"Wahnsinnige Kräfte freigesetzt"

Lahm: Mit dem "Finale dahoam" fing es an

+
Philipp Lahm blickt zurück auf ein fantastisches Jahr 2013

München - Im so unglücklich verlorenen „Finale dahoam“ 2012 sieht Kapitän Philipp Lahm den entscheidenden Faktor für den unglaublichen Siegeszug von Triple-Sieger FC Bayern München.

„Die Fußballtragik, diese bitteren Tränen haben wahnsinnige Kräfte bei uns freigesetzt. Das war unser größter Trumpf“, erinnerte Lahm in einem am Montag auf der Homepage des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München veröffentlichten Interview. 2012 hatten Lahm und Co. das Champions-League-Finale in München gegen den FC Chelsea im Elfmeterschießen verloren.

„Nach dem Finale 2012 gab es zwei Möglichkeiten: Entweder man bricht als Mannschaft auseinander. Oder man wächst noch enger zusammen“, sagte Lahm weiter. „Bei uns ist Letzteres eingetreten.“

Umso schöner sei dann der Moment gewesen, als im vergangenen Mai der ersehnte Triumph in der Champions League unter Dach und Fach gewesen sei. „Endlich hatte sich die harte Arbeit ausgezahlt, endlich hatte es geklappt, endlich hatte ich dieses Ding in meinen Händen. Das war einfach Gänsehaut pur, ein großartiger Moment“, blickte Lahm zurück auf sein Traumjahr 2013.

Lahm (30) hat auch an Weihnachten Durchhalte-Qualitäten bewiesen. „Heiligabend zieht sich immer etwas bei uns, weil die Schwiegermutter am ersten Weihnachtsfeiertag Geburtstag hat und wir so jedes Jahr bis 12 Uhr durchhalten müssen“, sagte der Kapitän des Triple-Siegers FC Bayern München. „Immerhin hat man dann viel Zeit für die Geschenke und das Essen“, ergänzte Lahm. Nach der erfolgreichen Titel-Jagd 2013 habe er die Feiertage genossen. „Es war wie immer sehr gemütlich. Es gab Hirschrücken mit Spätzle.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Verletzungs-Schock für den FC Bayern: Fehler in der medizinischen Abteilung?
Neuer Verletzungs-Schock für den FC Bayern: Fehler in der medizinischen Abteilung?
Pep Guardiola: Rückkehr zum FC Bayern? Entscheidung gefallen - Berater schafft Klarheit
Pep Guardiola: Rückkehr zum FC Bayern? Entscheidung gefallen - Berater schafft Klarheit
Uli Hoeneß erzählt von emotionalen Gesprächen mit Sebastian Deisler: „Das war der Wahnsinn“
Uli Hoeneß erzählt von emotionalen Gesprächen mit Sebastian Deisler: „Das war der Wahnsinn“
FC Bayern zeigt Interesse an Supertalent - aber kommen die Münchner wieder zu spät? 
FC Bayern zeigt Interesse an Supertalent - aber kommen die Münchner wieder zu spät? 

Kommentare