Trotz Leistenbruch

FCB-Spielerfrau schwärmt von Lewandowskis Körper: „Er ist eine Maschine!“

Wegen eines Leistenbruchs muss sich Robert Lewandowski vom FC Bayern München einer OP unterziehen. Gattin Anna Lewandowska schwärmt dennoch von seinem Körper.

  • Robert Lewandowski mit grandioser Torquote beim FC Bayern München.
  • Torjäger Lewandowski ist in der Bundesliga in der Form seines Lebens.
  • Nach einem Leistenbruch muss der Bayern-Star allerdings operiert werden.
  • Update vom 26. November: Robert Lewandowwski beeindruckt nicht nur durch seine atemraubende Torquote: Aktuell steht der polnische Superstar des FC Bayern in der Bundesliga bei 16 Treffern in zwölf Spielen. Er befindet sich damit auf den Spuren von Gerd Müller, der in der Saison 1971/72 auf 40 Tore kam.

    Robert Lewandowski: Atemraubende Torquote für den FC Bayern

    Champions League, DFB-Pokal und Supercup zusammengerechnet, hat der 31-Jährige in bislang 19 Pflichtspielen 23 Tore erzielt. Was für eine Performance!

    Lewandowski beeindruckt aber auch durch seinen gestählten Sixpack - nicht zuletzt zur Freude seiner Ehefrau Anna Lewandowska. Die 31-jährige Polin geriet bei einem öffentlichen Auftritt beim Gedanken an den Körper ihres Mannes jetzt regelrecht ins Schwärmen.

    „Er ist wirklich eine Maschine. Sein Körper ist beeindruckend. Er ist ein absoluter Profi und hält strikt seinen Diätplan ein“, sagte Lewandowska am Rande der Präsentation ihres Buches „Fit & schlank mit Anna“ in München. Die Spielerfrau des Bayern-Stars hat sich längst via Social Media als Fitness-Bloggerin einen Namen gemacht - vor allem in ihrer Heimat.

    Robert Lewandowski: Gattin Anna Lewandowska steckt hinter seiner Fitness

    Schon lange wird Partnerin Anna hinter der Fitness ihres Mannes vermutet. Sie selber trägt ihre Fortschritte gerne bei Instagram zur Schau.

    Durch seine herausragende Physis kannLewandowski derzeit sogar eine Leistenverletzung kompensieren, wegen derer er sich in der Winterpause operieren lassen will - die ihn offensichtlich aber nicht am Toreschießen hindert. Auch das sicher ganz zur Freude von Anna Lewandowska.

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Will I return to this shape? It really Doesnt matter! Today my body has a different task. Now this #muscular #belly is a home for a new life ... and that's the most important thing! ____ Tak było Czy wrócę do takiego stanu? Nieważne! Teraz nie ma to najmniejszego znaczenia. Dziś moje ciało ma inne zadanie. Teraz ten umięśniony brzuch jest domkiem dla nowego życia... i to jest najważniejsze ____ Pewnie wszystkie zadajemy sobie to pytanie: „Czy uda mi się wrócić do sylwetki sprzed ciąży?” To normalne. Jest tylko jedna droga, żeby tak się zadziało. Róbmy to, co podpowiada nam nasze ciało. Jemy „dla dwojga” nie „za dwoje”, odpoczywamy, trenujemy (jeśli nie ma przeciwwskazań) albo duuużo spacerujemy Statystycznie wiele kobiet boryka się z powrotem do wagi sprzed ciąży. Nie martwmy się, wszystko w swoim czasie. Przypomnę tylko, że w mojej app znajdziecie Healthy Mom, treningi, które można robić już po upływie 6 tyg od porodu naturalnego (ciecie cesarskie - 12tyg). Trzymam za Was kciuki (za siebie też). I pamiętajmy, że ciało to nie wszystko ________ #annalewandowska @babybyann #pregnant #momslife #healthymom #training @diet_training_by_ann #healthyfood #pregnancydiet #babybyann #photo @szulcworks

    Ein Beitrag geteilt von Anna Lewandowska ® (@annalewandowskahpba) am

    Robert Lewandowski wird in der Winterpause operiert

    Update vom 20. November, 11 Uhr: Fabelhafte 16 Tore hat Robert Lewandowski an den bisherigen elf Spieltagen der Bundesliga erzielt - mehr als alle anderen seiner Mannschaftskollegen zusammen. 

