ersten Spekulationen um die Personalie des deutschen Nationalspielers in Diensten von Manchester City nicht lange auf sich warten lassen würden. Den Anfang machte die Sport Bild, die berichtete, dass sich der schon im Sommer umworbene Sané nun endgültig für einen Transfer zum Rekordmeister entschieden haben soll. Das verwundert insofern nicht, als ein Wechsel vor dem Kreuzbandanriss Anfang August schon fast in trockenen Tüchern war. Was nun neu ist: Sané will wohl so schnell wie möglich nach München – und kann sich sogar einen Winter-Wechsel vorstellen.

FC Bayern: Kommt Leroy Sané bereits im Winter nach München?

Das Szenario würde bedeuten, dass die Bayern einen nach wie vor in Reha befindlichen Spieler für rund 100 Millionen Euro verpflichten würden. Bisher hat sich die Klubführung darauf eingestellt, die Gespräche im Februar, wenn der 23-Jährige sein Comeback gibt, zu intensivieren. Im Sommer, also ein Jahr bevor Sanés Vertrag bei ManCity ausläuft, soll der Transfer über die Bühne gehen. Erst jüngst hatte Ehrenpräsident Uli Hoeneß gesagt: „Wir müssen abwarten, wie sich seine Genesung gestaltet. Im Januar oder Februar werden sich die Entscheidungsträger Gedanken machen.“

Rückkehr auf den Trainingsplatz: Nach seiner schweren Verletzung schnürt Leroy Sané wieder Fußballschuhe.

Dass Sané sich nun offenbar früher Gedanken gemacht hat, hängt vor allem mit dem langen Poker im vergangenen Sommer zusammen. Da nämlich hatte er auch innerhalb der Mannschaft von ManCity offen kommuniziert, dass er zum FC Bayern will. Sich nun in Manchester zurückzukämpfen, um dann vier Monate später zu wechseln, ist für den Spieler nicht die beste Option. Eine Vertragsverlängerung gilt sowieso als ausgeschlossen. Ablösefrei wird City ihn – von der UEFA wegen Financial Fairplay beobachtet – nicht ziehen lassen.

Sané: Neue Transfergerüchte - kommt er bereits im Winter zum FC Bayern?

Dass sich die Transfersumme für den verletzten Spieler verringert, ist unwahrscheinlich. Ein Winter-Wechsel aber genauso. Wenn Joachim Löw nun Sätze sagt wie „er wäre eine Attraktion für die Bundesliga“, hat er recht. Auch der Bundestrainer aber wird sich wohl gedulden müssen. Sanés Posts werden noch ein paar Monate aus Manchester kommen.

Leroy Sané ist beim FC Bayern wohl Transferziel Nummer eins. Entscheidet man sich möglicherweise für eine B-Lösung aus La Liga? tz-Sportredakteurin Hanna Raif meint, dass man bis Sommer mit einem Transfer warten sollte. Hier gibt es ihren Sané-Kommentar.

Rubriklistenbild: © dpa / Martin Rickett

Meistgelesene Artikel

Badstuber: "Ich möchte irgendwann ein Vorbild sein"
FC Bayern
Badstuber: "Ich möchte irgendwann ein Vorbild sein"
Badstuber: "Ich möchte irgendwann ein Vorbild sein"
Mainz schießt Bayern in die Krise - Bilder der Niederlage
FC Bayern
Mainz schießt Bayern in die Krise - Bilder der Niederlage
Mainz schießt Bayern in die Krise - Bilder der Niederlage
Wahnsinns-Summe in nur zwei Monaten! Millionen-Einnahmen lassen FC Bayern jubeln - trotz Corona-Krise
FC Bayern
Wahnsinns-Summe in nur zwei Monaten! Millionen-Einnahmen lassen FC Bayern jubeln - trotz Corona-Krise
Wahnsinns-Summe in nur zwei Monaten! Millionen-Einnahmen lassen FC Bayern jubeln - trotz Corona-Krise
Guardiola: "Wir brauchen ein Problem"
FC Bayern
Guardiola: "Wir brauchen ein Problem"
Guardiola: "Wir brauchen ein Problem"

Kommentare