Retterspiel auf dem Betzenberg

Dem FC Bayern sei Dank: Zukunft des 1. FC Kaiserslautern gesichert

+
Bayern-Star Franck Ribéry (r.) und Kaiserslauterns Mohamed Morabet.

Der DFB hat dem 1. FC Kaiserslautern die Lizenz für die Dritte Liga erteilt. Der FC Bayern hatte mit seinem Retterspiel großen Anteil an der Rettung.

Update vom 3. Juni: Der finanziell schwer angeschlagene Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat die endgültige Zulassung für die kommenden Spielzeit erhalten. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag bekannt, nachdem der FCK alle gestellten Auflagen erfüllt hatte. Neben den Pfälzern erteilte der Verband auch allen anderen 19 Vereinen die Lizenz für die Saison 2019/2020.

Dank des Reinerlöses von rund 750 000 Euro aus dem „Retterspiel“ gegen den FC Bayern in der vergangenen Woche hatte der viermalige Meister die Lizenz so gut wie sicher. Nach der Partie hatte es laut Geschäftsführer Michael Klatt bereits eine positive Rückmeldung des DFB gegeben.

Zuvor war nach mehreren Kehrtwenden bereits der luxemburgische Unternehmer Flavio Becca als Investor eingestiegen, um zunächst die Insolvenz des Vereins abzuwenden. Der ambitionierte Becca, der mit Kaiserslautern langfristig die Rückkehr in die Bundesliga anpeilt, will den Klub in den kommenden fünf Jahren mit Investitionen von rund 25 Millionen Euro unterstützen. Beim FC Bayern sind dagegen andere Summen gefragt - unter anderem im Transferpoker um Leroy Sané und Kai Havertz.

Das Retterspiel im Ticker: 1. FC Kaiserslautern - FC Bayern München 1:1 (1:0)

FC Kaiserslautern: Hesl - Schad, Özdemir, Gottwalt, Sternberg - Löhmannsröben, Biada, Bergmann -  Jonjic, Huth, Zuck

Bank: Grill, Kraus, Fechner, Thiele, Pick, Kühlwetter, Sickinger, Morabet, Scholz

FC Bayern München: Ulreich - Turkkalesi, Hummels, Senkbeil, Davies - Sanches, Zaiser - Gnabry, Müller, Meier - Zirkzee 

Bank: Früchtl, Süle, Ribery, Martinez, Lewandowski, Robben, Tolisso, Coman, Shabani, Franzke

Tore: 1:0 Zuck (9.) 1:1 Lewandowski (80.)

Ende: Auf die Sekunde genau pfeift der Schiri das „Retterspiel“ ab! Mit dem 1:1 können wohl beide Mannschaften leben an diesem gelungenen Fußballabend! 

88. Minute: Kurz vor Schluss der 1. FCK mit der Riesenchance! Morabet kommt kurz vor dem Kasten der Bayern zum Kopfball, doch sein Versuch ist nicht genau genug. Das wär‘s gewesen! 

85. Minute: Kaiserslautern spielt einen schnellen Konter über die rechte Seite, doch auch in seinen letzten Tagen im Bayern-Trikot ist sich Ribery für ein wenig Abwehrarbeit nicht zu schade und stoppt den Konter mit all seiner Erfahrung. Toller Einsatz. 

80. Minute: Toooooooooooooor für die Bayern! Das Tor macht, wer sonst, Lewandowski! 1:1. Coman schlägt erst Haken auf der rechten Seite und sieht dann den Polen freistehenden vor dem Tor der Gastgeber. Der neue Bundesliga-Torschützenkönig nimmt das Geschenk an und schiebt zum Ausgleich ein.  

77. Minute: Erste Aktion von Ribery und gleich wird es gefährlich! Der Franzose zieht zwei Lauterer auf sich und dribbelt auf der linken Seite an der Torauslinien herum, bis er plötzlich schießt und den linken Außenpfosten trifft. Keeper Grill wirkte total überrascht - die 36-jährige Bayern-Legende bleibt einfach ein Schlitzohr!

73. Minute: Und jetzt bebt auch der „Betze“! Ribery und Lewandowski kommen ins Spiel und ersetzen Zirkzee und Zaiser. Schaffen die Bayern jetzt den Ausgleich? 

71. Minute: Zirkzee mit mehr Pech als Glück bisher in dieser Partie, doch man muss ihm zugute halten: er kämpft und reibt sich auf und zeigt insgesamt Einsatz. 

67. Minute: Klasse Parade von Früchtl, der einen Kopfball von Sickinger gerade noch von der Linie kratzen kann! Das war richtig knapp. Die „Roten Teufel“ jetzt wieder näher am 2:0 als die Bayern am Ausgleich. 