    Da möchte man sich als Bayernfan gar nicht ausmalen, dass der Pole irgendwann mal ausfällt.

    Aber genau das ist unumgänglich. Wie schon länger bekannt ist, hat Lewandowski sich einen Leistenbruch zugezogen, der operiert werden muss. Jetzt hat er in der Sport Bild mehr über den Zeitpunkt des Eingriffs und die anschließende Zwangspause erzählt.

    Torjäger des FC Bayern: Robert Lewandowski.

    Konkret muss Lewy nach der „minimalinvasiven“ Operation zehn Tage pausieren. Trotzdem können die Bayernfans vorsichtig aufatmen, denn der 31-Jährige erklärt: „Ich werde das in der Winterpause machen lassen, damit ich kein Spiel verpasse.“

    Im Verlauf des Interviews hatte sich der Wunder-Stürmer auch zu Interimscoach Hansi Flick sowie seinem ehemaligen Trainer Pep Guardiola geäußert. 

    Update vom 15. November 2019: Robert Lewandowski ist das Nonplusultra beim FC Bayern - und derzeit mit der polnischen Nationalmannschaft unterwegs. Seine Leiste macht dem Torjäger aktuell keine Probleme, wie der 31-Jährige wiederholt schilderte.

    Dennoch steht mit Blick auf die Zukunft die Frage im Raum, wer den Angreifer langfristig in München ersetzen könnte. Wer wird der irgendwann der Lewandowski-Nachfolger? Ein Name, der immer häufiger fällt: Erling Haaland von Red Bull Salzburg. Doch ein Ex-Trainer riet dem 19-jährigen Norweger nun von einem Wechsel zum deutschen Rekordmeister ab - und begründete dies mitLewandowski.

    „Bei Bayern wäre es aktuell schwierig für ihn. Er ist noch lange nicht auf dem Niveau eines Robert Lewandowski", sagte Ingve Berntsen den Fußball-Portalen Spox und Goal: „Solange Lewandowski auf diesem Niveau spielt, wäre ein Wechsel zu Bayern nicht sinnvoll.“

    Robert Lewandowski: „Mit meiner Gesundheit ist alles...“

    Update vom 12. November 2019: Robert Lewandowski von Fußball-Rekordmeister FC Bayern München wird sich einer notwendigen Leistenoperation erst in der Winterpause im Dezember unterziehen. 

    „Mit meiner Gesundheit ist alles in Ordnung. Ich fühle keine Beschwerden. Die Operation wird wahrscheinlich am Ende der Hinrunde stattfinden, im Dezember. Einen genauen Termin kenne ich noch nicht“, sagte der polnische Nationalspieler am Dienstag in Warschau laut Nachrichtenagentur PAP

    Weder beim Krafttraining noch beim Laufen fühle er irgendwelche Einschränkungen, daher könne er mit dem Eingriff noch warten.

    Dem 31-Jährigen bliebe im Winter mehr Zeit zur Regeneration. Das letzten Hinrundenspiel des deutschen Meisters findet am 21. Dezember gegen Wolfsburg statt.

    Auch ein anderer Bayern-Profi hat mit Verletzungen zu kämpfen: Fiete Arp hat sich das Kahnbein gebrochen. Nach der Operation meldete sich der Youngster nun.

    Lewandowski muss operiert werden: Entscheidung über Zeitpunkt offenbar gefallen 

    Update vom 10. November 2019: Auch im Top-Spiel gegen Dortmund hat er wieder zugeschlagen. Mit seinen Saisontreffern 15 und 16 wandelt Robert Lewandowski in dieser Saison auf den Spuren von Gerd Müller. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge sagte nach der Gala gegen den BVB über die derzeitige Form des Polen: „Es geht nicht besser“. 

