Nur einer von vier Kandidaten? Vorbehalte gegen Giroud

+
Jerome Boateng fliegt im Länderspiel auf Olivier Giroud - und die Bayern auf den Stürmer?

München - Olivier Giroud ist und bleibt ein Sturm-Kandidat beim FC Bayern. Doch offenbar gibt es Vorbehalte - und er ist nur eine von vier Optionen.

Die Bayern sind an Stürmer Olivier Giroud (25, HSC Montpellier) dran. Das haben inzwischen ein Mitarbeiter seiner Berateragentur ebenso bestätigt wie der Spieler selbst. Auch Jupp Heynckes' Äußerungen ließen tief blicken. Wie die Sport Bild jetzt berichtet, machte sich Christian Nerlinger persönlich auf die Reise und sah in Bremen das Länderspiel des DFB-Teams gegen Frankreich (1:2), bei dem Giroud das 1:0 erzielte.

Facebook und die Bayern: Wer hat die meisten Fans?

Facebook und die Bayern: Wer hat die meisten Fans?

Diego Contento hat erst seit dem 3. Dezember eine eigene offizielle Facebook-Seite. Seine Posts schreibt er manchmal auf deutsch und italienisch. Seine Anzahl an "Freunden" belaufen sich deshalb noch auf geringe 778. (Stand: 4. April 2013) © dpa
Auch Luiz Gustavo ist im sozialen Netzwerk zu finden. Sowohl privat als auch mit mehreren Fanpages. Die meisten Likes liegen bei 1.803 und sind damit erheblich weniger als er wirkliche Freunde hat. Das sind 4.995. (Stand: 4. April 2013) © dpa
Claudio Pizarro ist nicht gerade der jüngste im Bayern-Kader. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum er erst Ende des Jahres 2012 sich eine offizielle Homepage zulegte. Er hat deshalb auch nur 2.373 "Freunde". (Stand: 4. April 2013) © dpa
Anatoli Timoschtschuk hat auch noch nicht so viele Fans in seinen Facebook-Bann gezogen. Mag sein, dass es an seinem schwierig zu buchstabierenden Namen liegt - den man auch noch in verschiedensten Variationen schreiben kann. Allein deshalb hat er mehrere Gruppen - in einer "besucherreicheren" sind es 2.499 Fans. (Stand: 4. April 2013) © dpa
Der Brasilianer Rafinha informiert 31.967 Fans auf seiner offiziellen Seite - natürlich auch auf Portugiesisch. (Stand: 4. April 2013) © dpa
22.134 Fans wollen gerne alles über Daniel van Buyten wissen. (Stand: 4. April 2013) © dpa
Dante hat sich bei Facebook nicht so in den Vordergrund gespielt wie in München. Der Brasilianer hat erst 51.264 Fans. (Stand: 4. April 2013) © dpa
Ein wenig überraschend ist auch die Anhängerzahl von Franck Ribéry. Lediglich 171.262 Leute wollen ihm bisher folgen. (Stand: 4. April 2013) © dpa
40 Millionen hat Javi Martinez, allerdings gekostet und nicht Facebook-Freunde. Da hinkt der Spanier noch etwas hinterher. 129.484 Fans verfolgen seine Posts. (Stand: 4. April 2013) © dpa
Mario Mandzukic hat auch vor seiner Zeit beim FC Bayern fleißig Likes gesammelt. Er hat nun 182.464. (Stand: 4. April 2013) © dpa
Jérome Boateng darf sich über 240.816 Anhänger freuen. (Stand: 4. April 2013) © dpa
233.254 Mal "Gefällt mir" konnte Innenverteidiger Holger Badstuber schon verbuchen. Ein Achtungserfolg für das junge Talent. (Stand: 4. April 2013) © dpa
David Alaba schreibt regelmäßig selbst auf seiner Facebook-Page. Mit Erfolg: Immerhin schon 290.884 Fans verfolgen die Kommentare des Österreichers. (Stand: 4. April 2013) © dpa
Der kleine Dribbelkünstler Shaqiri versucht seine Schweizer-Freunde stets auf dem Laufenden zu halten. Immerhin folgen ihm 461.547 Leute bei dem Social Network. (Stand: 4. April 2013) © AP
Fast die halbe Millionen erreicht: Toni Kroos und seine 498.138 Facebook-Fans. (Stand: 4. April 2013) © dpa
Die Millionenmarke knackt hingegen Kapitän Philipp Lahm hat auf einer seiner zahlreichen Seiten 1.091.337 Getreue. (Stand: 4. April 2013) © dpa
Auch Stürmer Mario Gomez kann sich über die siebenstellige Zahl freuen. Der Nationalspieler hat 1.163.264 Fans. Damit steht er nur noch ganz knapp hinter... (Stand: 4. April 2013) © dpa
Arjen Robben schafft es auf beachtliche 1.242.164 Facebook-"Freunde". (Stand: 4. April 2013) © dpa
... seinem Keeper Manuel Neuer. Ob noch Schalke-Fans unter seinen Facebook-Verfolgern sind? Satte 1.327.746 Mal wurde auf seiner Seite "Gefällt mir" gedrückt. (Stand: 4. April 2013) © dpa
Mit seinen 1.455.519 Anhänger, die gespannt die Einträge auf Bastian Schweinsteigers Pinnwand verfolgen, hat der Mittelfeld-Stratege seinen Kapitän und Arjen Robben überholt. (Stand: 4. April 2013) © dpa
...Thomas Müller! Und der bleibt vorerst auf Platz 1: 1.527.716 Fans folgen seinen Mitteilungen auf der Seite. Erstaunlich: Fast täglich steigt die Zahl um einen Tausender nach oben. (Stand: 4. April 2013) © dpa