66. Minute: Ecke für den 1. FCK von der rechten Seite. 

65. Minute: Auch Ribery wurde jetzt beim Aufwärmen an der Seitenlinie entdeckt und die Zuschauer auf dem „Betze“ honorierten das mit tosendem Applaus. 

63. Minute: Und jetzt auch Coman bei den Bayern im Spiel - Meier nimmt für ihn Platz auf der Bank. 

60. Minute: Wechsel bei den Roten: Shabani kommt für Sanches, der ein ordentliches Spiel gezeigt hat. Shabani wird ins offensive Mittelfeld gehen und dort für neue Impulse sorgen. 

56. Minute: Beste Chance für die Bayern bisher! Aus drei Metern schießt Zirkzee jedoch nur den eingewechselten Grill an. Das muss der Ausgleich sein!  

49. Minute: Beinahe Lautern mit dem 2:0! Der eingewechselte Kraus kommt nach einem Freistoß im Fünfmeterraum zum Abschluss, trifft die Kugel jedoch nicht richtig - somit bleibt es beim 1:0 für die Gastgeber. 

47. Minute: Bei den Bayern gab es zur Pause ein paar Wechsel: Früchtl ersetzt Ulreich im Tor, Tolisso und Süle sind mittlerweile auch mit von der Partie. Von Robben und Ribery ist aber noch nichts zu sehen. 

46. Minute: Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit.

Halbzeit: Es bleibt bei dem 1:0 zur Pause. Kaiserslautern darf sich bisher über eine gelungenes „Retterspiel“ freuen. Der „Betze“ ist ausverkauft und die „Roten Teufel“ in Führung. Bei den Bayern werden jedoch im zweiten Durchgang Stars wie Ribery, Robben und Lewandowski erwartet - es bleibt also spannend. Aus Bayern-Sicht gibt es jedoch auch einen Wermutstropfen zu vermelden: Thomas Müller musste wegen einer Verletzung bereits früh vom Platz - wir wünschen gute Besserung.  

44. Minute: Kurz vor der Pause auch die Pfälzer nochmal mit einer Ecke - Gottwalt kommt mit dem Kopf zum Abschluss, doch sein Abschluss ist zu ungenau. 

41. Minute: Nochmal eine Ecke für Bayern durch Davies von der linken Seite - dem Kanadier fehlt bisher aber noch ein wenig das Zielwasser. Seine Hereingabe findet keinen Abnehmer.  

40. Minute: Noch knapp fünf Minuten regulär im ersten Durchgang zu spielen und bis auf ein paar Schüsse aus der zweiten Reihe ging bisher nicht viel für den frischgekürten deutschen Meister und Pokalsieger. Die Hausherren dagegen mit deutlich mehr Spielfreude und der verdienten Führung durch Zuck in der 9. Minute.  

33. Minute: Tolles Solo von Sanches, der sich bis in den Elfer der Hausherren dribbelt und dann auch noch mit dem Zuspiel auf Zirkzee gutes Auge beweist. Zirkzees Schuss wird noch geblockt, Meier schickt den Nachschuss weit über den Kasten des 1. FCK. 

32. Minute: Nächste Ecke für die Bayern - Davies bringt sie, findet in der Mitte jedoch keinen Abnehmer.  

27. Minute: Gute Freistoßsituation für die Bayern auf der rechten Seite. Gnabry chippt den Ball in den Elfer, doch die Pfälzer können klären. Der Nachschuss landet bei Zaiser, der es kurz vor dem Strafraum mit einem Flachschuss probiert. Sein Versuch geht nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Gute Möglichkeit für die Bayern. 

24. Minute: Die Führung der Lauterer geht bisher vollkommen in Ordnung. Die Bayern wirken bisher sehr lustlos und vor allem vorne fehlt es an Ideen und Kreativität. Zirkzee hat vorne kein leichtes Spiel und ist noch nicht richtig im Spiel integriert. 

19. Minute: Nächste dicke Chance für die Gastgeber - nach schönem Kombinationsspiel steht Biada  plötzlich frei vor dem Kasten der Bayern, doch Ulreich kann mit einem starken Reflex halten. Das muss eigentlich das 2:0 sein - Glück für die Bayern.  

17. Minute: Vorsichtsmaßnahme? Bereits früh in der Partie reagiert Kovac und wechselt Müller aus - für ihn jetzt Franzke in der Partie. Müller lief in den letzten Minuten ein wenig unrund, daher wohl die Maßnahme. 

14. Minute: Die Gäste mit einer Ecke von der linken Seite durch Sanches. Die Hereingabe wird von Kapitän Müller weitergeleitet und von einem Lauterer abgefälscht. Müller reklamiert sofort Handspiel, doch der Unparteiische lässt weiterspielen.  