    Sieht man den Vollprofi und Musterathleten Lewandowski aktuell beim Toreschießen zu, dann kann man sich eigentlich nicht vorstellen, dass er sich demnächst einer Operation an der Leiste unterziehen muss. Zwar plagen ihn keine Schmerzen, dennoch kommt er um diesen Eingriff nicht herum. Zunächst war von einem Termin in der anstehenden Länderspielpause die Rede, doch das hat sich nun laut einem Bericht des „kicker“ geändert. 

    Laut dem Sportblatt soll der Eingriff nun vielmehr an einem Termin kurz vor der Winterpause erfolgen. Eine Quelle, die den Inhalt des Berichts bestätigen kann, wird jedoch nicht genannt.  

    Nach dem Top-Spiel gegen Dortmund wurde auch Hansi Flick zur anstehenden Operation des Stürmers befragt, worauf der mit einem Lächeln sagte: „Es ist seine Entscheidung, wann er sich operieren lässt. Ich glaube, er hat so einen Lauf, dass ich es mir an seiner Stelle auch überlegen würde.“

    Update vom 7. November, 9.31 Uhr:Baby-Glück und OP-Sorgen: Torjäger Robert Lewandowski hat nach dem 2:0 des FC Bayern in der Champions League gegen Olympiakos Piräus ein Geheimnis gelüftet. 

    „Wir bekommen das zweite Kind“, sagte der 31-Jährige am Mittwochabend nach dem Einzug des deutschen Fußball-Rekordmeisters ins Achtelfinale der Champions League.

    Abseits der Baby-Freuden naht für Lewandowski ein kleiner Eingriff an der Leiste. Eine Entscheidung über den Zeitpunkt der Operation soll am Wochenende fallen. „Wahrscheinlich entscheide ich am Sonntag“, sagte Lewandowski, der sich noch einmal ärztlichen Rat holen möchte. „Ich habe keine Probleme beim Schießen und beim Laufen, deshalb habe ich keinen Druck.“ 

    Es sei keine große Operation, aber eine Pause von zehn bis 14 Tagen müsse er danach schon einlegen. Außer Lewandowski hatte gegen Piräus der eingewechselte Ivan Perisic getroffen.

    Sorge um Lewandowski? Unklarheit über möglichen Ausfall des Wunderstürmers

    Update vom 5. November, 15.17 Uhr: München - Robert Lewandowski wird sich wegen seiner Leistenbeschwerden einem Eingriff unterziehen. Hansi Flick habe mit dem polnischen Stürmer gesprochen, dieser habe keine Schmerzen, erläuterte der Interimstrainer bei seiner ersten FC-Bayern-PK als Cheftrainer.

    „Dass es irgendwann gemacht werden muss, ist klar. Er wird es sich gut überlegen, seinen tollen Lauf zu unterbrechen. Das wäre nicht ganz so gut“, so Bayern Münchens neuer Coach im Presseraum der Münchner.

    Bayern München: Wie läuft es ohne Stürmerstar Lewandowski?

    Unterdessen wurde öffentlich noch nicht kommuniziert, wann genau sich Robert Lewandowski denn der Operation unterziehen werde. Dies sei aber alleine dessen Entscheidung, wie Flick ausführte: „Wir müssen das respektieren.“ Der Chefcoach erwähnte, dass man im Verein hoffe, dass Lewandowski so wenig Spiele wie möglich ausfallen wird.

    Kein Wunder: Der Pole ist beim FC Bayern München nicht zu ersetzen. 20 Treffer stehen nach 15 Partien in den Wettbewerben Bundesliga (14), Champions League (5) und DFB-Pokal (1) zu Buche. Kürzlich konnte Robert Lewandowski erste einen weiteren Bundesliga-Rekord knacken: Als erster Spieler der Geschichte konnte der Angreifer an den ersten zehn Spieltagen immer ins Schwarze treffen.

    Schon länger war über den anstehenden Eingriff beim 31-Jährigen spekuliert worden. Überraschenderweise wurde Lewandowski dennoch für die anstehenden Partien im Rahmen der EM-Qualifikation für die polnische Nationalmannschaft gegen Israel und Slowenien in den Kader berufen. 

