Lucios Sinneswandel: „Ich bleibe!“

+
Bayern-Verteidiger Lucio möchte in München bleiben.

Abwehrspieler Lucio vom deutschen Fußball- Rekordmeister FC Bayern München hat seine Wechselpläne zu den Akten gelegt.

Die Erkenntnis kam nach der Bibel-Lektüre. Nach dem bitteren Eigentor im Hinspiel gegen Zenit St. Petersburg nahm Lucio sein Lieblingsbuch in die Hand. „Das hat mir vor Augen gehalten, dass man Gott für alles dankbar sein soll“, sagt der Verteidiger: „Danach habe ich meine Tränen weggewischt und blicke jetzt nach vorne.“ Die wichtigste Erkenntnis: Der Brasilianer will doch beim FC Bayern bleiben. Lucios Sinneswandel!

„Es gibt keinen Grund zu gehen. Ich bleibe bei Bayern“, erklärte Lucio der SportBild. Der 29-Jährige zieht einen Schlussstrich unter seine immer wieder geäußerten Wechselpläne. Denn im Winter überkam ihn mal wieder die München-Müdigkeit. Zu kalt, zu grau – Lucio wollte nur noch weg. Spanien war sein bevorzugtes Reiseziel, manch einer sah ihn schon sicher in Barcelona. Doch jetzt erklärt der Abwehrspieler, dass ihn das öffentliche Lob von Karl-Heinz Rummenigge umstimmt. Der Vorstands-Boss hatte ihn für unverzichtbar erklärt und gesagt: „Er ist ein sehr guter Spieler, und solche Spieler geben wir nicht ab.“ Lucio glücklich: „In jedem Fall war das gut für mein Selbstvertrauen. Das zeigt mir, dass der FC Bayern auf mich setzt.“

Mehr zum Thema:

"Ein Wechsel kann allen was bringen!"

Hoeneß baut weiter auf Lucio

„Ich mache es wieder gut“

Lucio bekennt sich zu Bayern – wohl aber nicht nur, weil er jetzt die Wertschätzung der Klub-Bosse spürt. Nach tz-Informationen soll Lucios keine Angebote seiner Sehnsuchts-Vereine bekommen haben. Weder Real Madrid noch der FC Barcelona zeigten ernsthaftes Interesse

Dafür könnte ein Wechsel von Willy Sagnol schon bald Realität werden. Der Vorstand ist noch immer von seiner öffentlichen Kritik erzürnt. „Er hat sich zwar entschuldigt, aber ich würde mal sagen: Das war nicht sehr klug“, sagt Karl-Heinz Rummenigge der tz. Der AC Milan zeigt Interesse. Rummenigge. „Es ist bekannt, dass der FC Bayern zu Verträgen, die er abschließt, steht und sie einhält.“ Sollte Sagnol auf ihn zukommen, könnte alles ganz schnell gehen…

Quelle: tz

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Pleite gegen Hoffenheim: So bewältigten FCB-Stars auf der Wiesn ihren Frust
Nach Pleite gegen Hoffenheim: So bewältigten FCB-Stars auf der Wiesn ihren Frust
Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Die Bayern nach der Niederlage auf der Wiesn
Die Bayern nach der Niederlage auf der Wiesn
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   

Kommentare