Zbigniew Boniek

Polens Fußball-Boss provoziert FC Bayern: „Sie haben ja nur zwei Stars“

+
Polens Fußball-Präsident Zbigniew Boniek (l.) hofft auf einen formstarken Robert Lewandowski bei der WM 2018.

Polens Fußball-Präsident Zbigniew Boniek hat im Zusammenhang mit Robert Lewandowski und Polens WM-Chancen in Russland eine provokante Aussage über den FC Bayern getätigt.

Erstmals seit 2006 wird Polen in diesem Jahr wieder an einer Fußball-WM teilnehmen, die Gegner heißen Senegal, Kolumbien und Japan (WM-Spielplan als PDF, Gruppen und Stadien bei der Weltmeisterschaft). Die Hoffnungen der polnischen Nationalmannschaft ruhen natürlich auf Robert Lewandowski vom FC Bayern, der bislang in 91 Länderspielen 51 Tore erzielt hat - Rekord. Da verwundert es nicht, dass Zbigniew Boniek, der Präsident des polnischen Fußballverbandes, eine hohe Meinung von Bayerns Stürmerstar hat. 

„Er ist die beste Nummer 9 der Welt“, sagte er im Interview mit dem kicker. Boniek sieht den 29-Jährigen noch vor Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo, da sie in seinen Augen keine klassischen Stürmer sind. Er traut Lewandowski zu, in den kommenden Jahren als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet zu werden, weiß aber: „Dafür muss er die Champions League gewinnen. Deswegen ist er schließlich zu Bayern München gewechselt. Vielleicht klappt es ja 2018.“

Boniek über Bayern: „Sie haben nur zwei Stars: Neuer und Lewandowski“

Für eine erfolgreiche WM brauche Polen im Sommer einen fitten Lewandowski, dies sei bei der EM 2016 nicht der Fall gewesen. „Ich werde sehen, wie die Bayern mit Roberts Kräften umgehen“, so Zbigniew Boniek, der somit über die Nachricht der Verpflichtung von Sandro Wagner als Backup für Lewandowski äußerst erfreut gewesen sein dürfte.

Und dann tätigt er eine ebenso überraschende wie provokante Aussage über den Rekordmeister: „Sie haben ja nur zwei Stars.“ Und er meint damit Manuel Neuer und Robert Lewandowski. Der Verbandspräsident präzisiert: „Müller ist ein Superspieler, der auf vielen Positionen eingesetzt werden kann. Er war Torschützenkönig der WM 2010 und kann in jedem Spiel entscheidend sein. Aber das ist kein Spieler auf absolutem Topniveau. Franck Ribéry und Arjen Robben waren lange Jahre Stars, aber sie sind älter und häufiger verletzt und spielen nicht mehr so große Rollen über eine gesamte Saison.“

Bei Robben und Ribéry stehen in den kommenden Wochen die Entscheidungen an, ob ihre auslaufenden Verträge noch einmal verlängert werden. Wäre Boniek in einer starken Position an der Säbener Straße, würde er wohl weniger zu einer Verlängerung tendieren.

fw

Nur 2 Stars?

Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Philippe Coutinho beim FC Bayern: Ex-Bayern-Profi mit kuriosen Tipps für den Neuzugang
Philippe Coutinho beim FC Bayern: Ex-Bayern-Profi mit kuriosen Tipps für den Neuzugang
Bayern-Stars mit Wettrennen auf der Straße? Joshua Kimmich und Serge Gnabry mit bester Laune
Bayern-Stars mit Wettrennen auf der Straße? Joshua Kimmich und Serge Gnabry mit bester Laune
Jerome Boateng könnte für diese Ablöse gehen - sollte der FC Bayern mehr verlangen?
Jerome Boateng könnte für diese Ablöse gehen - sollte der FC Bayern mehr verlangen?
Philippe Coutinho: Wie plant der FC Bayern mit ihm? Rummenigge formuliert klare Meinung
Philippe Coutinho: Wie plant der FC Bayern mit ihm? Rummenigge formuliert klare Meinung

Kommentare