Rekordmeister weigert sich

Kein Geld vom FC Bayern für das Kurt-Landauer-Turnier in Riem

Bayerns Ex-Präsident Kurt Landauer wurde von den Nazis verfolgt
+
Bayerns Ex-Präsident Kurt Landauer wurde von den Nazis verfolgt.

Für ein Gedächtnisturnier an den früheren Präsidenten des FC Bayern erfragt der TSV Maccabi finanzielle Unterstützung vom Rekordmeister. Doch der deutsche Serienmeister gibt dem Sportverein eine Abfuhr.

München - Inzwischen hat es schon Tradition: Bereits zum 11. Mal veranstaltet der TSV Maccabi sein Kurt-Landauer-Turnier in Riem. Doch der FC Bayern will sich nicht an den Kosten der Veranstaltung beteiligen. Obwohl das Turnier ausdrücklich zum Andenken an den jüdischen Ehrenpräsidenten des Rekordmeisters stattfindet. Seit Jahren beantragt die Führung des deutsch-jüdischen Sportvereins aus Riem beim örtlichen Bezirksausschuss (BA) einen Zuschuss für das Jugend-Turnier, an dem über 300 Kinder und Jugendliche teilnehmen. 

Auch dieses Jahr bittet Maccabi wieder um 2200 Euro Beihilfe zur Finanzierung der 3000 Euro teuren Veranstaltung. Damit werden Schiedsrichter, Pokale, Sanitäter und Technik bezahlt. Man möge sich doch bitte um einen Sponsor bemühen, machte das Stadtteilparlament vergangenes Jahr klar. Denn laut städtischen Richtlinien darf die Förderung nicht zur Regel werden. Angesichts der Widmung des Turniers verwies man auch auf den FC Bayern als möglichen Finanzierungspartner.

Finanzspritze für Landauer-Turnier: Nun hilft die Stadt aus

Offenbar habe sich Maccabi ein Herz gefasst und nachgefragt, berichtete Susan Beer (SPD) auf der jüngsten BA-Sitzung. Allerdings ohne Erfolg. Der FC Bayern schicke wie jedes Jahre eine Jugendmannschaft, „leider unterstützen sie uns nicht finanziell“, so die Auskunft von Maccabi. Bedauerlich, fanden die Stadtteilpolitiker, und gewährten ein weiteres Mal die beantragte Summe.

Für 150.000 Euro: Diese Mahnmale für NS-Opfer plant München

Kurt Landauer war drei Mal Präsident des FC Bayern und wurde posthum zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt. Aufgrund seines jüdischen Glaubens wurde er einen Tag nach der Pogromnacht für vier Wochen im Konzentrationslager Dachau interniert. Nach seiner Entlassung konnte Landauer in die Schweiz flüchten, seine vier Geschwister wurden von den Nazis ermordet. Im Juni 1947 kehrte Kurt Landauer zurück nach München und wurde abermals Präsident des FC Bayern. Unter seiner Amtszeit gelang der Wiederaufbau des Vereins. Der Platz vor der Allianz Arena wurde Ende 2015 nach Kurt Landauer benannt.

Video: Umbau Allianz Arena: So sieht es derzeit aus

Außerdem wird das FC Bayern-Gelände an der Säbener Straße um eine historisches Denkmal bereichert. Der ehemalige FCB-Vereinsboss Landauer kehrt zum Rekordmeister zurück...

c. ick-dietl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stürmer-Legende: „Würde beim FC Bayern locker 30 Tore schießen“ - Talent auf Haaland-Niveau bald in München?
FC Bayern
Stürmer-Legende: „Würde beim FC Bayern locker 30 Tore schießen“ - Talent auf Haaland-Niveau bald in München?
Stürmer-Legende: „Würde beim FC Bayern locker 30 Tore schießen“ - Talent auf Haaland-Niveau bald in München?
Bayern bezwingt BVB: Internationale Presse zerlegt Schiri und Hummels
FC Bayern
Bayern bezwingt BVB: Internationale Presse zerlegt Schiri und Hummels
Bayern bezwingt BVB: Internationale Presse zerlegt Schiri und Hummels
Bayern-Rekordeinkauf Hernández ungewohnt offen: „Definitiv die schlimmste Zeit meiner Karriere“
FC Bayern
Bayern-Rekordeinkauf Hernández ungewohnt offen: „Definitiv die schlimmste Zeit meiner Karriere“
Bayern-Rekordeinkauf Hernández ungewohnt offen: „Definitiv die schlimmste Zeit meiner Karriere“
Chaos bei Jahreshauptversammlung: Zerbricht die FC-Bayern-Familie?
FC Bayern
Chaos bei Jahreshauptversammlung: Zerbricht die FC-Bayern-Familie?
Chaos bei Jahreshauptversammlung: Zerbricht die FC-Bayern-Familie?

Kommentare