Verblüffende Ähnlichkeit

Tatort-Schauspieler ist prominentes Fußballer-Double: „Ich wurde schon öfters für Manuel Neuer gehalten“

Nahansicht von Bayern-Keeper Manuel Neuer.
+
Manuel Neuer steht seit 2011 im Tor des FC Bayern München.

Manuel Neuer gilt als einer der namhaftesten deutschen Fußballer. Sein Gesicht ist bekannt. Prominente Verwechslungen gibt es trotzdem - ausgerechnet ein Tatort-Schauspieler wird häufig für ihn gehalten.

München - Wo es Menschen gibt, da existieren auch Doppelgänger. Immer wieder tauchen Geschichten von Personen auf, die eine unverkennbare Ähnlichkeit zu einer berühmten Persönlichkeit aufweisen. Besonders interessant wird es, wenn sich zwei Prominente äußerlich nahezu gleichen, obwohl sie nicht miteinander verwandt sind.

Bundesliga-Star Manuel Neuer* gilt als einer der bekanntesten deutschen Fußballer. Neben seinen Auftritten in der Nationalmannschaft, hütet der mehrfache Welttorhüter des Jahres seit zehn Jahren den Kasten des FC Bayern München*. Sein Gesicht dürfte also einem Großteil der Bevölkerung bekannt sein. Doch Verwechslungen kommen dennoch vor. Ein Schauspieler aus dem „Tatort“ gestand nun, dass er schon öfters mit dem 35-Jährigen verwechselt wurde.

Tatort-Schauspieler ist ein Double des Bayern-Stars: „Ich wurde schon öfters für Manuel Neuer gehalten“

Im Gegensatz zu Manuel Neuer dürfte der Name Helgi Schmid einem breiten Publikum weit weniger geläufig sein. Der Schauspieler, der am Sonntag im Frankfurter Tatort die Rolle eines Entführungsopfers einnehmen wird, soll dem Stammkeeper der DFB-Elf allerdings verblüffend ähnlich sehen. In einem Interview gestand der gebürtige Darmstädter, dass er bereits mehrfach für ih gehalten wurde.

„Ein Freund behauptet, ich hätte Ähnlichkeit mit Fußballtorwart Manuel Neuer. Ich habe das nie so gesehen - allerdings muss ich gestehen, dass ich tatsächlich schon zwei, drei Mal mit Neuer verwechselt wurde. Vielleicht sollte ich mich ja doch einmal für ein Biopic melden“, gab der Darsteller schmunzelnd preis.

Helgi Schmid in der Rolle des Manuel Neuer? Ein Biopic würde den Schauspieler reizen

Der Schauspieler würde gerne mal eine real existierende Person in einer Filmbiografie verkörpern. Ein sogenanntes Biopic würde Helgi Schmid reizen, da es eine große Herausforderung sei, einen Menschen intensiv zu studieren und Details seines Lebens in einem Film zu verengen. Fiktive Rollen hätten dagegen oft den Nachteil des Beliebigen.

Helgi Schmid ist ein deutscher Schauspieler und bekannt für seine Rolle als Daniel Winter in der Fernsehserie Professor T.

Auch wenn der gleichaltrige Leinwand-Akteur am liebsten in die Rolle eines Politiker schlüpfen würde, „weil mich Politik interessiert“, erzählt Schmid, so wäre er von einem Sportler auch nicht abgeneigt: „Etwa wie Daniel Brühl in dem Biopic ‚Rush‘ den Rennfahrer Niki Lauda. Das würde mich total reizen“.

Manuel Neuers Leben ist schon jetzt außergewöhnlich genug, um es filmisch umzusetzen. Die Vita des Bayern-Schlussmanns hat einiges zu bieten. Aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes sowie dem selben Alter hätte Helgi Schmid sicherlich gute Karten. (men/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPPEN.MEDIA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
FC Bayern
Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
FC Bayern
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
Große Trauer beim FC Bayern: „Trug unseren Verein im Herzen wie kaum ein Zweiter“
FC Bayern
Große Trauer beim FC Bayern: „Trug unseren Verein im Herzen wie kaum ein Zweiter“
Große Trauer beim FC Bayern: „Trug unseren Verein im Herzen wie kaum ein Zweiter“
Nagelsmann feiert neuen Abwehrchef: „Er wirkt etwas böser, aber er ist ein unglaublich Lieber“
FC Bayern
Nagelsmann feiert neuen Abwehrchef: „Er wirkt etwas böser, aber er ist ein unglaublich Lieber“
Nagelsmann feiert neuen Abwehrchef: „Er wirkt etwas böser, aber er ist ein unglaublich Lieber“

Kommentare