Sosa wohl nach Palermo

Geht wohl nach Palermo: José Ernesto Sosa.
+
Geht wohl nach Palermo: José Ernesto Sosa.

Lesen Sie hier aktuelle Kurzmeldungen vom FC Bayern.

José Ernesto Sosa: Nach Palermo

Die Suche dauerte lange, doch jetzt scheint der FC Bayern einen Abnehmer für José Ernesto Sosa gefunden zu haben. Laut kicker wird der Argentinier nach Palermo ausgeliehen, für „anderthalb Jahre“, wie Uli Hoeneß erklärt. Zudem wird die Verpflichtung von Anatoli ­Timoschtschuk immer wahrscheinlicher. Hoeneß zuversichtlich: „Wir sind auf einem guten Weg.“

Daniel van Buyten: Verteidiger fällt aus

Er stand in allen Testspielen in der ersten Elf – umso bitterer für Daniel van Buyten, dass ihn nun eine Magen-Darm-Grippe flach legt. Der Belgier fehlt in Stuttgart. „Es macht keinen Sinn, ihn mitzunehmen, sonst steckt er die anderen Spieler noch an“, so Jürgen Klinsmann. Beim VfB fehlt Cacau (Nierenkolik).

Alexander Baumjohann: Rüffel von Hans Meyer

Ärger für Bayern-Neuzugang Alexander Baumjohann: Nachdem er im Testspiel gegen Mlada Boleslav (Gladbach gewann 1:0) von den eigenen Fans als „Bayern-Schwein“ beschimpft wurde, legte er demonstrativ einen Finger auf den Mund. Die Reaktion von Trainer Meyer: „Der Junge hat keine guten Nerven. Das war dumm!“

Die aktuelle Transferbörse des FC Bayern: Wer könnte kommen, wer gehen?

Fotostrecke

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

FC Bayern im Quarantäne-Trainingslager: Stars nehmen Familien mit - DFL reagiert sofort
FC Bayern im Quarantäne-Trainingslager: Stars nehmen Familien mit - DFL reagiert sofort
Verstoß gegen Corona-Regeln: Spielerfrauen des FC Bayern müssen Hotel sofort verlassen - „Nicht erlaubt“
Verstoß gegen Corona-Regeln: Spielerfrauen des FC Bayern müssen Hotel sofort verlassen - „Nicht erlaubt“
Letzte Müller-Chance: Bayern-Star kämpft vor den Augen von Jogi Löw ums EM-Ticket
Letzte Müller-Chance: Bayern-Star kämpft vor den Augen von Jogi Löw ums EM-Ticket
Thomas Müller bricht Sky-Interview vorzeitig ab - Ein Thema schmeckt ihm gar nicht
Thomas Müller bricht Sky-Interview vorzeitig ab - Ein Thema schmeckt ihm gar nicht

Kommentare