1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern ohne Neuer nach Pilsen: Rätsel-Raten um Torwartverletzung

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Bayern-Torwart Manuel Neuer fehlt im Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel in Pilsen.
Bayern-Torwart Manuel Neuer fehlt im Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel in Pilsen. © Laci Perenyi/Imago

Torwart Manuel Neuer fehlt im Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel in Pilsen. Der FC Bayern gibt keine Diagnose zu einer möglichen Verletzung.

München – Der FC Bayern bereitet sich auf das Gastspiel in der Champions League bei Viktoria Pilsen vor. Nach dem späten 2:2 in Dortmund hieß es im Abschlusstraining am Dienstagmittag vor der Abreise nach Tschechien Wunden lecken. Mehrere Profis fehlten angeschlagen oder verletzt – darunter auch Manuel Neuer. Der Kapitän droht in Pilsen auszufallen.

FC Bayern: Manuel Neuer fehlt im Abschlusstraining vor Pilsen-Reise

Neuer fehlte am Dienstagmittag überraschend im Abschlusstraining des FC Bayern vor der Champions-League-Partie am Mittwochabend in Pilsen. Eine genaue Diagnose wollte der deutsche Rekordmeister am Dienstagabend auf der Pressekonferenz ab 19 Uhr mitteilen. Die Bild vermutet leichte Schulterprobleme beim Torhüter, es handelt sich wohl um eine Vorsichtsmaßnahme.

Schon vor dem Bundesliga-Topspiel in Dortmund vergangenen Samstag trainierte Neuer nur eingeschränkt, stand gegen den BVB aber im Tor. In Pilsen wird er tz-Informationen zufolge nicht das Tor der Münchner hüten. Laut Kicker arbeitete Neuer im Leistungszentrum an der Säbener Straße.

FC Bayern: Fällt Neuer verletzt aus? Ersatztorwart Ulreich vor Bewährungschance

Als Neuer-Ersatz steht Sven Ulreich bereit. Der Reserve-Keeper hielt in dieser Saison beim 5:0 im DFB-Pokal bei Viktoria Köln seinen Kasten sauber. Neuers Platz im Training nahm der 20-jährige Jakob Mayer aus der zweiten Mannschaft ein. Er dürfte bei einem Neuer-Ausfall neben dem 19-jährigen Johannes Schenk in Pilsen auf der Bank sitzen. Zuletzt gab es Gerüchte um Neuers Nachfolger beim FC Bayern.

Insgesamt wirkten nur 15 Feldspieler im Training mit, darunter auch der wieder einsetzbare Thomas Müller, der bereits am Sonntag und Montag wieder trainiert hatte. Neben Neuer und den schon länger verletzten Bouna Sarr und Lucas Hernandez fehlten auch der an Corona erkrankte Jamal Musiala, Matthijs de Ligt (Adduktoren-Probleme), Alphonso Davies (Schädelprellung) und Serge Gnabry (Knie-Prellung). (ck)

Auch interessant

Kommentare