Mitspieler geschockt

Thiago-Ausfall "absolut katastrophal"

+
Abgang unter bösen Verdacht: Thiago ahnte Übles.

München - Für Thiago ist die Saison gelaufen – und auch die WM ist in Gefahr. Seine Mitspieler beim FC Bayern reagieren geschockt.

Eigentlich hatte Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt keine Zeit. Der Arzt des FC Bayern lief im Stechschritt-Tempo, als er die Allianz Arena verließ. Ihm stand eine unvermutete Nachtschicht bevor, statt nach Hause ging es in seine Praxis, um Thiago einer Kernspin zu unterziehen. Es eilte also, dennoch hielt er kurz inne, für eine erste Diagnose. Innenbandteilriss im Knie, sagte er.

Am Abend wurde bald die Bestätigung dieser ersten Diagnose versendet. Vermutung wurde Gewissheit, man hatte es befürchten müssen. Von Müller-Wohlfahrt heißt es, er könne Muskeln mit einem Art Radar in den Fingern nach ihren Beschädigungen abscanen. Und wenn man Thiago so beobachtet hatte, wie er das Spiel gegen Hoffenheim bereits nach 25 Minuten verließ, war der Verdacht sowieso schon aufgekommen, dass man den kleinen Spanier in der Saison wohl nicht mehr aktiv erleben werde. Thiago schlug immer wieder die Hände vors Gesicht, er wusste es wohl da schon, was Stunden später bittere Realität wurde: Die Saison ist für ihn gelaufen. Zwei Wochen Gips, danach eine Schiene, insgesamt rund acht Wochen Reha, das sind die Parameter bis zur Genesung. Sie gefährden sogar seine WM-Teilnahme.

Thomas Müller bewertete den Ausfall seines Mittefeldkollegen als „absolut katastrophal – weil wir jetzt vor den wichtigen Spielen stehen“. Besonders bitter sei die Verletzung, „weil es für uns in dem Spiel ja nicht wirklich um Punkte gegangen ist“. Es war allerdings auch gar keine bemerkenswerte Szene, als das Knie den Schaden erlitt. Es war Pech. Die Saison steht für den 25-Millionen-Mann unter keinem guten Stern.

Bereits kurz nach seinem Wechsel aus Barcelona riss Thiago das Syndesmoseband, er wurde erst zum Jahresende richtig fit. Dann bewies er allerdings, warum Pep Guardiola so vehement auf seine Verpflichtung gedrängt hatte. Wenn die Finger von Müller-Wohlfahrt ein besonders feines Gespür für Sportlermuskeln haben, haben es Thiagos Füße für den Ball. „Er hat einfach das gewisse Extra“, sagte Philipp Lahm. Ohne das gewisse Extra in die entscheidenen Spiele, das machte auch Guardiola traurig: „Wir werden Thiago vermissen.“  

awe

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Manuel Neuer: Verlängerung beim FC Bayern? Das ist der Millionen-Plan seines Beraters
Manuel Neuer: Verlängerung beim FC Bayern? Das ist der Millionen-Plan seines Beraters
Lewandowski erklärt Elfmeter-Geschenk an Coutinho: „Für Philippe war es ...“
Lewandowski erklärt Elfmeter-Geschenk an Coutinho: „Für Philippe war es ...“
Niko Kovac überrascht gegen Belgrad - Eine Änderung geht völlig daneben: Noten der FCB-Stars
Niko Kovac überrascht gegen Belgrad - Eine Änderung geht völlig daneben: Noten der FCB-Stars
Panne bei neuem Mannschaftsfoto des FC Bayern - Fans meckern im Netz
Panne bei neuem Mannschaftsfoto des FC Bayern - Fans meckern im Netz

Kommentare