"Ich bin weiter Fan der Bayern"

+
Gerhard Tremmel ist Bayern-Fan, will am Samstag aber seinen Kasten sauberhalten.

Er hat turbulente Tage hinter sich: Cottbus-Keeper Gerhard Tremmel (30). Am vergangenen Wochenende zündeten Chaoten in Berlin seinen BMW an, wenig später sicherte er seinem Team beim 0:0 beim KSC einen Punkt.

Vor dem Spiel gegen die Bayern sprach die tz mit dem gebürtigen Münchner.

Herr Tremmel, was wissen Sie über den Anschlag auf Ihr Auto?

Tremmel: Das haben irgendwelche Verrückte in der Mai-Nacht abgebrannt.

Und, schon Ersatz für den BMW gefunden?

Tremmel: Nein, noch nicht. Ich hab zu viele Interviewtermine in den letzten Tagen gehabt.

Würden Sie für drei Punkte gegen Bayern ein weiteres Auto opfern?

Kult-Kicker

foto

Tremmel: Das ist ja mal ne Frage. Kommt drauf an.

Wie viel wäre Ihnen denn ein Sieg wert?

Tremmel: Das wäre natürlich unglaublich. Ich bin bereit, alles dafür zu geben. Wir müssen das abrufen, was wir auch zuletzt abgerufen haben.

Beim letzten Besuch der Bayern in Cottbus gab’s eine Party in der Lausitz, denn Bayern verlor 0:2. Vor zwei Wochen verlor Wolfsburg 0:2 bei Energie – sind Sie der typische Favoritenschreck?

Tremmel: Wir haben zu alter Stabilität gefunden und wollen in den nächsten Spielen punkten. Der Gegner ist uns da egal.

Was ändert sich in der Woche vor dem Bayern-Spiel?

Tremmel: Eigentlich nichts. Das Medieninteresse ist ein bisschen höher.

Profitieren Sie davon, unterschätzt zu werden?

Tremmel: Bayern ist eigentlich in allen Belangen besser. Aber Laufen und Kämpfen können wir auch. Und wenn diese Tugenden entscheiden, haben wir eine Chance.

Video

Was hat sie in der Bayern-Saison am meisten überrascht?

Tremmel: …dass Klinsmann doch noch gefeuert wurde. Gerade, weil Wolfsburg bei uns verloren hat, dachte ich, er bleibt noch bis zum Ende.

Hoeneß hat gesagt: Gerade deswegen nicht…

Tremmel: Sie wollten ihm wohl nicht die Chance geben. Wobei Klinsmann ja für die Kaderaufstellung gar nichts konnte, die wurde ihm einfach so hingestellt. Es war nicht seine Mannschaft. Da fehlte etwas, andere Mannschaften haben einfach besser investiert und sind so näher herangerückt. Das sieht man auch an der Champions League: Bayern war von der Qualität her dem nicht gewachsen. Die Mannschaft war gesättigt vom Double, auch Klose fiel lange aus, da kamen mehrere Dinge zusammen.

Jetzt soll van Gaal kommen…

Tremmel: Magath war den Spielern zu hart, Klinsi zu lasch, Hitzfeld hatte die perfekte Balance raus. Solche Trainer gibt es nur eine Handvoll in Europa.

Sie waren als Kind mal bei Bayern, wie groß ist Ihr Bayern-Herz noch?

 Tremmel: Ich bin bei allen drei Münchner Vereinen aufgewachsen: Südkurve bei Bayern, Westkurve bei Sechzig und am Ende stand ich bei Haching im Tor (lacht). Ich bin immer noch Bayern-Fan, seit ich ein kleiner Junge war. Die Aura, die den FC Bayern umgibt, ist etwas besonderes.

Interview: Mario Volpe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern bei Greuther Fürth: Hier läuft das Bundesliga-Spiel heute live im TV und im Live-Stream
FC Bayern
FC Bayern bei Greuther Fürth: Hier läuft das Bundesliga-Spiel heute live im TV und im Live-Stream
FC Bayern bei Greuther Fürth: Hier läuft das Bundesliga-Spiel heute live im TV und im Live-Stream
Julian Nagelsmann kündigt spektakuläre Änderung an - „Dann seht ihr mich erstmal nicht“
FC Bayern
Julian Nagelsmann kündigt spektakuläre Änderung an - „Dann seht ihr mich erstmal nicht“
Julian Nagelsmann kündigt spektakuläre Änderung an - „Dann seht ihr mich erstmal nicht“
Bayern-Leihgabe enttäuscht auf ganzer Linie - Trainer sauer: „Muss sich steigern“
FC Bayern
Bayern-Leihgabe enttäuscht auf ganzer Linie - Trainer sauer: „Muss sich steigern“
Bayern-Leihgabe enttäuscht auf ganzer Linie - Trainer sauer: „Muss sich steigern“

Kommentare