Wiedersehen mit Ex-Kollege

Lösbare Aufgabe für Ribéry und Frankreich

Franck Ribéry
+
Franck Ribéry

Zürich - Franck Ribéry dürfte zufrieden sein. Die Equipe Tricolore entgeht dem Hammerduell gegen Portugal. Die Franzosen treten zunächst auswärts an und haben das Rückspiel zuhause.

Der Weg zur Fußball-WM führt für Franck Ribéry über die Ukraine. Der Bayern-Profi muss mit Frankreichs Nationalmannschaft im Playoff für das Turnier 2014 in Brasilien gegen den EM-Gastgeber von 2012 antreten. Das ergab die Auslosung am Montag in der Zentrale des Weltverbandes in Zürich.

Damit kommt es für Europas Fußballer des Jahres zum Wiedersehen mit Anatoli Timoschtschuk. Der ukrainische Rekordnationalspieler wechselte nach vier Jahren beim FC Bayern im Sommer zurück zu seinem Ex-Klub Zenit St. Petersburg .

Das Topspiel der Relegation findet zwischen Portugal und Schweden statt. Damit ist klar, dass in Cristiano Ronaldo oder Zlatan Ibrahimovic ein Topstar am Zuckerhut fehlen wird. Die weiteren WM-Plätze werden zwischen Griechenland und Rumänien sowie Island und Kroatien ausgespielt. Die Partien werden am 15. und 19. November ausgetragen.

Ribéry unter Volldampf: Schräge Fotos

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern-Star patzt gegen Dortmund - Nagelsmann nimmt ihn in Schutz
FC Bayern
Bayern-Star patzt gegen Dortmund - Nagelsmann nimmt ihn in Schutz
Bayern-Star patzt gegen Dortmund - Nagelsmann nimmt ihn in Schutz

Kommentare