Das ist eine Zelle in der JVA

Rundgang durch das Hoeneß-Gefängnis - Video und Bilder

Landsberg am Lech - Das Landsberger Gefängnis bereitet sich wegen seines demnächst prominentesten Häftlings Uli Hoeneß auf einen Medienansturm vor. Am Montag zeigte die JVA ihr Innenleben.

„Tag der offenen Tür“ in Landsberg: Kurz vor dem Haftantritt des ehemaligen Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß ist die 106 Jahre alte Justizvollzugsanstalt bei einem offiziellen Termin von einem Medienansturm heimgesucht worden. 157 akkreditierte Journalisten besichtigten bei einer Führung zweieinhalb Stunden lang Gänge und Zellen im Gefangenentrakt sowie die Kapelle, die KFZ-Werkstatt und die Turnhalle.

Update: Uli Hoeneß geht heute ins Gefängnis. Laut Medienberichten tritt er am Montag, 2. Juni, die Haft in der JVA Landsberg an.

Hoeneß im Knast: Keine "individuellen Fragen"

Allerdings gab es von der Anstaltsleitung nur allgemeine Auskünfte über den Strafvollzug in der Anlage, die insgesamt 565 Insassen Platz bietet. „Individuelle Fragen werden nicht beantwortet“, sagte Anstaltsleiterin Monika Groß.

Hoeneß darf nach seiner Verurteilung zu dreieinhalb Jahren Haft nicht auf einen Promi-Bonus im Gefängnis hoffen. „Es werden alle gleich behandelt“, sagte die Monika Groß. Hoeneß müsse nach seinem Haftantritt zunächst eine maximal zweiwöchige Zugangsphase mit mehreren Untersuchungen durchlaufen. In der Zeit sei eine Zwei-Mann-Zelle die Regel. Danach steht dem dann wohl prominentesten Häftling Deutschlands eine etwa acht Quadratmeter große Zelle zu.

Der offene Vollzug mit Arbeit außerhalb des Gefängnisses sei in der Regel erst 18 Monate vor Ende der Haft möglich, erläuterte Frank Arloth vom bayerischen Justizministerium. Es gebe aber Abweichungen davon. „Jeder kommt erst in den geschlossenen Vollzug“, sagte Groß. Während der Haft können die Häftlinge entsprechend ihren Fähigkeiten arbeiten.

Im Landsberger Gefängnis gibt es eine Metzgerei. Hoeneß ist gelernter Metzger. Der wegen Steuerhinterziehung verurteilte Ex-Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München muss in wenigen Wochen seine Haft in Landsberg antreten.

Am 13. März war Hoeneß vom Landgericht München wegen Steuerhinterziehung zu einer Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden. Der 62-Jährige und auch die Staatsanwaltschaft verzichteten anschließend auf die Beantragung eines Revisionsverfahrens.

Auch Adolf Hitler saß in Landsberg ein und verfasste hier von 1923 bis 1924 „Mein Kampf“. Auch der bekannte Münchner Gesellschaftskolumnist Michael Graeter war dort JVA-Insasse 2002/2003.

dpa/SID

Rubriklistenbild: © dpa/Klapp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Manuel Neuer: Verlängerung beim FC Bayern? Das ist der Millionen-Plan seines Beraters
Manuel Neuer: Verlängerung beim FC Bayern? Das ist der Millionen-Plan seines Beraters
Bayern-Profis nutzen freien Tag und feiern auf der Wiesn - auch FCB-Legenden gönnen sich eine Maß
Bayern-Profis nutzen freien Tag und feiern auf der Wiesn - auch FCB-Legenden gönnen sich eine Maß
Niko Kovac überrascht gegen Belgrad - Eine Änderung geht völlig daneben: Noten der FCB-Stars
Niko Kovac überrascht gegen Belgrad - Eine Änderung geht völlig daneben: Noten der FCB-Stars
Trainer-Hammer beim FC Bayern? Ex-Bundesliga-Coach offenbar als Kovac-Ersatz im Gespräch
Trainer-Hammer beim FC Bayern? Ex-Bundesliga-Coach offenbar als Kovac-Ersatz im Gespräch

Kommentare