1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

Robben wieder im holländischen Aufgebot

Erstellt:

Kommentare

Arjen Robben vergab im WM-Finale zwei große Chancen und fiel danach bis Januar 2011 verletzt aus.
Arjen Robben vergab im WM-Finale zwei große Chancen und fiel danach bis Januar 2011 verletzt aus. © dpa

Rotterdam - Erstmals seit der WM 2010 und dem folgenden Streit zwischen dem niederländischen Verband und dem FC Bayern ist Arjen Robben wieder ins Aufgebot der Nationalmannschaft berufen worden.

Arjen Robben vom deutschen Noch-Meister Bayern München steht nach seiner langen Verletzungspause erstmals seit der WM 2010 in Südafrika im vorläufigen Aufgebot des Vizeweltmeisters Niederlande. Der holländische Flügelflitzer kehrte von der WM 2010 mit einem fünf Zentimeter großen Muskelriss aus dem Urlaub zurück.

Jede Million wert: Arjen Robbens Geniestreiche für den FC Bayern

Diese Verletzung zog er sich bei einem Vorbereitungsfreundschafts- spiel zu. In den Folgemonaten herrschte zwischen dem FC Bayern und dem KNVB ein Schadensersatzstreit, der erst dieses Jahr beilegt wurde. Trainer Bert van Marwijk berief Robben in seinen 27-köpfigen Kader für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Ungarn am 25. und 29. März.

Neben Robben nominierte van Marwijk die Hamburger Joris Mathijsen, Eljero Elia und Ruud van Nistelrooy, den Stuttgarter Khalid Boulahrouz sowie den Schalker Klaas Jan Huntelaar, der zurzeit an einer Knieverletzung laboriert. Ob er rechtzeitig wieder fit, wird ist noch unklar. Sein endgültiges Aufgebot gibt van Marwijk am 18. März bekannt.

sid/ms

Auch interessant

Kommentare