Bayern vor dem Duell gegen ManU

Sammer: "Das dumme Gerede darf nicht ablenken"

+
Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer weiß um die Gefahren vor dem Duell gegen Manchester United.

München - Der FC Bayern geht als Favorit in das Champions-League-Duell gegen Manchester United. Matthias Sammer warnt dennoch vor dem vermeintlich am Boden liegenden englischen Meister.

In der Bundesliga gegen Hoffenheim menschelte die Elf von Pep Guardiola. Grund dafür waren möglicherweise die vielen personellen Veränderungen im Team. Am Dienstag, im Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel bei Manchester United (bei uns im Live-Ticker), wird der FC Bayern wieder in Topbesetzung antreten. Es gilt, den nächsten Schritt Richtung Finale zu gehen.

Der Gegner aus Manchester ist zwar ein großer Name im europäischen Fußball, spielt unter dem neuen Trainer David Moyes aber nur eine mittelmäßige Saison. Dass es für die Münchner dennoch kein Spaziergang wird, weiß auch Sportvorstand Matthias Sammer: "Manchester wird versuchen mit Mitteln des englischen Spiels, wie Robustheit, Aggressivität, vielen Zweikämpfen, uns beizukommen. Das darf nicht dazu führen, dass wir unsere Linie verlieren", warnt er seine Spieler laut kicker.

Dass Manchester United in England als am Boden liegendes Ex-Top-Team gesehen wird, will Sammer so nicht bestätigen: "Wir dürfen uns durch das dumme Gerede nicht ablenken lassen. Es ist schon ein Ausrufezeichen, dass Manchester unter den letzten acht ist."

Bereits das 3:0 gegen Piräus im Rückspiel des Achtelfinales hätten die wenigsten United zugetraut. Dadurch machten sie eine 0:2-Pleite aus dem Hinspiel wett und zogen in die nächste Runde ein. In der Champions League ist im K.o.-Modus alles möglich: "Das Spiel gegen uns ist für ManU kein Alltag und mit den anderen Spielen in der Premier League nicht vergleichbar", weiß auch Matthias Sammer. Seine Spieler dürften gewarnt sein. 

Elf Gründe, warum Bayern das Triple verteidigt

Der FC Bayern gewinnt erneut das Triple, weil... © dpa
.... der FC Bayern keine teuren Duplikate der Pokale für seine Erlebniswelt anfertigen lassen müsste. Die Originale könnten einfach in der Allianz Arena stehen bleiben. © dpa
... Mario Götze endlich feiern darf. 2013 scheiterte er mit Borussia Dortmund gleich dreimal am FC Bayern: 0:1 im DFB-Pokal-Viertelfinale, 1:2 im CL-Finale und mit Rang zwei in der Liga hinter den Münchnern. Nach dreimal Vize könnte er jetzt dreimal Erster werden. © MIS
... "Pep! Pep! Pep! Pep!" mindestens genauso gut klingt wie "Jupp! Jupp! Jupp! Jupp!" und weil Hermann Gerland dann wieder ein paar launige Sprüche loslassen kann. © sampics
... der FC Bayern ja irgendetwas zu tun haben muss, wenn Ende März die Meisterschaft vorzeitig klargemacht wird. © dpa
... der FC Bayern jetzt mit mehr Pep spielt. © MIS
... in der Bayern-Erlebniswelt noch Platz für eine zweite Triple-Abteilung ist. © dpa
... "Doppel-Triplesieger" einfach besser klingt und sich sechs Pokale noch besser auf dem Briefkopf machen. © dpa
... in die beiden Pötte zusammen mehr Weißbier passt als in nur einen. Die Schale gibt da ja leider nicht so viel Fläche her, dient aber als Regenschutz für eine verregnete Titelfeier (siehe 2013). © sampics
... der FC Bayern sich das Porto für die Rücksendung der Pokale sparen würde. Meisterschale und Pokal müssten nach Frankfurt, der Champions-League-Pott in die Schweiz nach Nyon geschickt werden. Die CL-Trophäe würde etwa 50 Euro an Versandgebühr kosten - allerdings ohne Versicherungssumme. © dpa
... ein CL-Sieg im sommerlichen Lissabon noch schöner ist als im regnerischen London. © dpa
... der FC Bayern dann das erste Team ist, das sein Triple verteidigen kann! © sampics

mzl

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Hernandez‘ schwacher Leistung gegen Leipzig: Bekommt Davies seine Chance bei den Bayern?
Nach Hernandez‘ schwacher Leistung gegen Leipzig: Bekommt Davies seine Chance bei den Bayern?
Bayern-PK im Ticker: Neuer spricht über ter Stegen - Kovac verrät Details zur Aufstellung
Bayern-PK im Ticker: Neuer spricht über ter Stegen - Kovac verrät Details zur Aufstellung
Neuer überragend: Bilder zum Spiel und Noten der FCB-Stars
Neuer überragend: Bilder zum Spiel und Noten der FCB-Stars
Lewandowski und Real Madrid: So oft sollen die „Königlichen“ die Berater des Bayern-Torjägers getroffen haben
Lewandowski und Real Madrid: So oft sollen die „Königlichen“ die Berater des Bayern-Torjägers getroffen haben

Kommentare