"Er fragte, wo ich am liebsten spiele"

Ribéry bei Guardiola auf der 10?

München - Philipp Lahm hat am Donnerstag die Mission Triple-Verteidigung ausgegeben. Pep Guardiola könnte Franck Ribéry auf die Zehner-Position ziehen.

Philipp Lahms Augen glänzten. Auch vier Wochen nach dem großen Triumph in London war der Kapitän des FC Bayern beim Anblick des Champions-League-Pokals entzückt.

Am Donnerstag eröffnete Lahm den Triple-Bereich in der FC Bayern-Erlebniswelt – mit eben dem Henkelpott im Zentrum. Lahm lupfte ein schwarzes Tuch von drei Vitrinen, darunter die drei großen Pokale der vergangenen Saison. „Für uns ist die neue Saison schon wieder gestartet, aber der Triumph in der Champions League ist natürlich immer noch präsent, weil es einfach ein großer Erfolg für uns war“, schwärmte Lahm.

Den Eindruck, dass er und die Mannschaft nach diesem Triumph nun satt seien, wollte Lahm aber nicht aufkommen lassen. „Wenn man drei Titel gewonnen hat, dann will man sie verteidigen. Aber wir wissen, wie schwierig das ist. Alle drei in einer Saison zu gewinnen, ist schon schwierig, sie zu verteidigen ist noch schwieriger“, so Lahm. Vom Potential her aber könne die Mannschaft das schaffen.

„Die Mannschaft hat sich nochmal top verstärkt. Die Mannschaft ist top! Wir haben gute Charaktere in unseren Reihen und gute Spielertypen, deswegen gehen wir dieses Ziel an!“

Mission Triple-Verteidigung!

Guardiola prüft den Rasen an der Säbener Straße

Guardiola prüft den Rasen an der Säbener Straße

Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS

Beim zweiten öffentlichen Training am Donnerstag vor rund 6000 Zuschauern in der Allianz Arena zog Pep Guardiola die Zügel schon mal ein wenig an. Zwar wurde wieder viel mit dem Ball trainiert, doch wurde die Intensität im Vergleich zum Auftakttraining erhöht.

Einen Überraschungsgast konnten die Bayern am Donnerstag begrüßen: Anatoli Timoschtschuk, der zum russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg zurückkehrt. Der Grund: Der 34-Jährige muss noch private Dinge und Behördengänge in München erledigen und hatte die Bayern gefragt, ob er am Donnerstag und Freitag mittrainieren dürfe. Pep stimmte zu. Nach 100 Minuten war die Einheit beendet.

Doch wie wird Guardiola spielen lassen? Wie stellt sich Pep die Zukunft vor? Darüber gab nun am Donnerstag Franck Ribéry Auskunft. „Ich weiß nicht, wie er spielen wird, also mit welcher Taktik. Wir haben mit drei Mittelfeldspielern gespielt, auch heute“, so der Bayern-Star. „Das ist kein Problem. Er (Guardiola, d. Red.) hat mich gefragt. ob ich auf der Zehn spielen kann. Da habe ich gesagt: ‚Ja.‘“

Ribery also als Regisseur? Die Idee hatte schon Louis van Gaal – nahm sie nach einigen missglückten Versuchen jedoch wieder zurück. Doch geht es nach dem 30-Jährigen, kann der sich das durchaus vorstellen. „Ich habe ihm gesagt, ich kann auf der Zehn spielen oder auch links“, so Ribéry am Donnerstag. „Nur rechts ist nicht meine Position.“

Ribéry und Guardiola – das scheint zu passen! Bayerns Superdribbler schwärmte nur so vom neuen Coach. „Ich spüre, dass der Trainer und ich eine gute Beziehung haben. Es ist wichtig, dass man sofort mit dem Trainer reden kann. Das ist positiv“, sagte Ribéry. „Er ist so wie Jupp (Heynckes) und Hitzfeld. Er ist so, wie die Trainer, die ich aus Frankreich kenne. Wir verstehen uns!“

Jan Janssen

Zweites Bayern-Training mit Pep: Timoschtschuk macht mit

Guardiola prüft den Rasen an der Säbener Straße

Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS
Pep Guardiola hat einen Tag nach dem Trainingsauftakt in der Allianz Arena, die Übungsbedingungen an der Säbener Straße geprüft. Dort traf er sich außerdem mit Erik ten Hag, Coach der "kleinen" Bayern. © MIS

Rubriklistenbild: © MIS

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wann spielt Kimmich endlich wieder? Nächster Rückschlag für Bayern-Star
FC Bayern
Wann spielt Kimmich endlich wieder? Nächster Rückschlag für Bayern-Star
Wann spielt Kimmich endlich wieder? Nächster Rückschlag für Bayern-Star
Thomas Müller ruft in Live-Show an - Sprüche-Feuerwerk mit TV-Moderator
FC Bayern
Thomas Müller ruft in Live-Show an - Sprüche-Feuerwerk mit TV-Moderator
Thomas Müller ruft in Live-Show an - Sprüche-Feuerwerk mit TV-Moderator
FC Bayern scoutete BVB-Star, den Rummenigge jetzt als „unerfülltes Versprechen“ bezeichnet
FC Bayern
FC Bayern scoutete BVB-Star, den Rummenigge jetzt als „unerfülltes Versprechen“ bezeichnet
FC Bayern scoutete BVB-Star, den Rummenigge jetzt als „unerfülltes Versprechen“ bezeichnet

Kommentare