„Besser gewachsen“

Lothar Matthäus richtet kritische Worte an FC Bayern – und wähnt anderen Bundesliga-Kader stärker

Ex-Bayern-Spieler, heute Sky-Experte: Lothar Matthäus.
+
Ex-Bayern-Spieler, heute Sky-Experte: Lothar Matthäus.

Wird der FC Bayern München wieder Deutscher Meister? Lothar Matthäus glaubt an RB Leipzig – und an einen Dreikampf mit dem BVB.

München - „Deutscher Meister wird nur der FCB!“, singen die Fans des FC Bayern. Und siehe da: In den vergangenen neun Jahren holte der deutsche Bundesliga-Rekordmeister auch jeweils den Titel. Haben die Münchner damit die Schale auch in der Saison 2021/22 sicher? Nicht, wenn es nach Lothar Matthäus geht.

FC Bayern wieder sicher Bundesliga-Meister? Lothar Matthäus glaubt an große Chance für RB Leipzig

„Die beste erste Elf hat der FC Bayern. Den besten Kader RB Leipzig“, sagte der 60 Jahre alte Rekord-Fußballnationalspieler nun der Sport Bild. Die Sachsen könnten somit „in Krisenphasen - bei Verletzungen, Sperren, Überbelastung - meiner Meinung nach am besten reagieren. Das heißt nicht, dass der beste Kader Meister wird, aber der FC Bayern muss hoffen, dass man von gewissen Dingen verschont bleibt“, erklärte Matthäus.

  • Die 15 vergangenen Deutschen Meister der Bundesliga:
  • 2021: FC Bayern München, 2020: FC Bayern München, 2019: FC Bayern München, 2018: FC Bayern München. 2017: FC Bayern München, 2016: FC Bayern München, 2015: FC Bayern München, 2014: FC Bayern München
  • 2013: FC Bayern München, 2012: Borussia Dortmund, 2011: Borussia Dortmund, 2010: FC Bayern München, 2009: VfL Wolfsburg, 2008: FC Bayern München, 2007: VfB Stuttgart

Der Franke hatte aber nicht nur kritische Worte parat. So meinte der einstige Profi der Bayern weiter über seinen ehemaligen Arbeitgeber aus der Säbener Straße in München: „Die erste Elf plus die Nummer zwölf bis 15 (der Spieler) könnte die Champions League gewinnen.“

Im Video: Lothar Matthäus zweifelt an Meisterschaft des FC Bayern

Und dennoch glaubt er mit Blick auf die Bundesliga fest an eine Meister-Chance von RBL. „Leipzig hat mit (Ibrahima) Konaté und (Dayot) Upamecano zwei wichtige Spieler in der Defensive verloren, der BVB mit (Jadon) Sancho einen wichtigen Offensivspieler“, sagte Matthäus weiter: „In beiden Vereinen scheint mir das Gesamtgebilde aber besser gewachsen zu sein als beim FC Bayern. Ich gehe davon aus, dass es ein scharfer Dreikampf an der Spitze wird. Wenn ich mich festlegen müsste, würde ich sagen: Leipzig wird für Bayern noch gefährlicher als Dortmund.“

Fußball-Bundesliga: FC Bayern München zum Auftakt in Gladbach

Ob Matthäus Recht behält? An diesem Freitag (13. August) startet die Bundesliga mit dem Auftaktspiel zwischen Gladbach und dem deutschen Rekordmeister (20.30 Uhr / bei tz.de im Live-Ticker). (pm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
FC Bayern
Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
FC Bayern
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
Internationale Presse verneigt sich vor dem FC Bayern: „War der Tag, die Bestie zu erlegen“
FC Bayern
Internationale Presse verneigt sich vor dem FC Bayern: „War der Tag, die Bestie zu erlegen“
Internationale Presse verneigt sich vor dem FC Bayern: „War der Tag, die Bestie zu erlegen“
Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland
FC Bayern
Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland
Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland

Kommentare