ManCity wollte van Bommel holen

+
Mark van Bommel gewann mit dem AC Mailand die italienische Meisterschaft

Mailand - Der englische Krösus Manchester City hat vergeblich versucht, den früheren Bayern-Profi Mark van Bommel vom AC Mailand in die Premier-League zu holen. Die Gründe für den geplatzten Transfer:

"Sie haben schon im Winter versucht, mich zu verpflichten, und haben es nun noch einmal probiert", sagte van Bommel dem niederländischen Fachmagazin Voetbal International.

Der italienische Meister hat ManCity jedoch umgehend eine Absage erteilt. "Die Haltung von Milan war klar. Er ist unter keinen Umständen zu verkaufen", sagte van Bommels Berater Mino Raiola. Van Bommel fügte hinzu: "Ich bin absolut glücklich damit. Meine Familie fühlt sich hier zu Hause".

Mark van Bommel: Seine größten Ausraster

Kaum ein anderer Bundesliga-Spieler polarisierte so sehr wie Bayerns Ex-kapitän Mark van Bommel: Außerhalb des Platzes ein sympathischer junger Mann mit Anstand und Charme... © Getty
... auf dem grünen Rasen aber oftmals ein Leader, der die Grenzen zwischen Aggressivität und Undiszipliniertheit nicht zu kennen scheint. Sehen Sie hier Mark van Bommels größte Ausraster und Undiszipliniertheiten in viereinhalb Jahren FC Bayern. © Getty
2007 überholt van Bommel wohl seine Vergangenheit beim FC Barcelona. Als der Holländer in der Champions League in Madrid gegen Barcas Erzrivalen Real einen Treffer erzielt, bejubelt van Bommel das Tor auf ganz spezielle Weise. Die Spanier sind empört. © Getty
Im Rückspiel schlägt das Schicksal zurück: van Bommel fliegt mit Gelb-Rot vom Platz. © Getty
Im April 2007 fährt van Bommel im Bundesliga-Spiel beim VfB Stuttgart gegen Pavel Pardo (nicht im Bild) den Ellenbogen aus, während das Spiel unterbrochen ist. Unfassbar: Obwohl sich der DFB-Kontrollausschuss mit den TV-Bildern befasst, kommt van Bommel ungeschoren davon. © Getty
Schon wieder der VfB: Im Finale des Ligapokals 2007 gegen Stuttgart (2:0) greift der Mittelfeldmann seinem Gegenspieler Fernando Meira in die Weichteile. Der Schiri sieht es nicht, wohl aber der DFB: Drei Spiele Sperre für van Bommel. © Getty
Am 2. Spieltag der Saison 2008/2009 ist schon nach 27 Minuten Schluss. © Getty
Schiri Fandel schickt den Holländer mit Gelb-Rot vom Platz, nachdem der seinem Gegenspieler Tamas Hajnal den Ellenbogen ins Gesicht gerammt hatte. © Getty
Alle Diskussionen bleiben erfolglos: van Bommel muss runter. © Getty
van Bommel und der HSV: In dieser Szene ist der damalige HSV-Star Rafael van der Vaart Opfer von van Bommels Ellenbogen. © Getty
Holländer unter sich: Während van Bommel sich auf den Ball konzentriert, fällt van der Vaart theatralisch. © Getty
Im Heimspiel gegen die Hamburger am 21. Spieltag der Saison 2007/2008 klatscht van Bommel einer Schiedsrichter-Entscheidung hämisch Applaus. Wenn man bereits verwarnt ist, sollte man sowas unterlassen - auch hier erhält van Bommel einen Platzverweis. © Getty
Ein Bild, ein Verdacht: Während Hamburgs Paolo Guerrero sich die Hände vor das Gesicht hält, läuft van Bommel einfach weiter. © Getty
Was da wohl vorgefallen ist? © Getty
van Bommel jedenfalls fühlt sich oftmals ungerecht behandelt und an den Pranger gestellt. © Getty
Milimeterarbeit: Der Ball ist bereits weg, doch van Bommel ist da - und trifft Piotr Trochowski... © Getty
... vielleicht spielte van Bommel hier aber auch den Ball. So oder so: Der Aggressiv-Leader wandelt permanent auf einem schmalen Grat zwischen sportlicher und übertriebener Härte. © Getty
Zwei, die nicht gerade als Unschuldslämmer gelten: Mark van Bommel und Hamburgs David Jarolim, der genau dafür berüchtigt ist, was ihm van Bommel hier unterstellt: Ein Schwalbenkönig zu sein. © Getty
Hier verlässt van Bommel nach einem Platzverweis gegen Bochum das Spielfeld. Der damalige Trainer Ottmar Hitzfeld (im Hintergrund) ist alles andere als begeistert. © Getty
1. Spieltag der Saison 2009/2010: Völlig unmotiviert lässt van Bommel im eigenen Strafraum den Hoffenheimer Vorsah auflaufen. Der Schiedsrichter sah es nicht. © DSF
Doch auch in diesem Spiel holt sich van Bommel seine Gelbe Karte ab. Ironie des Schicksals: Bei dem Foul, das zur Verwarnung führte, bricht sich van Bommel den großen Zeh. Operation, ein Monat Pause... © Getty

Mark van Bommel hatte Bayern München im vergangenen Winter verlassen. Der 34-Jährige besitzt in Mailand noch einen Vertrag bis 2012.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Allianz Arena in München: Das ist das Fußball-Stadion des FC Bayern
Allianz Arena in München: Das ist das Fußball-Stadion des FC Bayern
FC Bayern II: Hoeneß-Ersatz? Teschke übernimmt - Sauer-Plan sieht aber anders aus
FC Bayern II: Hoeneß-Ersatz? Teschke übernimmt - Sauer-Plan sieht aber anders aus
FC Bayern: Aus der 3. Liga in die Königsklasse? Für ein Talent könnte es ganz schnell gehen
FC Bayern: Aus der 3. Liga in die Königsklasse? Für ein Talent könnte es ganz schnell gehen
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?

Kommentare