"Stehen ihm alle bei"

Vilanova-Krankheit: FC Bayern geschockt

+
Karl-Heinz Rummenigge drückt Ex-Barca-Coach Tito Vilanova im Kampf gegen den Krebs die Daumen.

München - Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat sich tief bestürzt über den Rückfall des an Krebs erkrankten Tito Vilanova vom FC Barcelona gezeigt.

„Wir sind alle geschockt“, sagte Rummenigge am Dienstag in einem Interview auf der Homepage des Triple-Siegers. „Hier geht es nicht mehr um den Fußball, sondern exklusiv um den Menschen Tito Vilanova. Wir stehen ihm alle bei, drücken ihm alle Daumen, dass er diesen Kampf gewinnt.“

Vilanova hatte am vergangenen Freitag sein Traineramt beim spanischen Fußball-Meister, der am Mittwoch in einem Testspiel zu Gast beim FC Bayern ist, aufgegeben. Der langjährige Assistent von Bayerns neuem Coach Pep Guardiola muss sich weiteren Behandlungen wegen seiner Krebserkrankung stellen. Die Krankheit war 2012 wieder ausgebrochen und hatte ihn in der Vorsaison zu einer mehrmonatigen Pause gezwungen. Auch Guardiola zeigte sich bestürzt über die Nachricht: „Ich liebe ihn. Ich wünsche ihm und seiner Familie jetzt ganz viel Kraft.“

Bayern-Gegner FC Barcelona im Porträt: Mès que un Club

Bayern-Gegner FC Barcelona im Porträt: Mès que un Club

dpa

Meistgelesene Artikel

Sneijder: Neuer Klub zeichnet sich ab
FC Bayern
Sneijder: Neuer Klub zeichnet sich ab
Sneijder: Neuer Klub zeichnet sich ab
Rummenigge: Top-Transfer im Sommer möglich
FC Bayern
Rummenigge: Top-Transfer im Sommer möglich
Rummenigge: Top-Transfer im Sommer möglich
Bayern zaubert gegen Atletico: Trotzdem ein grimmiger Lewandowski? Flick reagiert sofort
FC Bayern
Bayern zaubert gegen Atletico: Trotzdem ein grimmiger Lewandowski? Flick reagiert sofort
Bayern zaubert gegen Atletico: Trotzdem ein grimmiger Lewandowski? Flick reagiert sofort
Bayern-Boss Hoeneß: Der Beste Transfer der Vereinsgeschichte ist Benjamin Pavard - Wieso?
FC Bayern
Bayern-Boss Hoeneß: Der Beste Transfer der Vereinsgeschichte ist Benjamin Pavard - Wieso?
Bayern-Boss Hoeneß: Der Beste Transfer der Vereinsgeschichte ist Benjamin Pavard - Wieso?

Kommentare