Nachricht aus der Quarantäne

„Mich hat es erwischt“: Ballack verkündet Corona-Erkrankung - Ausgerechnet bei Pressekonferenz

Bekanntes Gesicht im deutschen Fußball: Michael Ballack.
+
Bekanntes Gesicht im deutschen Fußball: Michael Ballack.

Um möglichen Infektionen vorzubeugen, verabschiedete sich der FC Bayern zum Saisonabschluss in Quarantäne. Michael Ballack hat es allerdings erwischt.

München - Das Durchimpfen schreitet voran, die Inzidenz sinkt - die sich positiv entwickelnde Lage treibt die Münchner aus ihren Wohnungen. Im Fußball aber bleibt man vorsichtig: Für die letzten beiden Spieltage haben sich die 18 Bundesligisten deshalb auf Anordnung der DFL in Quarantäne begeben. Der Terminplan soll auf keinen Fall gefährdet werden. Das Vorgehen stand zum Teil in der Kritik. Die Corona-Infektion eines ehemaligen Spielers des FC Bayern zeigt jetzt aber, wie schnell es gehen kann. (Mit unserem brandneuen, kostenlosen FCB-Newsletter sind Sie stets top informiert.)

Ballack, Baum und Bobic: Telekom stellt TV-Experten für EM 2021 vor

Als die deutsche Telekom am Dienstag nämlich das Programm ihrer Plattform „MagentaTV“ für die Fußball-Europameisterschaft im Sommer vorstellte, präsentierte sie auch die TV-Experten, die das Event für den Sender begleiten werden. Analysieren werden die Begegnungen demnach unter anderem Ex-Europameister Fredi Bobic und der ehemalige Bundesliga-Trainer Manuel Baum. Ein dritter Experte war jedoch nur virtuell zugeschaltet - wegen einer Corona-Erkrankung!

„Ich habe Symptome einer leichten Grippe gespürt“

Michael Ballack zu seiner Corona-Infektion

Mit dem Virus infiziert hat sich der frühere Kapitän des FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft, Michael Ballack. Das erklärte der 44-Jährige über einen Bildschirm, der bei der Pressekonferenz in der Münchner Allianz Arena aufgebaut wurde. „Ich bin leider in Quarantäne, mich hat es erwischt“, berichtete Ballack. Der Verlauf sei zum Glück relativ mild: „Ich habe Symptome einer leichten Grippe gespürt. Jetzt geht es mir wieder etwas besser.“

Ballack lief in seiner Laufbahn 98 Mal für die deutsche Nationalmannschaft (42 Tore) auf, im Trikot des FC Bayern kommt er auf 107 Einsätze (44). Im Anschluss an sein Karriereende 2012 sammelte er beim US-amerikanischen Sportsender ESPN bereits erste Erfahrungen als TV-Experte und schuf damit beste Voraussetzungen für sein Engagement bei dem Bonner Telekommunikationsunternehmen.

Ex-Bayern-Kapitän bei der EM: Mammutprogramm für Ballack & Co.

Zum Start der paneuropäischen Fußball-EM am 11. Juni sollte der gebürtige Görlitzer rechtzeitig fit sein. Und das ist auch wichtig. Denn auf Ballack, Baum und Bobic kommt ein echtes Mammutprogramm zu. MagentaTV ist der einzige Sender in Deutschland, der alle 51 Partien des Turniers live übertragen wird. Entsprechend sind auch die Experten immer wieder gefordert. Sein neuer Status als Genesener dürfte Ballack dann aber auch den ein oder anderen Vorteil bescheren. (jn/dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Mario Gomez ein Hotel kaufte
FC Bayern
Warum Mario Gomez ein Hotel kaufte
Warum Mario Gomez ein Hotel kaufte

Kommentare