12. Minute: Immerhin mal ein Torschuss der Bayern in Person von Gnabry, der es aus der zweiten Reihe mit einem Flachschuss probiert. Hesl hat jedoch keine Probleme mit dem Schuss. 

9. Minute: Tooooooooor für Lautern! Zuck macht den Treffer zum 1:0. Über die linke Seite starten die „Roten Teufel“ den Angriff und beenden ihn mit einem simplen Steilpass auf den in der Mitte völlig freistehenden Zuck, der das Leder nur noch über die Linie drücken muss. Ulreich hatte da keine Chance. 

6. Minute: Bayern-Stürmer Zirkzee kann auch defensiv und köpft die Kugel aus der Gefahrenzone. 

5. Minute: Wie zu erwarten war, beginnt die Partie zunächst ein wenig zäh. Jetzt aber immerhin der erste Eckball für die Hausherren. 

2. Minute: Der deutsche Rekordmeister in den neuen roten Trikots von links nach rechts. Die Abendsonne sorgt für eine tolle Atmosphäre auf dem „Betze“. 

1. Minute: Der Ball rollt! Das „Retterspiel“ läuft!

FC Kaiserslautern - FC Bayern München im Live-Ticker: Boateng nicht mal im Kader

18.29 Uhr: Der Betzenberg ist tatsächlich mit 49.850 Fans ausverkauft! In wenigen Augenblicken geht es los! Mal sehen, wie sich die Bayern vor allem nach Pokal- und Meisterfeier heute präsentieren.  

18.15 Uhr: Die Bank der Bayern also deutlich prominenter besetzt als die Startelf, doch mit Sicherheit wird es heute interessant zu sehen sein, wie sich die Amateure so schlagen. In wenigen Minuten ist Anpfiff auf dem „Betze“. 

17.55 Uhr: Kommen wir zu den Aufstellungen für das heutige „Retterspiel“. Die Bayern beginnen ohne Robbery, dafür stellt Niko Kovac mit Hummels, Müller, Sanches, Gnabry auch ein paar Stars auf. Auch interessant: Jerome Boateng ist noch nicht mal im Kader. 

+++ Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom „Retterspiel“ zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister spielt heute ab 18.30 Uhr gegen dem Drittligisten vom Betzenberg.

Kaiserslautern - Der FC Bayern kommt nicht zur Ruhe. Nur zwei Tage nach dem Sieg im DFB-Pokal steht für die Münchner bereits die nächste Partie an. Der deutsche Rekordmeister ist zu Gast auf dem Betzenberg, um dem FC Kaiserslautern mit einem „Retterspiel“ unter die Arme zu greifen. Durch die Zusage des frisch gebackenen Double-Siegers konnten sich die Roten Teufel die Drittliga-Lizenz für die kommende Saison sichern.

1. FC Kaiserslautern gegen FC Bayern: Nicht das erste „Retterspiel“ der Bayern

Für den FCB ist es nicht die erste Hilfeleistung in Form eines Freundschaftsspiels. 2003 half man als „Weltpokalsiegerbesiegerretter“ dem FC St. Pauli aus der finanziellen Patsche und erst vor zwei Jahren konnten die Kickers Offenbach durch ein Spiel gegen den FC Bayern die drohende Insolvenz abwenden. Die Partie am Montagabend geht also über den sportlichen Aspekt hinaus, könnte aber für die Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion doch gute Abendunterhaltung werden. Der FCK darf sich gegen einen echten Top-Klub beweisen und bei den Münchnern wird sich wohl der eine oder andere Nachwuchsspieler beweisen dürfen.

Wenn Sie das Spiel lieber live im TV oder im Live- Stream verfolgen wollen, haben wir hier zusammengefasst, wo die Partei gezeigt wird. Ansonsten verpassen Sie in unserem Live-Ticker auch keinen Torschuss. 

fd/kus

Auch interessant

Meistgelesen

Wird Hansi Flick Co-Trainer beim FC Bayern? Die Entscheidung könnte bald fallen
Wird Hansi Flick Co-Trainer beim FC Bayern? Die Entscheidung könnte bald fallen
BVB-Star Witsel wird deutlich: Muss sich der FC Bayern nach dieser Ansage fürchten?
BVB-Star Witsel wird deutlich: Muss sich der FC Bayern nach dieser Ansage fürchten?
Wechsel perfekt: Ehemaliger Bayern-Profi mit neuer Aufgabe in der dritten Liga
Wechsel perfekt: Ehemaliger Bayern-Profi mit neuer Aufgabe in der dritten Liga
Kehrtwende bei Renato Sanches? Bayerns Vereinsbosse sind sich einig
Kehrtwende bei Renato Sanches? Bayerns Vereinsbosse sind sich einig

Kommentare