Ribéry setzt auch in Berlin aus

+
Franck Ribéry bleibt in München und wird trainieren, anstatt die Reise zum Freundschaftsspiel in Berlin mitzumachen.

München - Ohne Franck Ribéry bestreitet der FC Bayern München das Freundschaftsspiel an diesem Mittwoch beim 1. FC Union Berlin.

Der französische Nationalspieler hatte am Montag zwar wieder am Mannschaftstraining teilgenommen, soll aber weiter Schritt für Schritt aufgebaut werden, teilte der Club am Dienstag auf seiner Homepage mit. Trainer Louis van Gaal hofft, den 26-Jährigen am Samstag im Bundesliga-Duell mit Meister VfL Wolfsburg zumindest wieder als Joker einsetzen zu können.

Franck Ribéry: So zaubert, jubelt, scherzt und liebt der Bayern-Star

foto

Neben Ribéry fehlen in der Partie gegen den Zweitliga-Spitzenreiter am Mittwoch (18.30 Uhr/DSF) im Stadion An der alten Försterei auch die verletzten Martin Demichelis und Mark van Bommel sowie Weltmeister Luca Toni, der sich noch im Aufbautraining befindet. Kapitän van Bommel und Demichelis ließen sich am Dienstag von der medizinischen Abteilung intensiv behandeln und absolvierten ihr Reha-Programm. Beide wurden vor zwei Wochen operiert. Van Bommel hatte sich den großen Zeh gebrochen, Demichelis erlitt einen Bänderriss im Sprunggelenk.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Lothar Matthäus richtet kritische Worte an FC Bayern – und wähnt anderen Bundesliga-Kader stärker
FC Bayern
Lothar Matthäus richtet kritische Worte an FC Bayern – und wähnt anderen Bundesliga-Kader stärker
Lothar Matthäus richtet kritische Worte an FC Bayern – und wähnt anderen Bundesliga-Kader stärker
Einst aussortiert, bald Lewandowski-Nachfolger? FC Bayern beobachtet Shooting-Star
FC Bayern
Einst aussortiert, bald Lewandowski-Nachfolger? FC Bayern beobachtet Shooting-Star
Einst aussortiert, bald Lewandowski-Nachfolger? FC Bayern beobachtet Shooting-Star

Kommentare