Tabellenführer vor dem FCB

Titelkampf in der Bundesliga: BVB-Funktionär mit Kampfansage an den FC Bayern

+
Grüßt aktuell von der Tabellenspitze: Borussia Dortmund.

Nach der Niederlage in Berlin ist der FC Bayern durch den gleichzeitigen 4:2-Erfolg des BVB in Leverkusen auf den zweiten Tabellenplatz abgerutscht. Prompt folgte eine Kampfansage aus Dortmund.

Dortmund - Sebastian Kehl hat den Fans von Tabellenführer Borussia Dortmund zumindest ein wenig Hoffnung auf einen spannenden Titelkampf gegen Serienmeister FC Bayern München gemacht und die Dortmunder Zurückhaltung ein wenig aufgegeben. „Es ist noch zu früh, den Blick nach vorne zu richten. Aber ein bisschen können sie sicher darauf hoffen“, sagte der frühere Meister-Kapitän und heutige Leiter der Lizenzspielerabteilung dem Kicker (Montag): „Es gibt einige Mannschaften, die vielleicht näher an die Bayern heranrücken können.“ 

Sebastian Kehl schließt Absturz wie im Vorjahr aus 

Dortmund hatte am Samstag durch ein 4:2 bei Bayer Leverkusen die Tabellenführung nach dem 6. Spieltag übernommen, nachdem die Münchner am Freitag 0:2 bei Hertha BSC verloren hatten. Kehl schloss aus, dass die Dortmunder einen Absturz wie im Vorjahr erleben, als sie nach dem 9. Spieltag noch Spitzenreiter waren und am Saisonende 29 Punkte Rückstand auf die Münchner hatten. „Das wird uns diesmal nicht passieren“, versprach er: „Die Mannschaft ist defensiv stabiler und mental gefestigter. Das gibt ihr Halt, ebenso wie die Gewissheit, dass wir immer für Tore gut sind.“ 

Die Münchner hingegen, allen voran Niko Kovac, sehen sich erstmals in dieser noch jungen Saison leiser Kritik ausgesetzt. Vor allem die Spieler selbst und die ständige Rotation von Kovac wurden in den letzten Tagen hinterfragt. Dem BVB kann das nur Recht sein. 

Nächste Aufgabe für den BVB

Am Mittwoch treten die Dortmunder in der Champions League an. Der Gegner für Borussia Dortmund heißt AS Monaco. Das Spiel ist live im TV und Live-Stream zu sehen, wie Sie auf tz.de* erfahren können.

In der Bundesliga heißt einer der nächsten Gegner VfB Stuttgart. Auf tz.de* erfahren Sie, wie Sie das Spiel VfB gegen BVB im Live-Stream oder Live im TV verfolgen können.

dpa mit nc

Auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga-Zoff: Rummenigge teilt kräftig aus - doch der Konter folgt sofort
Bundesliga-Zoff: Rummenigge teilt kräftig aus - doch der Konter folgt sofort
Erste Pleite als Bayern-Coach - doch Rummenigge stärkt Flick den Rücken: „Das Wichtigste ist...“
Erste Pleite als Bayern-Coach - doch Rummenigge stärkt Flick den Rücken: „Das Wichtigste ist...“
Leroy Sané beim FC Bayern wohl Transferziel Nummer eins - B-Lösung aus der La Liga? 
Leroy Sané beim FC Bayern wohl Transferziel Nummer eins - B-Lösung aus der La Liga? 
Wunderstürmer Erling Haaland: FC Bayern oder Borussia Dortmund? Plötzliche Wende im Transfer-Poker
Wunderstürmer Erling Haaland: FC Bayern oder Borussia Dortmund? Plötzliche Wende im Transfer-Poker

Kommentare