Doch dem Bericht zufolge gebe es Vorbehalte gegenüber dem Top-Torjäger der französischen Liga (16 Treffer). Er sei nur einer von vier Kandidaten für den Angriff. Am Ende sollte alles passen. Schließlich hatte Uli Hoeneß den vakanten Posten der "Sturm-Bombe" ausgeschrieben - und die Münchner suchen eine Qualitätssteigerung gegenüber Ivica Olic, dessen Vertrag ausläuft.

Wer die weiteren drei Kandidaten sind? Darüber gibt es reichlich Spekulationen. Claudio Pizarro (Werder Bremen), Robert Lewandowski und neuerdings auch Lucas Barrios (beide Borussia Dortmund) werden gehandelt. Oder langen die Münchner auf dem internationalen Markt zu und strecken die Fühler nach Krachern wie Dimitar Berbatov (Manchester United) oder Carlos Tevez (Manchester City) aus? Die Verantwortlichen dürften bemüht sein, mit der Angriffs-Verpflichtung ein Zeichen zu setzen. Sofern sie so tief in die Kasse greifen wollen.

al.

Die 16 Richtlinien des FC Bayern

Die 16 Richtlinien des FC Bayern

Sehen Sie hier die 16 "Mia san mia"-Leitsätze zum Durchklicken.
01. Mia san ein Verein: Unsere Herkunft, Entstehung und Geschichte liegt in einer gemeinnützigen Idee eines Vereins, die wir bis heute leben. © Quelle: Bayern-Magazin
02. Mia san Botschafter: Durch unser Auftreten im In- und Ausland haben wir ein großes Maß an Verantwortung. Jeder Spieler, Trainer, Manager, Betreuer und Angestellte trägt mit seiner Persönlichkeit nicht nur zum Image des FC Bayern, sondern zu einem Bild des Clubs in der Öffentlichkeit bei. © Quelle: Bayern-Magazin
03. Mia san Vorbilder: Auf und neben dem Platz sind wir Vorbilder für die Jugend. An unseren Werten und wie wir diese leben orientieren sich die Sportler von morgen. © Quelle: Bayern-Magazin
04. Mia san Tradition: Wir haben eine lange und erfolgreiche Geschichte und die Entwicklung des Fußballs maßgeblich mitgeprägt. Darauf können wir stolz sein. © Quelle: Bayern-Magazin
05. Mia san Innovation: Die Verbesserung auf allen Ebenen unserer Arbeit ist unser Ansporn. Ob sportlich, administrativ, technologisch oder zwischenmenschlich, lernen wir täglich dazu und wollen Maßstäbe setzen und Vorreiter als einer der Topclubs der Welt sein. © Quelle: Bayern-Magazin
06. Mia san Selbstvertrauen: Wir gehen in jedes Spiel, um zu gewinnen. Neunzig Minuten spielen wir mutig nach vorne und setzen unser Spiel durch. Wir haben stets das Heft in der Hand. © Quelle: Bayern-Magazin
07. Mia san grenzenlos: Unsere Wurzeln und Werte resultieren aus der Entwicklung unseres Landes. Durch unsere kulturelle Vielfältigkeit und die Erfahrungen, die wir in der täglichen Arbeit mit unseren Spielern machen, verbinden wir unsere Tugenden mit globaler Denkweise und verbessern unser Spiel. © Quelle: Bayern-Magazin
08. Mia san Fußball: Ob alt oder jung, männlich oder weiblich, schwarz oder weiß, ob Champions League oder Kreisklasse, wir sind Fußball zum Anfassen und Mitspielen. Für uns ist die „schönste Nebensache der Welt“ einfach unsere Berufung. © Quelle: Bayern-Magazin
09. Mia san Respekt: Ob Spieler, Geschäftsstellenmitarbeiter, Betreuer, Vorstand, Trainer, Aushilfen oder Präsidium – ohne unseren respektvollen Umgang im Team wären wir nicht auf diesem Weltklasseniveau. © Quelle: Bayern-Magazin
10. Mia san Freude: Wir freuen uns am Spiel, an der Arbeit, am Gewinnen, am Wettbewerb, am Tore schießen, am Zweikampf, an der Gemeinschaft und am Teamgeist. Dies alles treibt uns täglich an. Aber wir akzeptieren auch Niederlagen. © Quelle: Bayern-Magazin
11. Mia san Treue: Über zwölf Millionen Fans bekennen sich allein in Deutschland zum FC Bayern, zehntausende reisen von weit her zu unseren Spielen an. Alles für 90 Minuten Leidenschaft. © Quelle: Bayern-Magazin
12. Mia san Partner: Zu unseren Fans, Fanclubs, Mitgliedern und Sponsoren pflegen wir ein partnerschaftliches Verhältnis. Doch wir wollen darüber hinaus zuverlässige, verlässliche Freunde sein. Wir leben und entwickeln den Sport mit all seinen Facetten zusammen weiter. © Quelle: Bayern-Magazin
13. Mia san Heimat Der FC Bayern München ist überall auf der Welt zu Hause. Doch wir wissen, wo wir daheim sind. © Quelle: Bayern-Magazin
14. Mia san Motor: Die vergangenen Jahrzehnte haben gezeigt, wie viel Energie im FC Bayern steckt. Dies gibt uns allen Selbstvertrauen und ist Motivation für die Zukunft. © Quelle: Bayern-Magazin
15. Mia san Verantwortung: Unserem gemeinnützigen Auftrag werden wir gerecht durch verantwortungsvolles Handeln. Vorbildlich kümmern wir uns um den Menschen. Toleranz, Hilfsbereitschaft und Fairness sind uns Verpflichtung. © Quelle: Bayern-Magazin
16. Mia san Familie: Auch nach einer aktiven Karriere ist unsere Tür für alle offen. Wir stehen ein Leben lang zusammen. © Quelle: Bayern-Magazin
Mia san mia. © Quelle: Bayern-Magazin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transfer-Paukenschlag? Ex-Trainer des FC Bayern will angeblich Weltmeister Kroos holen
FC Bayern
Transfer-Paukenschlag? Ex-Trainer des FC Bayern will angeblich Weltmeister Kroos holen
Transfer-Paukenschlag? Ex-Trainer des FC Bayern will angeblich Weltmeister Kroos holen
Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland
FC Bayern
Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland
Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland
Bayern-Macher Hoeneß teilt gegen Reporter aus: „Sie sind doch verantwortlich für den Tsunami“
FC Bayern
Bayern-Macher Hoeneß teilt gegen Reporter aus: „Sie sind doch verantwortlich für den Tsunami“
Bayern-Macher Hoeneß teilt gegen Reporter aus: „Sie sind doch verantwortlich für den Tsunami“

Kommentare