    Bayern-Star Robert Lewandowski muss operiert werden - wie lange fällt er aus?

    Ursprungsmeldung: Beim FC Bayern reißen die Hiobsbotschaften nicht ab. Nach dem Trainer-Aus von Niko Kovac muss jetzt Top-Torjäger Robert Lewandowski unters Messer. 

    Nach Informationen des TV-Senders Sport1 wird sich Lewandowski nach dem Topspiel gegen Borussia Dortmund einem „kleinen operativen Eingriff an der Leiste unterziehen“. Deshalb müsse der Pole voraussichtlich eine Woche lang pausieren, mutmaßt der Sender. Nach der Länderspielpause soll Lewandowski dann aber wieder fit sein - wenn alles nach Plan läuft.

    Wegen der OP wird Robert Lewandowski die EM-Qualifikationsspiele der polnischen Nationalmannschaft gegen Israel und Slowenien verpassen. Läuft der Heilungsprozess nach Plan, dann wird er aber in keinem Spiel der Bayern fehlen.

    Robert Lewandowski steht auf der Torjägerliste ganz oben

    Die Bayern-Fans dürften die Nachricht eines Eingriffs beim Torjäger beunruhigen. Denn er führt mit 14 Saisontoren souverän die Torjägerliste an - ohne seine Treffer stünde der FCB in der Tabelle sicher nicht in der Spitzengruppe. 

    Nach dem Aus von Trainer Niko Kovac bei den Bayern dreht sich das Personalkarussell: Der Name Ralf Rangnick ist beim FC Bayern schon öfter im Gespräch gewesen. Die Chancen auf den Trainerposten stehen aber schlecht, wenn es nach Uli Hoeneß geht. Kommt dafür ein italienischer Erfolgstrainer?

    Und: Landet Timo Werner doch noch irgendwann beim FC Bayern München? Der Nationalspieler soll nun auf der Wunschliste eines Klubs aus der Premier League stehen.

    mb/pf mit dpa

    Schlimmes Foul in der englischen Premier League: Andre Gomes wurde von Heung-Min Son brutal gelegt - der Übeltäter brach dann selbst in Tränen aus.

    Vor, während und nach dem Bundesliga-Spiel FC Bayern gegen Borussia Dortmund ist es zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei musste mehrere Fußballfans festnehmen.

    Dietmar Hamann ist für seine kritischen Worte an so manchem Bayern-Star bekannt. Nach der Kovac-Trennung schwebt ihm eine Bayern-Elf ohne zwei Topverdiener vor.

    Das Trainerteam des FC Bayern München ohne Niko Kovac nimmt Formen an: Hansi Flick kann sich auf Hermann Gerland freuen.

    Vor dem Bundesliga-Knaller gegen Borussia Dortmund bittet Hansi Flick zur Pressekonferenz - bei tz.de* gibt es einen Live-Ticker zum Auftritt des Interimstrainers.

    kus

    *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

    Rubriklistenbild: © Instagram/Robert Lewandowski

    Auch interessant

    Meistgelesen

    Bundesliga-Zoff: Rummenigge teilt kräftig aus - doch der Konter folgt sofort
    Bundesliga-Zoff: Rummenigge teilt kräftig aus - doch der Konter folgt sofort
    Leroy Sané beim FC Bayern wohl Transferziel Nummer eins - B-Lösung aus der La Liga? 
    Leroy Sané beim FC Bayern wohl Transferziel Nummer eins - B-Lösung aus der La Liga? 
    Gewagt: Begehrtes Sturm-Juwel (17) aus München stößt den FC Bayern vor den Kopf - „Ich wünsche ...“
    Gewagt: Begehrtes Sturm-Juwel (17) aus München stößt den FC Bayern vor den Kopf - „Ich wünsche ...“
    Thomas Tuchel und der FC Bayern: Plötzliche Kehrtwende beim Trainerkandidaten?
    Thomas Tuchel und der FC Bayern: Plötzliche Kehrtwende beim Trainerkandidaten?

    Kommentare