Rafinha zu Bayern?

+
Rafinha beim Schalke-Gastspiel im April in der Allianz Arena. Wechselt er jetzt zu den Bayern?

München - Das wäre ein echter Transfer-Hammer: Der brasilianische Rechtsverteidiger Rafinha soll unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Bayern München stehen.

Das bahauptet kicker-online und beruft sich auf eine „zuverlässige Quelle“.

Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger dementierte die Meldung: „Das ist eine absolute Falschmeldung, da ist nichts dran“, sagte er bei Sky.

Auch Schalkes Trainer-Manager Felix Magath wollte nichts bestätigen: „Wir haben kein konkretes Angebot für Rafinha vorliegen. Der Spieler will weg, und ich habe ihm gesagt, er soll einen Verein bringen, der die richtige Ablöse zahlt. Das ist noch nicht geschehen.“

Zwei Robben-Tore! Die Bilder vom Bayern-Sieg gegen Wolfsburg

Strecke

Rafinhas Berater Marcos Malaquias hatte diese Woche dem Internetportal tuttomercatoweb.com gesagt: „Beim letzten Treffen mit dem FC Schalke 04 wurde klar, dass der Bundesligist große Hoffnungen in den Spieler setzt. Es wird sehr schwer sein, ihn von hier wegzulocken.“

Das hieß wohl übersetzt so viel wie: Alles eine Frage des Geldes. Der FC Schalke 04, bei dem Rafinha noch einen Vertrag bis 2011 hat, soll in Finanznöte geraten sein. Möglicherweise haben die Bayern ihnen ein Angebot vorgelegt, das sie nicht ablehnen können.

Der 23-Jährige war in den letzten Jahren bei den Königsblauen unumstrittener Stammspieler. Er gilt als sehr giftiger Spieler, der immer für eine Karte gut ist, aber sowohl offensiv, als auch defensiv höchste Klasse verkörpert.

Wenn Fußballer ausrasten

Strecke

Bei einer Rafinha-Verpflichtung könnte Philipp Lahm nach links rücken. Die Bayern hatten in den letzten Wochen immer wieder klar gemacht, dass sie noch einen Rechtsverteidiger holen würden, auch wenn die Verantwortlichen zuletzt andeuteten, dass in der aktuellen Transferperiode wohl nichts mehr passieren würde.

Nach einem Bericht der BILD soll es am Sonntag zu finalen Gesprächen kommen. Demnach soll eine Ablösesumme von acht Millionen Euro im Raum stehen. Das Transferfenster schließt am Montag um 24 Uhr, bis dahin sollte der Wechsel also über die Bühne gehen.

Transfer-Hammer oder Ente? Bayern-Trainer Louis van Gaal meinte nach dem Sieg gegen Wolfsburg vielsagend: „Wir sind immer an guten Spielern interessiert, wenn es eine Möglichkeit gibt.“

Ein Solarium für die Allianz Arena

Strecke

Tremmel kein Thema

Auch was eine eventuelle Neubesetzung der Torwartposition angeht, kommen kurz vor Transferschluss wildeste Gerüchte auf. Laut einem Torwart-Online-Portal soll Gerhard Tremmel von Energie Cottbus vor einem Wechsel zum FC Bayern stehen. Bayern und ein Keeper aus der zweiten Liga? Ein abenteuerliches Gerücht - an dem auch offenbar nichts dran ist.

tz-online sprach Tremmel-Berater Jürgen Schwab darauf an. Er schaute sich am Samstagnachmittag das Bundesliga-Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Nürnberg im Stadion an und war kurz nach Abpfiff völlig überrascht von dem Gerücht. „Das ist völlig aus der Luft gegriffen“, so Schwab zu tz-online.

al.

Nackte Tatsachen im Fußballstadion

Strecke

Auch interessant

Kommentare