1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

Insider packt aus: Lewandowski und Berater angeblich an Barca-Deal interessiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lucas Sauter-Orengo

Kommentare

Robert Lewandowski
Bayerns Top-Torjäger Robert Lewandowski. © Uwe Anspach/dpa

Robert Lewandowski und der FC Bayern München - eine schon Jahre andauernde Erfolgsgeschichte. Doch bleibt der Pole noch langfristig in München? Ein Insider bringt jetzt den FC Barcelona ins Spiel.

München - Die Fußball-Saison geht in die heiße Phase. Am Mittwoch, den 6. April, bestreitet der FC Bayern München* das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Villareral in Spanien. In der Liga konnte man durch ein 1:4 beim SC Freiburg dank der Dortmunder Niederlage gegen RB Leipzig den Vorsprung auf neun Punkte vergrößern. Auch in dieser Saison der entscheidende Pfeiler für den bisherigen Erfolg: Robert Lewandowski*- satte 31 Tore hat der Pole bereits auf dem Konto, in der Champions League sind es zwölf, was dem Weltfußballer jeweils Platz eins in der Torjägerliste beschert.

FC Bayern: Robert Lewandowski vor Wechsel nach Spanien? Experte erklärt Stand der Dinge

Seit Jahren ist Lewandowski der Erfolgsgarant für den Rekordmeister. Doch wie lange geht die Erfolgsgeschichte noch? Der Vertrag des Stürmers im Sommer 2023 aus, seit Monaten ist die Personale daher eines der beherrschenden Themen in München. Immer wieder wird ein Interesse des FCB an BVB-Topstürmer Erling Haaland* suggeriert, eine vorzeitige Vertragsverlängerung Lewandowskis konnte bisher nicht auf den Vormarsch gebracht werden. Der Journalist Fabrizio Romano, bekannt für seine Insider-Infos im internationalen Fußball, hat die Gerüchteküche rund um einen Abschied des Polen jetzt wieder heiß laufen lassen.

FC Bayern: Lewandowski zum FC Barcelona? „Wäre dafür offen“

In einem Tweet schließt der Italiener einen Transfer Robert Lewandowski zum FC Barcelona nicht aus: „Robert Lewandowski wäre dafür offen, eines Tages die La-Liga-Erfahrung zu machen, er weiß über das Barcelona-Interesse gut Bescheid, auch sein Agent. Alles hängt von Bayern ab.“ Grundsätzlich ist der Weltfußballer wohl nicht abgeneigt, weiter sein Geld an der Säbener Straße zu verdienen. Dennoch dürfte die Geduld auf Spielerseite ob eines zügigen und den Leistungen entsprechenden Angebots seitens der Bayern nicht unendlich sein.

Nicht nur Robert Lewandowski ist eines der beherrschenden Personal-Themen beim FC Bayern. Auch Ur-Münchner Thomas Müller sieht seinem Vertragsende entgegen. Hier schien jedoch zuletzt Bewegung in Gespräche* gekommen zu sein. Bleibt also abzuwarten, ob die Bosse demnächst auch mit ihrem Top-Stürmer die Verhandlungen beginnen. In Barcelona scheint man die Bewegungen jedenfalls mit großem Interesse zu verfolgen.

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare