1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

Pep schlägt intern diesen Verteidiger vor

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jeremy Mathieu
Jeremy Mathieu © AP

München - Eric Abidal hat sich unlängst als neuer Verteidiger bei den Bayern ins Gespräch gebracht. Doch Pep Guardiola schwebt ein anderer Mann vor, den er intern vorgeschlagen hat.

In der Bayern-Defensive könnte es in der kommenden Saison zu Engpässen kommen. Schließlich fällt Holger Badstuber noch viele Monate aus und verlässt Allrounder Anatoli Timoschtschuk den Verein. Zwar hat Matthias Sammer klargestellt, dass auf den Badstuber-Schock nicht unmittelbar reagiert werde. Doch das war vor dem Champions-League-Sieg, der die Teilnahme an der Klub-WM im Dezember und damit eine weitere Belastung für Bayern bringt.

Ein Defensiv-Allrounder, das wär's noch! Pep Guardiola schwebt da einer vor. Laut Kicker hat er intern den Namen von Jeremy Mathieu (29) genannt. Der Franzose steht noch bis 2014 beim FC Valencia unter Vertrag, ist eigentlich Linksverteidiger, kann aber auch innen spielen.

Gleiches gilt für Eric Abidal (33). Der langjährige Weggefährte von Pep Guardiola verlässt den FC Barcelona im Sommer. Nun hat sich der Defensivmann ziemlich offensiv beim FC Bayern ins Gespräch gebracht. Guardiola "wäre froh darüber, mich zu seiner Mannschaft zu holen", behauptete er bei Telefoot.

Für die Defensive gibt es zudem Gerüchte um Sebastian Rode (kommt wohl 2014), Laurent Koscielny (Arsenal), Matthias Ginter (Freiburg), Angelo Ogbonna (FC Turin), Iñigo Martínez (San Sebastian), Alberto Botia (FC Sevilla) und Stefan Savic (AC Florenz).

lin

Gomez bald weg? Alle FC-Bayern-Transfergerüchte

Auch interessant

Kommentare