50-Millionen-Euro-Offerte für Franck Ribéry?

+
In jeder Transferperiode begehrt: Franck Ribéry

München - Franck Ribéry hat in England möglicherweise neue Begehrlichkeiten geweckt. Nach einem Pressebericht will ihn der FC Chelsea noch im Winter nach London lotsen.

Wie People Sport berichtet, bereite Chelsea-Boss Carlo Ancelotti ein Angebot von 45 Millionen Pfund (50 Millionen Euro) an den FC Bayern vor.

Eigentlich hatte Ancelotti bekräftigt, in der Winterpause keinen neuen Spieler zu holen. Doch angeblich will Chelsea-Besitzer Roman Abramovich nun neues Geld für Winter-Verpflichtungen bereitstellen. Im Sommer dürfen die "Blues" wegen einer Transfersperre der FIFA keine neuen Spieler holen. Deswegen sollen sie jetzt einen Vorstoß in Richtung Ribéry planen.

Noch im Sommer sagte der damalige Manager Uli Hoeneß: "Wenn ich immer lese, 30, 40, 50 Millionen. Da nehmen wir nicht mal den Telefonhörer ab." Eher denkbar ist ein Verkauf im nächsten Sommer, falls der Mittelfeld-Star sich gegen eine Vertragsverlängerung entschließen sollte. Da Ribérys Kontrakt 2011 ausläuft, wäre dies die letzte Möglichkeit, für den Franzosen eine hohe Ablösesumme zu kassieren.

Bayern-Transfergerüchte im Überblick

Strecke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweini-Sarah zieht BH und Slip aus - mit Pointe
FC Bayern
Schweini-Sarah zieht BH und Slip aus - mit Pointe
Schweini-Sarah zieht BH und Slip aus - mit Pointe

Kommentare